Tennis: TC Ochtrup
Ochtruper auf Aufstiegskurs

Ochtrup -

Die Herren 40 des TC Ochtrup sind in dieser Saison anscheinend nicht zu schlagen. Das jüngste 6:3 gegen Hamaland Vreden war bereits der vierte Sieg in Serie. Damit steht die Tür zum Aufstieg ganz weit offen.

Donnerstag, 14.06.2018, 13:30 Uhr

Die TCO-Herren feierten den vierten Sieg in Folge: (v.l.) Werner Pick, Franz-Josef Körner, Patrick Arends, Frans ten Barge, Ingo Seitz, Botho Preuß und Paul Pothast.
Die TCO-Herren feierten den vierten Sieg in Folge: (v.l.) Werner Pick, Franz-Josef Körner, Patrick Arends, Frans ten Barge, Ingo Seitz, Botho Preuß und Paul Pothast. Foto: TC Ochtrup

Die Herren 40 des Tennisclubs Ochtrup befinden sich weiterhin auf einem guten Weg in Richtung Aufstieg. Mit einem 6:3 gegen Hamaland Vreden untermauerten die Mannen um Kapitän Franz-Josef Körner ihre Titelambitionen. Der Erfolg gegen Vreden war der vierte Sieg in Serie.

Bereits in den Einzeln bestätigten die Ochtruper ihre gute Form. Lediglich Ingo Seitz an Position zwei verlor sein Einzel mit 1:6 und 5:7. Erfolgreich für den TC Och­trup waren im Einzel Patrick Arends (6:2 und 6:3), Werner Pick (6:4 und 6:0), Franz-Josef Körner (6:4 und 6:2), Paul Pothast (6:3 und 6:4) und Botho Preuß (6:2 und 6:0). Somit war die Begegnung bereits nach den ersten sechs Einzelspielen entschieden.

Die Doppelpartien waren aufgrund der deutlichen Führung nur noch Nebensache. Dennoch ließen die Töpferstädter nicht nach. Patrick Arends sorgte an der Seite von Franz-Josef Körner für den sechsten Punkt. Die beiden anderen Doppel gingen knapp an die Gäste aus Vreden.

Als nächstes empfangen die Herren 40 am 30. Juni (Samstag) um 13 Uhr den Heeker TC. Mit einem Sieg wäre der Aufstieg in die Kreisliga dann unter Dach und Fach gebracht.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5819052?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F
Pinguine, Bungee-Jumping und viel Musik
Top-Acts beim Stadtfest in Münster: Auf dem Harsewinkelplatz gibt es viel zu erleben für Familien mit Kindern, unter anderem müssen Pinguine gezählt werden, stellten Partner Ralf Trilsbeek von ReiseArt (l). und Ana Voogd und Ralf Bövingloh (Münster Mittendrin) vor.
Nachrichten-Ticker