Ochtrup
Drei Fragen an: Maximilian Philipp

Herr Philipp, heute sind Sie ins Mannschaftstraining zurückgekehrt, und dann erscheinen auch noch so viele Fans, um ein Autogramm von Ihnen zu bekommen. Das muss runtergehen wie Öl, oder?

Mittwoch, 07.02.2018, 21:02 Uhr

Maximilian Philipp
Maximilian Philipp Foto: Brenzel

Maximilian Philipp : Ja, das war ein super Tag für mich. Ich hätte nicht gedacht, dass wegen mir so viele Leute kommen. Schließlich bin ich ja noch ein eher unbekannterer Spieler.

Ochtrup gilt als Schalke-Stadt, in der die Dortmunder immer Boden gutmachen können. Ist es Ihnen daher leichter gefallen, mehr als zwei Stunden Autogramme zu schreiben?

Philipp: Ja, klar. Aber ehrlich gesagt, darauf habe ich es nicht abgesehen. So gut kenne ich mich mit den Gegebenheiten hier in der Region ja noch nicht aus.

Wann könnte es mit dem ersten Einsatz nach der Knieverletzung so weit sein?

Philipp: Heute auf dem Platz sah es wieder ganz gut aus. Allzu lang wird es nicht mehr dauern. -mab-

:

:

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5495544?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F
Baumschutzsatzung wird zum politischen Zankapfel
Stefan Weber
Nachrichten-Ticker