Do., 24.03.2016

Tennis: GW Albersloh GWA-Damen feiern die Vizemeisterschaft

Albersloh - 

Die Tennisdamen von GW Albersloh beenden die Saison auf dem zweiten Tabellenplatz.

Die Tennisdamen von GW Albersloh haben die Saison ohne Niederlage beendet. Die Albersloherinnen standen zum Abschluss vor einer lösbaren Aufgabe: Gegner war der abstiegsgefährdete Turn- und Sportclub Münster. Die GWA-Damen spielten befreut auf, denn der gute dritte Tabellenplatz war so gut wie in Stein gemeißelt. Zwar waren an der Tabellenspitze der Bezirksliga bereits alle Würfel gefallen, aber es konnte noch ein letzter Feinschliff am Tabellenplatz vorgenommen werden.

Somit ging es für Jana und Lena Handke, die jedes Saisonspiel bestritten, und Stammspielerin Theresa Mersmann mit Volldampf nach Roxel, um die letzten Punkte einzusammeln. Vervollständigt wurde das Team von Gunhild Rinsche.

Anders als üblich, starteten die an Nummer eins spielende Jana Handke und an Nummer drei gesetzte Theresa Mersmann. Beide Spielerinnen hatten Schwierigkeiten, ins Spiel zu finden. Jana Handke konnte den ersten Satz mit 6:4 für sich entscheiden und fand danach ihren Spielrhythmus. Den zweiten Durchgang sicherte sie sich nach einer Leistungssteigerung mit einem deutlichen 6:2. Theresa Mersmann hatte sich ihren Auftritt anders vorgestellt und war nach ihrer Zweisatz-Niederlage sichtlich enttäuscht. Im ersten Satz wollte bei ihr nicht allzu viel zusammenlaufen (2:6), zu allem Überfluss riss auch noch ihre Saite. Mit neuem Schläger ging es im zweiten Satz dann bergauf, und sie bot eine gute Leistung. In diesem musste sie sich denkbar knapp mit 6:7 geschlagen geben.

Lena Handke konnte ihre gewohnt konstante Leistung abrufen und überzeugte in ihrem Einzel. Im ersten Satz nahm sie ihrer Gegnerin zwei Mal den Aufschlag ab und gewann diesen mit 6:3. Der zweite Durchgang war ausgeglichen, und es reichte ein Break, um diesen mit 6:4 zu gewinnen. Gunhild Rinsche bestritt ihr erstes Einzel in dieser Wintersaison, und so wusste keiner ihre Form einzuschätzen. Rinsche zeigte eine tolle Partie, ließ im ersten Satz noch ein wenig Spannung zu (7:5) und siegte letztendlich mit einem schnellen und deutlichen 6:2. Somit nahm sie den dritten Punkt aus den Einzeln für das Team mit, und die Albersloherinnen führten nach den Einzelbegegnungen mit 3:1.

Sie benötigten einen letzten Punkt, um den Sieg unter Dach und Fach zu bringen, und so kam es auf die Doppel an. Diese wurden in der Aufstellung Handke/Handke und Mersmann/ Rinsche gespielt, und die Mädels aus dem Wersedorf ließen nichts anbrennen. Die Handke-Schwestern boten einen starken Auftritt, bestimmten den Rhythmus und setzen ihre Gegnerinnen wirkungsvoll unter Druck. Ihre Gegnerinnen fanden keinen Zugang zum Spiel, und so konnten sie lediglich im ersten Satz ein Spiel (6:1) gewinnen. Der zweite Satz, in dem Jana Handke mit einem Ass den Schlusspunkt setzte, fiel noch deutlicher aus und wurde mit 6:0 gewonnen.

Mersmann/Rinsche mussten sich im ersten Satz erst finden, dieser ging mit 1:6 verloren. Im zweiten Durchgang lief es dann deutlich besser, am Netz wurde konsequent agiert, und so verbuchten sie diesen mit 6:2 für sich.

Die Entscheidung musste also im Tiebreak fallen. In diesem gab das GWA-Doppel den Ton an und diktierte das Spielgeschehen, so dass dieser schlussendlich mit 10:7 gewonnen wurde. Somit konnte das GWA-Team die letzten zwei Punkte auch noch für sich verbuchen und machte den hohen 5:1-Gesamtsieg perfekt.

Unterm Strich war das ein mehr als verdienter Sieg, bei dem die Albersloherinnen ihre Erfolgsserie weiter ausbauten. Zudem zogen die Tennisdamen damit am direkten Konkurrenten TC 22 Rheine vorbei und sicherten sich im Saison-Endspurt die Vizemeisterschaft.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3889859?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57555%2F