So., 23.04.2017

Fußball: Kreisliga A 2 Münster Bösensell verpasst den großen Coup

Nettigkeiten tauschen hier Albachtens Torschütze Darwin Ribeiro und Niklas Klöfkorn aus. Der Bösenseller unterlag mit seinem Team im Spitzenspiel mit 0:2.

Nettigkeiten tauschen hier Albachtens Torschütze Darwin Ribeiro und Niklas Klöfkorn aus. Der Bösenseller unterlag mit seinem Team im Spitzenspiel mit 0:2. Foto: Heimspiel/Mario Witthake

Bösensell - 

Nur bei einem Sieg des SV Bösensell wäre es an der Tabellenspitze der Kreisliga A 2 noch einmal richtig spannend geworden. Durch die 0:2 (0:2)-Niederlage am Sonntag bei Concordia Albachten fällt der SVB stattdessen auf Platz drei zurück. Acht Punkte Rückstand auf den Rangersten lassen kühne Meisterschaftsträume fünf Spieltage vor Saisonende zerplatzen.

Von Mario Witthake

„Wir dürfen nicht vergessen, dass viele Spieler vor zwei Jahren noch in der Kreisliga B gespielt haben“, ordnete SVB-Coach Mathias Krüskemper die Niederlage vor gut 300 Zuschauern in Albachten ein. „Ich kann vor der Mannschaft nur den Hut ziehen, wie sie den Gegner vor Probleme gestellt hat.“

Zu Beginn der Partie brockte Bösensell sich die Probleme selbst ein. Keeper Tim Schölling zögerte zu lange, als Concorde Darwin Ribeiro ihn anlief. Anstatt die Kugel zu klären, verdaddelte Schölling sie, der schnelle Ribeiro bedankte sich mit dem Treffer zum 1:0 (7.) der Hausherren. Ausschlaggebend für den zweiten Gegentreffer war das Foul von Chris Schwarze an Julian Rehne. Der Ex-Nottulner und Havixbecker Armen Tahiri trat zum Elfmeter an und verwandelte (33.). „Ein klarer Elfmeter“, urteilte Krüskemper.

Referee Jonathan Wlotzka hätte in der 86. Minute eigentlich ein zweites Mal auf den Punkt zeigen müssen – für Bösensell. Nach dem Einsteigen Max Heimsaths gegen Nils Schulze Spüntrup ließ der Schiedsrichter aber weiterspielen. Eine heiße Schlussphase blieb dem Publikum somit vorenthalten.

Die Gäste hätten aber schon viel früher ihr Tor machen können. Bei zahlreichen Standards waren sie gefährlich. Die erste Chance vergab Christoph Hohmann nach einer Ecke, als Albachtens Keeper Maximilian Jonitz hervorragend reagierte und den Ball noch um den Pfosten lenkte (15.).

Hohmann war es auch, der die ersten Versuche in der zweiten Halbzeit abfeuerte (55./61.), ehe Mirko Lips nach einem Freistoß haarscharf am Tor vorbei köpfte (62.). „Dass wir so viele gute Standards bekommen, hat uns überrascht“, sagte Krüskemper. Schließlich sind die Concorden, die nun stramm auf die Meisterschaft zusteuern, inklusive dieser Partie seit sieben Spielen ohne Gegentor.

Diese Serie nötigte auch Krüskemper Respekt. Der Trainer des SVB zeigte sich als fairer Verlierer. Für sein Team gehe es nun darum, „die Riesensaison, die wir bisher gespielt haben, weiter zu genießen“.

SVB: Schölling - Lips (79. Evels), Overhoff, Vollbracht, Klöfkorn - Schwarze (64. T. Leifken), Hohmann, Farwick (46. Voßkühler) - Schulze Spüntrup, Rückel, Bußmann – Tore: 1:0 Darwin Ribeiro (7.), 2:0 Armen Tahiri (33./Foulelfmeter)

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4785365?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F4846181%2F4896960%2F