Do., 01.12.2016

Fußball: SG Sendenhorst B-Junioren grandios – A-Junioren grauenhaft

Die B-Junioren der SG Sendenhorst starteten furios in die Saison und besiegten den Favoriten aus Mecklenbeck.

Die B-Junioren der SG Sendenhorst starteten furios in die Saison und besiegten den Favoriten aus Mecklenbeck. Foto: Stasch

Sendenhorst - 

Mit einem Sieg und einer Niederlage sind die A- und B-Junioren der SG Sendenhorst in die Leistungsliga-Saison gestartet.

Von Beate Niessen

Gleich zum Auftakt der Saison in der Leistungsliga gab es zwei überraschende Ergebnisse für die Jugendfußballer der SG Sendenhorst. Die B-Junioren besiegten den Gruppenfavorit DJK Wacker Mecklenbeck auswärts mit 1:0, und die A-Junioren kamen im Heimspiel gegen den SC DJK Everswinkel, den sie in der Qualifikation noch mit 8:1 besiegt haben, nicht über ein 1:1 hinaus.

Ohne Punktverlust und mit 24:0 Toren absolvierte DJK Wacker Mecklenbeck die Qualifikation zur Leistungsliga. Am vergangenen Samstagabend beendeten die Sendenhorster B-Junioren diese Serie. Sie schenkten dem klaren Favoriten das erste Gegentor ein, welches gleich auch die erste Niederlage für die Münsteraner bedeutete.

Von Beginn an stand die Defensive der SG-Youngster gut und es gab nur eine große Chance für die Gastgeber zu, die von Torwart Marven Breuker sicher pariert wurde. Kurz vor der Pause erzielte Lukas MIspelkamp den Siegtreffer, nachdem er sich stark über die rechte Seite durchgesetzt und aus spitzem Winkel den Ball im Tor untergebracht hatte.

Auch in der zweiten Halbzeit stand die SG-Verteidigung weiter sicher und ließ keine wirklichen Torchancen zu. Mit zunehmender Spieldauer wurde der Druck von Wacker Mecklenbeck immer größer, doch Schlussmann Marven Breuker und das gesamte Team kämpfen sich zum nicht unverdienten Sieg. „Das war insgesamt eine super Leistung gegen einen der wohl stärksten Gegner in der Gruppe“, sagt SG-Jugendleiter Stefan Putze. Der nächste starke Gegner wartet bereits. Am Sonntag geht es um 10.30 Uhr in Sendenhorst gegen die SG Telgte.

Für die A-Junioren gab es einen Tag später beinahe den gleichen Dämpfer wie für Wacker Mecklenbeck. Auch die Mannschaft von Max Lepper ging ungeschlagen aus der Qualifikationsrunde hervor, stellte sowohl die beste Defensive als auch Offensive der Liga und musste direkt am ersten Spieltag den ersten Punkverlust hinnehmen.

Tristan Venjakob brachte die SG in der zwölften Minute mit 1:0 in Führung. In der 67. Minute erzielte Jonah Serries für die Gäste den Ausgleich. „Insgesamt passte sehr wenig zusammen. Neben einer sehr dürftigen Passquote fehlte auch die letzte Konsequenz in den Zweikämpfen“, sagt Trainer Max Lepper. Die letzten und gleichzeitig besten 15 Minuten des Spiels reichten den A-Junioren nicht, um doch noch drei Punkte einzufahren.

Jetzt blickt das Trainerduo Max Lepper und Stefan Putze nach vorn: „Vielleicht war es ein Dämpfer zur rechten Zeit. Wir müssen zeigen, dass wir verstanden haben, was es heißt, Leistungsliga zu spielen.“ Am Sonntag um 11 Uhr möchte die Mannschaft das beim Auswärtsspiel bei BW Aasee unter Beweis stellen.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4470747?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57555%2F