Sa., 18.03.2017

Fußball: Kommentar Ein riesengroßer Schritt für die Preußen

Torjubel beim SC Preußen Münster.

Torjubel beim SC Preußen Münster. Foto: Jürgen Peperhowe

Münster - 

Sechs Punkte binnen 72 Stunden - das war für Preußen Münster eine Woche wie gemalt. Mit dem 1:0-Sieg in Bremen hat das Team nicht nur einen riesengroßen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht, sondern auch nach langer Zeit mal wieder auswärts einen stimmigen Auftritt hingelegt.

Von Thomas Rellmann

Am Dienstag gegen 20.45 Uhr sah die Preußen-Welt noch alles andere als rosig aus. Alles deutete auf ein maues Remis nach durchwachsener Leistung gegen den FSV Frankfurt hin. Der Abstiegsplatz 18 schien fürs Erste zementiert.

Preußen Münster

Spielbericht: Das Ende der Negativserien

Liveticker zum Nachlesen: In Bremen gelingt Preußen Münster der ersehnte Auswärtserfolg

Dann kam Tobias Rühle mit seinem fulminanten 2:1-Siegtor. Und drei Tage später legten seine Kollegen bei Werder Bremen II mit einem 1:0-Erfolg nach. Diesmal nicht glücklich, nicht auf den letzten Drücker, sondern völlig verdient und dank einer über weite Strecken überzeugenden Leistung.

So schnell kann es gehen. Im Augenblick spricht das Momentum für den SCP. Die Mannschaft zeigte sich an der Weser laufbereit, positionstreu, taktisch diszipliniert und in dem einen entscheidenden Moment, als Adriano Grimaldi den Treffer des Tages erzielte, auch noch abgeklärt.

Fotostrecke: Saison 2016/17 - 28. Spieltag: Werder Bremen 2 - Preußen Münster

Vieles lief bislang suboptimal in dieser Saison. Kämpferisch war den Preußen allerdings selten bis nie ein Vorwurf zu machen. Der Schulterschluss mit der eigenen Anhängerschaft war in der Hansestadt nach dem Schlusspfiff buchstäblich zu spüren. Fans und Mannschaft feierten gemeinsam und ausgelassen. Zuvor hatten die Münsteraner im Publikum Heimspielatmosphäre erzeugt.

Fotostrecke: Werder Bremen 2 - Preußen Münster: die Einzelkritik

Wo andernorts längst die Fetzen geflogen wären nach sovielen Enttäuschungen im Saisonverlauf, stand die Kurve immer hinter der Elf. Das ist ein Fundament, auf dem sich aufbauen lässt. Das gilt gleichsam für die Art und Weise, mit der der SCP in Bremen zu Werke ging. Jetzt gilt für alle: nur nicht nachlassen.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4710265?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F