Frisbee
Der fairste Sport der Welt

Warendorf -

Die Warendorfer Sportunion will in Zusammenarbeit mit dem Frisbeesport-Landesverband Nordrhein-Westfalen in der Kreisstadt den Scheibensport etablieren.

Mittwoch, 01.04.2015, 13:04 Uhr

Ultimate-Junioren DM 2012 in Münster.
Ultimate-Junioren DM 2012 in Münster. Foto: Claus Röttig

Weltweit ist Ultimate Frisbee die beliebtest Flugscheibensportart . Dahinter folgt mit Abstand Discgolf und dann Freestyle, das akrobatisch-künstlerische Spiel mit der Frisbee. Weit verbreitet ist auch das Frisbeespiel mit Hunden. In Deutschland müssen sich die Discdogger allerdings außerhalb der Sportverbände organisieren, da Hundesport vom DOSB nicht als Sport anerkannt ist.

„Grundsätzlich gilt, dass fast alles, was mit einem Ball gespielt werden kann, auch mit der Scheibe funktioniert“, erklärte Jörg Benner, hauptamtlicher Geschäftsführer des Deutschen Frisbeesport-Verbandes ( DFV ) mit Sitz in Köln.

Deshalb sind die Frisbeesportdisziplinen auch so unterschiedlich. Ultimate Frisbee wird auf einem fußballfeldgroßen Sportplatz mit jeweils sieben Akteuren pro Team gespielt. Bei der sehr laufintensiven Sportart sind bis zu doppelt so viele Einwechselspieler pro Turnierteam keine Seltenheit.

Ziel des Spiels ist es, die Frisbee in der Endzone, vergleichbar mit American Football, zu fangen. Dabei darf der Scheibenbesitzer nur einen vom Basketball bekannten Sternschritt machen und muss innerhalb von zehn Sekunden die Scheibe weiterspielen. Berührt die Scheibe den Boden oder fliegt ins Aus, wechselt das Besitzrecht auf die andere Mannschaft. Das ganz Besondere am Ultimate Frisbee ist das komplett schiedsrichterlose Spiel. Deshalb erhielt der DFV 2011 den deutschen Fair-Play-Preis des DOSB. Die Spieler zeigen selbst an, wenn sie meinen gefoult zu haben. Natürlich darf auch der Gefoulte reklamieren. Bevor es weitergeht, einigen sich die Spieler selbstständig.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3170585?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F4845789%2F4845798%2F
Entsorgung wird zum Problem
Komplett abgebrannt ist der große Schweinestall eines Mastbetriebs in Rheine-Altenrheine.
Nachrichten-Ticker