So., 09.07.2017

Beachvolleyball: SG-Volleyballer weihen „Strandhaus“ ein Ein kleines Schmuckkästchen

Spieler, Sponsoren und Freunde der Abteilung feierten am Freitagabend die offizielle Einweihung ihrer „Beach-Hütte“.

Spieler, Sponsoren und Freunde der Abteilung feierten am Freitagabend die offizielle Einweihung ihrer „Beach-Hütte“. Foto: Ulrich Schaper

Sendenhorst - 

Alles hat seine Zeit. Und einige Dinge, haben etwas mehr Zeit. Die grüne Baracke aber, die den Beachvolleyballern der SG Sendenhorst bislang ein Dach über dem Kopf und Lagerraum für das Material bot, hatte ihre Zeit definitiv überschritten.

Von Ulrich Schaper

Seit Freitagabend ist die neue Beach-Hütte, die eigentlich zu schön ist, um Hütte genannt zu werden, am Rande der Anlage eingeweiht – rund 30 Sportler, Freunde der Abteilung, Trainer, Verantwortliche und Sponsoren trafen sich, um das Strandhaus ganz offiziell in Betrieb zu nehmen.

Auf dem Gelände der Pfadfinder hat Jugendwart Stefan Schubert den Prototyp der, pardon, Hütte gesehen und sich beim Anbieter erkundigt, ob man eine modifizierte, größere Version bauen könnte. Man konnte. Und seit März nun steht das Gebäude.

Im letzten Schritt vor wenigen Wochen wurde die überdachte Terrasse fertiggestellt – nun ist das Holzhaus vollständig. „Das Dach, die Fundamente – viele Mitglieder haben geholfen und mit angepackt“, sagte Abteilungsvorsitzender Andreas Sentker und bedankte sich in seiner Ansprache dafür ausdrücklich bei allen Mitgliedern.

Mit dem neuen Gebäude haben die Beachvolleyballer einen Treffpunkt geschaffen, einen Ort, an dem die Sportler bei Regen Zuflucht finden oder nach getaner Arbeit bei einem kühlen Getränk gemeinsam Zeit verbringen können. Die Aufenthaltsqualität jedenfalls haben die SG-Volleyballer mit ihrem kleinen Schmuckkästchen enorm gesteigert.

Rein sportlich ging es mit den Beachern zuletzt ohnehin stetig aufwärts. Schubert nimmt das zum Anlass, darüber nachzudenken, die heimische Anlage auch in dieser Hinsicht aufzuwerten: „Ranglistenturniere haben wir hier ja schon ausgerichtet – es wäre aber ein Knaller, wenn auch mal eine Westdeutsche Meisterschaft hier stattfinden könnte“, regt er an. „Dazu bräuchten wir allerdings noch ein weiteres Spielfeld.“

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4996625?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57555%2F