Mi., 12.07.2017

Fußball: Kreisliga B BW Ottmarsbocholt drückt den Reset-Knopf

Viele neue Gesichter bei BW Ottmarsbocholt: (h.v.l.) BWO-Abteilungschef Georg Goerdt, Co-Trainer Patrick Döhla, Florian Knittel, Jannik Boertz, Julian Volbracht, Marcel Heitkötter, Jens Overbeck, Daniel Eilers, Marius Kallwey, Torben Klinger, Hannes Arnschink, Trainer Michael Füstmann, Senioren-Koordinator Christian Schmauck, (v.v.l.) Marvin Grube, Kevin Grube, Simon Vorspohl, Patrick Volbracht und Stefan Rehbein.

Viele neue Gesichter bei BW Ottmarsbocholt: (h.v.l.) BWO-Abteilungschef Georg Goerdt, Co-Trainer Patrick Döhla, Florian Knittel, Jannik Boertz, Julian Volbracht, Marcel Heitkötter, Jens Overbeck, Daniel Eilers, Marius Kallwey, Torben Klinger, Hannes Arnschink, Trainer Michael Füstmann, Senioren-Koordinator Christian Schmauck, (v.v.l.) Marvin Grube, Kevin Grube, Simon Vorspohl, Patrick Volbracht und Stefan Rehbein. Foto: Leon Sicking

Ottmarsbocholt - 

Es war ein bitterer Abstieg, den Blau-Weiß Ottmarsbocholt Anfang Juni im Relegationsspiel hinnehmen musste. Die Uhren werden zum Saisonstart auf null gestellt. Ein neues Trainerduo bereitet mit 14 Neulingen die B-Liga-Spielzeit vor.

Von Leon Sicking

Nach der Saison 2016/17 des SC Blau-Weiß Ottmarsbocholt, die einige Erwartungen nicht erfüllt hat und mit dem bitteren Abstieg endete, stehen zum Trainingsauftakt alle Zeichen auf Neuanfang. Ganze 14 neue Spieler sollen in der kommenden Spielzeit für frischen Elan sorgen.

Das neue Trainerduo der ersten Mannschaft hat eine lange Geschichte im Verein. Coach Michael Füstmann ist ein echtes BWO-Urgestein. Er ist seit circa 26 Jahren selbst aktiv und trainierte bereits verschiedene Jugendmannschaften.

Auch Co-Trainer Patrick Döhla spielte seit seiner Kindheit bei den Blau-Weißen und freut sich jetzt auf die neue Aufgabe, die er zusammen mit Füstmann und mit frischer Motivation angehen möchte: „Wir wollen einen Neustart mit dem neuen Trainerteam einleiten, wir drücken den Reset-Knopf“, so Döhla.

Die Aufgabe, die sich das Duo gemeinsam mit der Abteilung gesteckt hat, war unter anderem, den Kader zu vergrößern und dadurch eine höhere Flexibilität zu erreichen. So können die Coaches jetzt im Training auf mehr Spieler hoffen. Das erscheint auch dem BWO-Abteilungschef Georg Goerdt wichtig: „Die größere Truppe soll sich gegenseitig mitreißen.“

Dabei setzt BWO jetzt vor allem auf den eigenen Nachwuchs. Von den 14 Neuzugängen kommen acht aus der A-Jugend von BWO: Jens Overbeck, Torben Klinger, Marius Kallwey, Jannik Boertz, Daniel Eilers, Florian Knittel, Dominic-Alwin Hönes und Simon Vorspohl verstärken in der kommenden Saison die erste Mannschaft. Außerdem kicken Julian und Patrick Volbracht sowie Stefan Rehbein, die zuletzt pausiert haben, wieder mit. Die Zwillinge Marvin und Kevin Grube rücken aus der Reserve auf ins B-Liga-Team. Hannes Arnschink kommt als Rückkehrer vom ESV Münster und soll das Mittelfeld verstärken. Einen Wechsel gab es auch bei den Funktionären: Christian Schmauck übernimmt den Part des Senioren-Koordinators von Heinrich Freese. Er soll die Bereiche Vorstand, Junioren und Senioren enger verknüpfen.

Am 16. Juli bestreitet die neue Mannschaft ihr erstes Testspiel zu Hause gegen Arminia Appelhülsen, am 5. August steigt die erste Pokalrunde gegen BW Greven. Bis es dann auf den ersten Spieltag in der Kreisliga B zugeht, werden die neuen Trainer ihre Spieler intensiv beobachten. Während dreier Trainingseinheiten pro Woche möchten sie eine funktionierende Spielidee entwickeln. „Wir wissen noch nicht, wo wir in der kommenden Saison stehen werden“, sagt Füstmann und blickt in die Zukunft: „Ziel ist es, attraktiven und guten Fußball zu spielen und dabei vor allem, den Spaß nicht zu kurz kommen zu lassen.“

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5005644?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F