Mo., 28.11.2016

Tischtennis in der NRW-Liga Turnerbund hat in Bad Oeynhausen einen schwarzen Sonntag

Klaas Lüken (l.) und Dennis Schneuing begaben sich auf Ursachenforschung.

Klaas Lüken (l.) und Dennis Schneuing begaben sich auf Ursachenforschung. Foto: Thomas Strack

Burgsteinfurt - 

Eine böse Überraschung gab es für die Tischtennisspieler des TB Burgsteinfurt. Bei der TTU Bad Oeynhausen verloren die Stemmerter mit 5:9. Die Gäste waren eigentlich von Beginn an nicht richtig in der Partie.

Von Marc Brenzel

In der NRW-Liga war der zehnte Spieltag keiner für Favoriten. Neben Spitzenreiter GSV Fröndenberg und dem SC Wewer verlor auch der TB Burgsteinfurt. Bei der TTU Bad Oeynhausen mussten die Stemmerter eine 5:9-Niederlage hinnehmen.

„Das war ein Katastrophentag. Alleine schon der Beginn der Partie um 10 Uhr vormittags war ein klarer Nachteil für uns. Wir sind gar nicht in das Spiel reingekommen“, analysierte Teamsprecher Tim Beuing.

Nach einem 1:2-Doppelrückstand schlossen sich direkt zwei überflüssige Fünfsatzniederlagen von Klaas Lüken und Dennis Schneuing im oberen Paarkreuz an. „Vielleicht wäre mehr möglich gewesen, wenn die Punkte an uns gegangen wären“, mutmaßte Beuing, nach dessen Niederlage gegen Torben Jarzembowski es 1:5 aus Burgsteinfurter Sicht stand.

Yorrick Michaelis, der seine Sache noch ganz anständig machte, und Christoph Heckmann verkürzten im ersten Durchgang auf 3:6. Als Lüken und Schneuing an den Spitzenbrettern punkteten, war der Turnerbund beim Stand von 5:6 wieder in Schlagdistanz. Doch die Niederlagen von Beuing (1:3), Michaelis (2:3) und Heckmann (1:3) besiegelten das sportliche Schicksal der Burgsteinfurter.

Wiedergutmachung können Beuing und Co. am Samstag (3. Dezember) leisten. Dann kommt es zum Heimspiel gegen die DJK SSG Paderborn.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4464462?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F