Di., 15.03.2016

Volleyball: SG Sendenhorst U12 sammelt Turniererfahrung

Die U12-Mannschaft der SG landete in Waltrop auf dem guten fünften Rang.

Die U12-Mannschaft der SG landete in Waltrop auf dem guten fünften Rang. Foto: Umlauf

Sendenhorst - 

Die Volleyballtalente der SG Sendenhorst sammelten in Waltrop erste Turniererfahrungen und landeten auf dem fünften Platz.

Die in dieser Saison gegründete männliche U12 der Sendenhorster Volleyballabteilung durfte nahm am Wochenende an den Bezirksmeisterschaften in Waltrop teil. Dort gingen neun Teams an den Start. Nach nur drei Spieltagen in ihrer jungen Volleyballlaufbahn war das ein großer nächster Schritt für das jüngsten Talente der Abteilung.

Zunächst noch betreut durch den erfahrenen Coach Stefan Schubert wurde dieser später durch den neuen Co-Trainer der Mannschaft, Kilian Sentker, abgelöst. In der Gruppenphase traf die U12 zuerst auf den USC Münster. Das erste Spiel des Tages ging wegen anfänglicher Nervosität mit 0:2 verloren. Im anschließenden Duell gegen den Gastgeber GV Waltrop 1 trat das junge Sendenhorster Team aber bereits entschlossener auf, und das Zusammenspiel klappte besser. Es entwickelte sich zu einer spannenden Partie, die SG-Youngster gewannen mit 2:1, was den Einzug in die Zwischenrunde bedeutete. Dort traf die SG auf den nächsten Kontrahenten aus Westfalen, BW Aasee. Trotz einer guten Leistung und viel Engagement verloren die Sendenhorster mit 0:2.

Das bedeutete, dass es in der Endrunde nun um die Plätze vier bis sechs ging. Es warteten der GV Waltrop 2 und die SG Suderwich. Das erste Spiel dieser Runde gegen Waltrop wurde souverän mit 2:0 gewonnen. Anschließend verlor man gegen Suderwich 1:2. Dies bedeutete unter dem Strich einen guten fünften Platz. „Die Jungs waren klasse heute. Da tut sich was“, schwärmte Stefan Schubert von den SG-Talenten.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3870427?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57555%2F