Fr., 21.04.2017

Reitturnier des RFV Telgte-Lauheide auf der Reitanlage Korte Reiten mit und ohne Sattel

Heimvorteil genießen am Wochenende wieder zahlreiche Reiter und Reiterinnen des RFV Telgte-Lauheide (hier Johanna Wilm beim Start im Vorjahr).

Heimvorteil genießen am Wochenende wieder zahlreiche Reiter und Reiterinnen des RFV Telgte-Lauheide (hier Johanna Wilm beim Start im Vorjahr). Foto: R. Penno

Telgte - 

Der Reitverein Telgte-Lauheide lädt zu seiner Pferdeleistungsschau am kommenden Wochenende (22. und 23. April) auf der Reitanlage Korte ein. Höhepunkte sind zwei Prüfungen auf M*-Niveau. Aber auch ein Wettbewerb, bei dem es nicht bierernst zugeht, dürfte die Zuschauer anziehen.

Von René Penno, Kristian van Bentem

1245 Paare haben sich Startplätze für die 32 Prüfungen reservieren lassen. Das ist eine deutliche Steigerung gegenüber den vergangenen Jahren und ein Beleg dafür, dass das umfangreiche Programm an beiden Tagen gut angenommen wird.

Geboten wird für jedes sportliche Niveau etwas. Die jungen Reiter bekommen die Möglichkeit, sich bei Reiter- und Springwettbewerben der Konkurrenz zu stellen. Für die älteren und erfahrenen Pferdesportler haben die Veranstalter ebenfalls zahlreiche Prüfungen im Angebot.

Veranstalter für jedes Wetter gerüstet

Nur wetterfest sollten Teilnehmer und Zuschauer auch in diesem Jahr sein. Die Prognosen versprechen auch für die Austragung 2017 wechselhaftes Wetter – daran aber hat sich das Organisationsteam des RFV Telgte-Lauheide gewöhnt. „Wir hatten bei dem frühen Termin in der Vergangenheit schon mal zwei Tage Dauerregen, aber auch schon Glück und zwei Tage Sonnenschein“, erinnert sich Andrea Korte. „Wenn es diesmal irgendwas dazwischen ist, wären wir schon zufrieden.“

"

Wir hatten bei dem frühen Termin in der Vergangenheit schon mal zwei Tage Dauerregen, aber auch schon Glück und zwei Tage Sonnenschein

Andrea Korte

"

Los geht es jeweils schon früh am Morgen. Am Samstag eröffnet die Springpferdeprüfung für vierjährige Pferde um 7.30 Uhr das Turnier, eine halbe Stunde später geht es auch in der kleinen Halle mit einer Dressurprüfungen der Klasse A* los.

Sportliche Höhepunkte werden eine Dressur auf M*-Niveau am Sonntag (ab 11.30 Uhr) sowie das Springen der Klasse M* mit Siegerrunde (Sonntag, 17 Uhr) sein. Für diese Wettbewerbe stehen 45 und 49 Teilnehmer in der vorläufigen Startliste und versprechen spannende Prüfungen.

Schauwettbewerb „Springen ohne Sattel“

Fehlen darf auch in diesem Jahr nicht der schon traditionelle Schauwettbewerb „Springen ohne Sattel“, für das vor allem die heimischen Teilnehmer wieder fleißig geübt haben. Den auftritt vor der „eigenen Haustür“ wollen sich viele Aktive des gastgebenden Vereins auch in anderen Prüfungen nicht nehmen lassen „Wir haben wieder viele eigene Starter dabei“, kündigt Korte an. 

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4779495?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F195%2F