Fußball: Testspiele
Der SV Bösensell reist zum Erlebnistag nach Bremen

Bösensell -

Einen ungewöhnlich weiten Weg legen die Fußballer des SV Bösensell für ein Testspiel zurück. Sie treten am Samstag beim Blumenthaler SV an, der in der Bremenliga kickt.

Freitag, 26.01.2018, 17:01 Uhr

Ein besonderer Ausflug steht für Nils Schulze Spüntrup und seine Teamkollegen an.
Ein besonderer Ausflug steht für Nils Schulze Spüntrup und seine Teamkollegen an. Foto: Oetz

Bremen. Im Ernst? Ja, die Bösenseller fahren aber nicht nur zum Fußballspielen in die Hansestadt, sondern auch zum Fußballgucken. Nach dem Testspiel (13 Uhr) geht‘s zum Bundesliga-Match von Werder gegen Hertha BSC Berlin . „Es ist sehr nett von ihnen, dass sie ihr Spiel für uns auf 18.30 Uhr gelegt haben“, fügt SVB-Coach Mathias Krüskemper mit einem Schmunzeln an.

Krüskemper hat den Team-Tag seiner Truppe erst möglich gemacht, weil er im Sommer als Altherrenspieler von Adler Buldern die Bekanntschaft von Peter Moussali machte. Der ist der Strippenzieher beim Blumenthaler SV. „Wir haben uns sehr gut verstanden und haben gesagt, dass wir uns im Winter wiedersehen sollten“, so Krüskemper.

Das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden, das soll am Samstag gelingen. Mit drei Bullis und einem weiteren Pkw fährt der Bösenseller 27-Mann-Tross morgens auf die A1 Richtung Bremen. Beim Testspiel soll die Abwehr, die in dieser Trainingswoche im Mittelpunkt stand, gefordert werden. „Ich kenne den Gegner nicht, aber er wird wohl einen guten Ball spielen“, mutmaßt Krüskemper. Sein Kompagnon Moussali „hat viel organisiert, damit wir uns dort wohl fühlen.“

Nach dem Anschauungsunterricht im Weserstadion geht es für den A-Ligisten dann zum gemütlichen Teil des Tages über, ehe die Rückfahrt ansteht.

► Die Zweite des SVB tritt am Samstag in Nienberge zur Zwischenrunde der Hallenkreismeisterschaft an. Die von Christian Schulz gecoachte Truppe trifft in Gruppe A auf die Vertretungen von Borussia Münster, des TuS Hiltrup und von BW Aasee. Wird Bösensell als Außenseiter Erster oder Zweiter dieser Gruppe, steht am Sonntag die Endrunde an.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5458305?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F
„An allen Ecken und Enden Millimeterarbeit“
Münsteraner bauen Mini-Haus auf Rädern: „An allen Ecken und Enden Millimeterarbeit“
Nachrichten-Ticker