So., 19.11.2017

Fußball: Kreisliga A 2 Münster Den SV Bösensell hat es mal wieder erwischt

Davare Masen Mahmoud (r.) lässt hier Niklas Klöfkorn ins Leere laufen.

Davare Masen Mahmoud (r.) lässt hier Niklas Klöfkorn ins Leere laufen. Foto: Christian Besse

Bösensell - 

Der SV Bösensell verlor bei Davaria Davensberg mit 0:1. Da der SC Herbern 2 gegen SG Selm nur 3:3 spielte, hat Bösensell aber noch vier Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten.

Von Johannes Oetz

Mathias Krüskemper und Fabian Leifken, Trainerduo des SV Bösensell, hatten vor der Partie ihre Mannen ausdrücklich vor Davaria Davensberg gewarnt. Nach 90 Minuten wussten alle, dass die mahnenden Worte der Übungsleiter nicht aus der Luft gegriffen waren. Der Tabellen-15. besiegte den Spitzenreiter mit 1:0 (0:0). Und der Sieg ging in Ordnung, wie Krüskemper anschließend zu Protokoll gab: „Der Dreier für Davensberg ist völlig verdient. Die Davaren haben deutlich besseren Fußball gespielt als wir.“

Auf dem tiefen Rasenplatz fand der Außenseiter gut ins Spiel. Der SVB wiederum ließ sich schnell den Schneid abkaufen und kam zu keinem Zeitpunkt in die Zweikämpfe. Zwar konnten Raphael Prigent (15.) und Christoph Hohmann (25.) zwei sehr gute Möglichkeiten für den SVB nicht nutzen, doch das Kellerkind hätte mindestens vier Treffer erzielen können, ja vielleicht sogar müssen.

Nach dem Wiederanpfiff ging keineswegs ein Ruck durch die Mannschaft der Gäste. Vielmehr blieb Davensberg am Drücker und belohnte sich in der 55. Minute durch das Führungstor von Farok Atalan. Ein Aufbäumen des Primus blieb in der Folge aus. Lediglich eine Chance durch Mirko Lips, die ungenutzt blieb, sprang noch heraus (75.).

In den letzten Minuten waren die Davensberger dem 2:0 näher als der SVB dem 1:1. Die Davaren scheiterten jedoch mehrfach an Bösensells Schlussmann Tim Schölling.

„Wir haben viel zu viele Chancen zugelassen und waren einfallslos nach vorne. Heute hat kein Spieler Normalform erreicht“, sagte Krüskemper abschließend.

SVB: Schölling – Lips, Overhoff, Klöfkorn, Wiedau (70. Farwick) – T. Leifken, Hohmann (46. Mersmann), Voßkühler, Prigent (80. Sutholt) – Bußmann, L. Leifken

Tor: 1:0 F. Atalan (55.)

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5299926?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F