Fußball: Westfalenliga
Preußen-Keeper Tantow folgt Steinfeldt nach Haltern

Münster -

Stephan Tantow war auch für die Preußen-Profis immer ein verlässlicher Ersatzkeeper, wenn er in der 3. Liga gebraucht wurde. In der Westfalenliga gehörte er in den vergangenen fünf Jahren sowieso zu den Besten. Nun geht er zum TuS Haltern.

Dienstag, 24.04.2018, 11:04 Uhr

Stephan Tantow (r.), der mit dem SCP II auch regelmäßig in der Halle glänzte, folgt seinem Kollegen Luca Steinfeldt (l.) nach Haltern.
Stephan Tantow (r.), der mit dem SCP II auch regelmäßig in der Halle glänzte, folgt seinem Kollegen Luca Steinfeldt (l.) nach Haltern. Foto: pl

Fünf Jahre lang war Torwart Stephan Tantow der große Rückhalt der zweiten Preußen-Mannschaft in der Westfalenliga – und kann zum Abschluss dieser Vereinskarriere noch den Oberliga-Sprung packen. Der 1,92 Meter lange Keeper hat unabhängig davon seinen persönlichen Aufstieg perfekt gemacht und für ein Jahr beim TuS Haltern unterschrieben.

Der ambitionierte Oberliga-Dritte mischt im ersten Jahr der Klassenzugehörigkeit noch um den Regionalliga-Aufstieg mit, plant aber eher perspektivisch den nächsten Schritt unter Trainer Magnus Niemöller. Der wollte jetzt unbedingt den aus Albachten stammenden Tantow, der mit seinen 28 Jahren gerne eine neue Herausforderung annimmt. „Das ist eine schöne Möglichkeit für mich, ich finde das ganze TuS-Projekt überaus interessant“, sagte Tantow. Die SCP-Zweite, die mit Keeper Marko Dedovic (20) plus einem gleichfalls jungen „Mister X“ plant, verlässt er ungern. „Ich habe gerade Trainer Sören Weinfurtner sehr viel zu verdanken. Er hat mich enorm weitergebracht und mir immer vertraut. Ich hatte und habe noch eine super Zeit hier.“ Ende 2017 saß Tantow drei Mal auf der Drittliga-Bank – insgesamt wurde er hier acht Mal benötigt.

Der Geschäftsführer einer münsterischen Transportfirma wird alleine den Fahr-aufwand erhöhen müssen, aber das nimmt Tantow angesichts der sportlichen Chance in Kauf. In Haltern, wo er Torjäger Luca Steinfeldt als Mitspieler behält, kann er die Nummer eins werden. Marcel Müller verlässt den TuS.

Tantow stieg 2010 mit dem 1. FC Gievenbeck in die Westfalenliga auf, versuchte sein Glück bei der Zweiten des FC Schalke 04 und bei den SF Lotte, eher er nach einem Bezirksliga-Jahr beim TuS Ascheberg Mitte 2013 von Weinfurtner wieder in den ambitionierten Sport geholt wurde. Beim SCP machte der Keeper einen gehörigen Sprung – fußballerisch ohnehin eine echte Größe, besticht er durch enorme Ruhe und strahlt Souveränität auf die Vorderleute aus. Im Adlerdress ist Tantow gereift, was dem TuS Haltern nicht entgangen ist.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5683887?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F
Sonne und 30 Grad im Münsterland
Wetter am Wochenende: Sonne und 30 Grad im Münsterland
Nachrichten-Ticker