Di., 28.10.2014

Damen-Bezirksliga Basketball Auswärtssieg nach großem Kampf

Energisch sichert Anke Beiing den Ball. Mit großem Einsatz erkämpften sich die Firegirls in Wulfen einen 42:35 -Erfolg.

Energisch sichert Anke Beiing den Ball. Mit großem Einsatz erkämpften sich die Firegirls in Wulfen einen 42:35 -Erfolg. Foto: tb

Telgte - 

Die Firegirls von Friesen Telgte sind nach dem 42:35-Auswärtserfolg das einzige ungeschlagene Team in der Bezirksliga in der laufenden Saison.

Mit einem mühevollen 42:35-Arbeitssieg bei den heimstarken Damen des BSV Wulfen sind die Firegirls in der Basketball-Bezirksliga das einzige ungeschlagene Team in der laufenden Saison.

Kurzfristig musste Trainer Sven Raack neben Kristina Thurmann , Christiane Wisch­meyer und Pia Steinhoff auch noch auf Eva Gerling und Elke Busch-Eing verzichten. Schon da war klar, dass das Auswärtsspiel in Wulfen eine ganz schwere Aufgabe für die Damen aus Telgte werden würde.

Nach einem kurzen Warm Up erwischten die Gastgeberinnen mit 6:0 den besseren Start. Telgte ging nach sieben Minuten erstmals mit 8:7 in Führung. Raack setzte alle acht verfügbaren Spielerinnen bereits im ersten Viertel ein, das sein Team mit 12:10 gewinnen konnte. Zur Halbzeit führten die Gäste dann mit 20:18.

Nach der Pause wollte das Team eigene Ballverluste deutlich reduzieren und sich zugleich mehr mit dem eigenen Spiel denn mit den gut leitenden Schiedsrichtern befassen. Diese Trainer-Worte verfehlten ihre Wirkung. Erst musste Lena Strothmeier mit ihrem fünften Foul das Feld verlassen. Wenig später kassierte Abwehrchefin Kristina Maksimova ihr fünftes Foul und erhielt zudem wegen Meckerns ein technisches Foul. Der BSV Wulfen nutzte diese unkonzentrierte und undisziplinierte Phase der Firegirls konsequent und ging mit 32:31 in Führung.

Raack schwor die verbliebenen sechs Akteurinnen auf das letzte Viertel ein. Eine viel intensivere Verteidigung, dabei endlich auch Aktionen der Spielerinnen zum BSV-Korb. Über 36:34 und 39:35 erkämpfte sich das Team die Führung zurück. Gut 60 Sekunden vor Schluss fand ein Dreier von Jana Wittkötter sein Ziel und der Auswärtssieg war unter Dach und Fach.

Am 1. November erwarten die Friesen den RC Borken-Hoxfeld zum Heimspiel. Hochball ist um 18 Uhr.

Für Friesen im Einsatz: Niet (2), Utendrup, Strothmeier (2), Beiing (4), Wittkötter (26), Wittenbrink (2), Maksimova (2), Richter (4).

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

  • Realschulrektor/in

    Schule, Universität, Aus- & Weiterbildung, Warendorf, Deutschland

  • Werkzeugmechaniker m/w

    Feinwerk- & Werkzeugtechnik, Otto-Diehls-Straße 11, 48291 Telgte, Deutschland

  • Berufskraftfahrer/in

    LKW- & Omnibusführung, Ochtrup, Deutschland

  • Mitarbeiter/in

    Medizinische & medizinisch-technische Assistenz, Hammer Straße 89, 48153 Münster,

  • Referent/in

    Pädagogik & Sozialarbeit, Weißenburgstraße 60-64, 48151 Münster, Deutschland

  • Auslieferungsfahrer m/w

    Auslieferung, Kurierdienst & Taxi, Otto-Diehls-Straße 11, 48291 Telgte, Deutschland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2836345?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F