So., 02.04.2017

Fußball: Kreisliga A 2 Münster Bösensell klettert auf Rang zwei

Machte ein ganz starkes Spiel: Lars Rückel. Die Bösenseller Offensivkraft drehte seine Gegenspieler auf der rechten Seite einige Male ein.

Machte ein ganz starkes Spiel: Lars Rückel. Die Bösenseller Offensivkraft drehte seine Gegenspieler auf der rechten Seite einige Male ein. Foto: Johannes Oetz

Bösensell - 

Der SV Bösensell ist Tabellenzweiter. Am Sonntag setzte sich der heimische A-Ligist mit 4:2 (1:2) beim SV Herbern 2 durch. Spitzenreiter Concordia Albachten kam zu einem erwarteten 2:0-Erfolg bei der SG Selm. Überraschend ließ allerdings die DJK Wacker Mecklenbeck beim 1:1 gegen Kellerkind SC Capelle zwei Punkte liegen.

Von Johannes Oetz

Die Partie in Herbern begann so ganz nach dem Geschmack der Bösenseller. Schon nach drei Minuten brachte der am Sonntag überragende Lars Rückel auf Zuspiel von Florian Bußmann seine Farben in Führung. Der frühe Treffer tat dem Spiel des Gastes allerdings nicht gut. Schnell passte er sich dem Herberner Spiel an. Die SVH-Reserve probierte es häufig mit langen Bällen und machte dies besser als die Bösenseller Truppe. Die Strafe ließ nicht lange auf sich warten. Nach zwei Freistößen landete der Ball jedes Mal im SVB-Netz (12./41.), sodass der Platzherr mit einer verdienten 2:1-Führung in die Pause gehen konnte. „Wir haben es in der ersten Halbzeit versäumt, mehr zu kombinieren“, kritisierte SVB-Trainer Mathias Krüskemper.

Beim Pausentee wurde das Problem ausgiebig erörtert – und die SVB-Spieler verstanden. Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff gelang Robin Voßkühler im Nachsetzen der Ausgleich (47.). Thilo Farwick hatte zuvor geschossen, und SVH-Torhüter Sebastian Adamek hatte den Ball nicht festhalten können.

Mit zunehmender Spielzeit wurde der Gast immer dominanter und spielte seine konditionelle Überlegenheit aus. Nach einem langen Ball von Hendrik Evels markierte Nils Schulze Spüntrup zunächst das 3:2. Als der Gastgeber anschließend aufmachte, kassierte er einen weiteren Schulze Spüntrup-Treffer (75.). Der eingewechselte Patrick Sutholt vergab am Ende sogar noch die Chance, auf 5:2 zu erhöhen.

SVB: Schölling – Klöfkorn, Overhoff, F. Volbracht, Evels (85. J. Leifken) – Schwarze, Farwick (61. T. Leifken) – Rückel, Voßkühler (80. Sutholt) – Schulze Spüntrup, Bußmann – Tore: 0:1 Rückel (3.), 1:1 M. Aschoff (12.), 2:1 St. Aschoff (41.), 2:2 Voßkühler (47.), 2:3/2:4 Schulze Spüntrup (70./75.)

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4743393?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F4846181%2F4896960%2F