Fußball: Kreisliga B 3 Münster
Albachten 2 schießt mehr Tore und verliert dennoch bei BW Ottmarsbocholt

Ottmarsbocholt -

Mit 5:2 hat BW Ottmarsbocholt das Nachholspiel gegen Concordia Albachten 2 gewonnen. Dabei hätten, wenn es nur nach den Torschützen ginge, eigentlich die Gäste siegen müssen, denn sie trafen gleich vier Mal . . .

Mittwoch, 16.05.2018, 20:05 Uhr

Vincent Lindfeld (r.) bereitete mit Standards die BWO-Treffer eins bis drei vor.
Vincent Lindfeld (r.) bereitete mit Standards die BWO-Treffer eins bis drei vor. Foto: Leon Sicking

Mit 5:2 (1:1) haben die B-Liga-Fußballer von BW Ottmarsbocholt am Dienstag ihr Nachholspiel gegen Concordia Albachten 2 gewonnen. Dabei hätten, wenn es nur nach den Torschützen ginge, eigentlich die Gäste siegen müssen, denn sie trafen gleich vier Mal – dummerweise aber zwei Mal auf der falschen Seite . . .

Justus Nübel prägte mit seinen beiden Treffern Halbzeit Nummer eins. Erst fälschte er einen Schuss von Vincent Lindfeld ins eigene Tor ab. BWO-Trainer Michael Füstmann: „Der wäre auch so reingegangen.“ 13 Minuten später traf Nübel auf der aus seiner Sicht richtigen Seite. „Da haben wir ein bisschen gepennt“, so Füstmann.

Nach der Pause trugen sich dann auch seine Kicker in die Torschützenliste ein. Zunächst Stefan Rehbein, der nach einer Lindfeld-Ecke einköpfte. Dann Jens Heller, der nach Vorarbeit von Torben Klinger den Ball über die Linie brachte. Und Daniel Beutel, der einen „Traumpass“ (Füstmann) durch die Schnittstelle verwertete.

Als nur eine Minute nach dem 4:1 ein Albachtener wegen Foulspiels die Rote Karte sah, schien die Partie endgültig durch zu sein. Doch sechs Minuten später verkürzte Gästespieler Fabian Plagge auf 4:2, allerdings, so Füstmann, aus einer Abseitsposition heraus.

Für eine wirkliche Aufholjagd kamen die zehn Albachtener aber nicht mehr in Frage. Als BWO-Spieler Lucas Wörmann kurz vor Schluss auf den langen Pfosten zog, brachte Sven Johanshon den Ball ungewollt über die Linie. Das vierte Tor eines Gästespielers – die drei Punkte aber blieben in Ottmarsbocholt.

BWO: Kerkenhoff – Schulze Hillert, M. Kallwey (65. Bassenhoff), Rehbein, P. Heitkötter – Klinger, Arnschink, Heller, Lindfeld, Kock (46. Wörmann) – Beutel (83. Laubrock). Tore: 1:0/1:1 Nübel (13./ET, 26.), 2:1 Rehbein (48.), 3:1 Heller (57.), 4:1 Beutel (59.), 4:2 Plagge (66.), 5:2 Johanshon (86./ET). Beste Spieler: Rehbein, Lindfeld.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5745270?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F
Baumschutzsatzung wird zum politischen Zankapfel
Stefan Weber
Nachrichten-Ticker