Mi., 19.07.2017

Fußball: Arminia Ochtrup Pöhlkers Neustart beim „Metze-Club“ TuS Haltern

Die pure Einsatzfreude: In seinen 116 Punktspielen für SuS Neuenkirchen hat sich der Ochtruper Lars Pöhlker (l.) in der Oberliga einen sehr guten Namen gemacht.

Die pure Einsatzfreude: In seinen 116 Punktspielen für SuS Neuenkirchen hat sich der Ochtruper Lars Pöhlker (l.) in der Oberliga einen sehr guten Namen gemacht. Foto: Rapreger

Ochtrup - 

Warum sich in Ochtrup fußballerisch schon länger kein Erfolg mehr einstellen möchte, liegt nicht an der fehlenden Qualität der Kicker. Im Gegenteil: Aus der Töpferstadt kommen gleich mehrere Akteure, die sich im höheren Amateurbereich einen Namen gemacht haben. Einer von ihnen ist Lars Pöhlker, der zum Oberligisten TuS Haltern gewechselt ist.

Von Marc Brenzel

Der TuS ist der Verein, dem der Ex-Nationalspieler und Vize-Weltmeister Christoph Metzelder als Vorsitzender vorsteht. Der frühere Profi von Borussia Dortmund, Real Madrid und Schalke 04 hat „seinen“ Verein zu einer attraktiven Adresse in Westfalen gemacht. „Hier bewegt sich echt was“, hat auch Pöhlker in den wenigen Tagen, in denen er das Trikot des Oberliga-Aufsteigers trägt, festgestellt. Der jüngste 1:0-Sieg im Test gegen den Regionalligisten TuS Erndtebrück passt da ins Bild. Pöhlker, mit der Rückennummer sechs auf dem Trikot, stand in der Startelf.

Vier Jahre lang lief Pöhlker, der beim FC Schwarz-Weiß Weiner groß wurde, zuletzt für SuS Neuenkirchen auf. Aus Pöhlkers Sicht eine tolle Zeit, die allerdings einen großen Schönheitsfehler hatte: den Abstieg in der abgelaufenen Saison.

Der sportliche Tiefschlag war aber nicht der Grund, warum sich der 24-Jährige sportlich veränderte. Ursächlich war vielmehr die akademische Ausbildung des Ochtrupers. Der Student der Wirtschaftswissenschaften machte kürzlich an der Uni ins Osnabrück seinen Bachelor, für das Master-Studium war ein Wechsel nach Essen nötig.

„Mir wäre der Aufwand, drei, vier Mal in der Woche aus Essen nach Neuenkirchen zum Training zu fahren, einfach zu groß gewesen. Das hätte sich nicht gut mit dem Studium in Einklang bringen lassen“, argumentiert Pöhlker, der am liebsten im defensiven Mittelfeld spielt. Und aus diesem Grund informierte er die SuS-Verantwortlichen sehr früh über seine Wechselgedanken.

Bei der Suche nach einem neuen, unweit von Essen gelegenen neuen Verein, kam der TuS Haltern ins Spiel. Schließlich sprachen für Pöhlker, der in der Jugend des VfL Osnabrück ausgebildet wurde, stolze 116 Einsätze in der Oberliga.

Dass der Ochtruper auch schon das Trikot der Nationalelf trug, dürfte für Halterns Coach Magnus Niemöller höchstes eine untergeordnete Rolle gespielt haben. 2015 lief Pöhlker bei der Kleinfeld-EM im kroatischen Vrsar für Deutschland auf. Eine Karriere, die der Rechtsfuß gerne weiter verfolgt hätte, aber davon letztlich Abstand nehmen musste. „Der Kleinfeld-Fußball ist immer professioneller geworden. Mittlerweile treffen sich die Jungs einmal im Monat für ein Wochenende zu Lehrgängen. Das ist zeitlich für mich nicht darstellbar“, positioniert sich Pöhlker. An den Sommer vor zwei Jahren denkt er aber immer noch gerne zurück: „Die EM-Teilnahme war ein tolles Erlebnis, das ich auf keinen Fall missen möchte.“

Interessant dürfte auch die bevorstehende Spielzeit in der Oberliga werden. Mit vier Absteigern aus der Regionalliga – darunter der U 23 von Schalke 04 – ist die Klasse so stark besetzt wie schon lange nicht mehr. „Wir wollen da eine ordentliche Rolle spielen. Ich bin echt gespannt auf die Saison“, freut sich Pöhlker, der privat dem FC Bayern München die Daumen drückt.

In Neuenkirchen wird hingegen ein Pöhlker durch einen anderen ersetzt: Auf Lars folgt René. Der jüngste der drei Pöhlker-Brüder (der älteste, Marcel, spielt in Wettringen) ist jetzt in den Kader von Trainer Tobias Wehmschulte aufgerückt. Lars‘ Trikots, Hosen und Trainingsutensilien blieben aber nicht in der Familie. „Größenmäßig bin ich da doch ein ganz anderer Typ“, schmunzelt Lars Pöhlker, der mit seinem 1,95 Metern seinen Bruder deutlich überragt. Dieses Gardemaß bringt der Student demnächst für die Halterner zum Einsatz – darüber dürfte sich auch Christoph Metzelder freuen.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5021809?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F