Fr., 19.02.2016

Volleyball: SG Sendenhorst SG-Herren nur Außenseiter

Sendenhorst - 

Im Bezirkspokal gehen die Sendenhorster Volleyballer nur als Außenseiter an den Start.

Nachdem die erste Herrenmannschaft der Sendenhorster Volleyballer den Kreispokal gewonnen hat, ist sie nun für die zweite Runde des Bezirkspokals qualifiziert. Morgen soll sich entscheiden, wer das Ticket für die Finalrunde bekommt.

Als klassenniedrigster Teilnehmer am Wettbewerb haben die Sendenhorster Heimrecht. So erwarten sie also drei Kontrahenten. Sie kommen allesamt aus Münster: Neben dem Verbandsligisten TSC Gievenbeck 2 sind die zwei Drittligisten TSC Gievenbeck 1 und USC Münster am Start.

Im ersten Spiel wird die SG gegen den TSC Gievenbeck 2 spielen. Im Anschluss werden die beiden Drittligisten gegeneinander antreten. Die Gewinner dieser beiden Spiele treffen dann in einem kleinen Finale aufeinander. Hier wird sich entscheiden, wer das begehrte Ticket für die Finalrunde bekommt.

Die Sendenhorster gehen locker in das Turnier. „Wir spielen einfach fröhlich drauf los. Hier gibt es nur etwas zu gewinnen für uns“, meint Trainer Ingo Janthal. „Ein Sieg gegen den TSC 2 wäre schon sensationell.“

Das Duell der beiden Drittligisten dürfte sich allein schon von der höheren Spielklasse her spannend gestalten. Die beiden Teams kennen sich aus der dritten Liga West. Die zweite Runde des Bezirkspokals beginnt am Sonntag um 10 Uhr in der St.-Martin-Halle.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3818830?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57555%2F