Trendsport
Discgolfer kehren zurück

Warendorf -

Am Karnevalssamstag fliegen am Emssee in Warendorf wieder Scheiben. Die NRW-Discgolfer spielen ein Turnier der WestfalenTour.

Samstag, 17.01.2015, 08:01 Uhr

Der Deutsche Juniorenmeister Marvin Hartmann von den Discgolfern Münsterland führt am Karnevalssamstag das Teilnehmerfeld in Warendorf an.
Der Deutsche Juniorenmeister Marvin Hartmann von den Discgolfern Münsterland führt am Karnevalssamstag das Teilnehmerfeld in Warendorf an. Foto: Werner Szybalski

Zum zweiten Mal gastieren die Discgolfer in der Kreisstadt. Am Karnevalssamstag (14. Februar) wird erneut auf der Insel am Freibad ein Zwölf-Bahnen-Parcours errichtet. 60 Teilnehmer aus ganz Nordrhein-Westfalen werden mit ihren speziellen Frisbeescheiben zwei Mal die zwölf Körbe anvisieren. Ein Teil der Aktiven darf anschließend im NRW-Pokal auf Körbejagd gehen.

„Die dritte Runde haben wir eingeführt, um auch den zum Beispiel aus dem Rheinland anreisenden Discgolfern genügen Spielanreiz zu geben. 36 Bahnen ist ein normales eintägiges Turnierformat“, verdeutlichte Robert Amme , Vizepräsident und Discgolf-Verantwortlicher des Frisbeesport-Landesverbandes NRW , die einzige Änderung zum Warendorfer Turnier im vergangenen Mai.

Beim Golf mit Frisbeescheiben wird versucht, von einem Abwurf (Tee) mit möglichst wenigen Würfen die Flugscheibe im Korb unterzubringen. Der zweite und jeder weitere Wurf erfolgt von dort, wo die Disc bei den Annäherungswürfen liegen blieb. Gespielt wird mit Drivern (schnelle, weit fliegende Scheiben), Approach-Disc für mittlere Geschwindigkeiten und Weiten und Putern für den finalen Wurf.

An der Ems werden zunächst zwei Runden gespielt, in denen die Teilnehmer in vier Leistungsklassen (A bis D), aufgeteilt nach Handicaps, im Discgolf als Rating bekannt, gewertet werden. Diese beiden Runden und die Dritte am Nachmittag werden dann gemeinsam für den neu eingeführten NRW-Pokal herangezogen. Diese Wertung erfolgt nicht in Leistungsklassen sondern in Divisionen. Neben der offenen Klasse gibt es Wertungen für Frauen, Junioren und Altersklassenspieler (Ü 40, Ü 50, Ü 60 und  Ü 70). Divisionswertungen werden allerdings nur vorgenommen, wenn mindestens vier Teilnehmer in der jeweiligen Klasse antreten.

Topfavoriten sind der Deutsche Juniorenmeister Marvin Hartmann aus Münster und der 25. der letztjährigen Europameisterschaft, Kevin Konsorr aus Lünen. Gespielt wird ab 9 Uhr.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3005727?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F4845789%2F4845801%2F
Entsorgung wird zum Problem
Komplett abgebrannt ist der große Schweinestall eines Mastbetriebs in Rheine-Altenrheine.
Nachrichten-Ticker