RFV Ochtrup feiert 90jähriges Bestehen
Urkunden für verdienstvolle Mitglieder

Ochtrup -

Der Reit- und Fahrverein Ochtrup blickte auf sein 90-jähriges Bestehen zurück. Dieses Ereignis feierten die Mitglieder gebührend.

Mittwoch, 14.03.2018, 17:03 Uhr

Für unermüdliche und tatkräftige Unterstützung wurden diese Mitglieder des RFV Ochtrup am Samstag geehrt.
Für unermüdliche und tatkräftige Unterstützung wurden diese Mitglieder des RFV Ochtrup am Samstag geehrt. Foto: RV Ochtrup

Am vergangenen Samstag lud der Vorstand des Reit- und Fahrvereins Ochtrup die Vereinsmitglieder zur Jubiläumsfeier in die Gaststätte Brinkwirth ein. Es gab nicht nur einen Grund zu feiern. Der Verein wurde 1928 auf Initiative von Pastor Winkelmann gegründet und feiert dieses Jahr sein 90jähriges Jubiläum.

Zu seinen Gründungsmitgliedern zählten Bernhard Holtmann, Heinrich Baving, Wolfgang Laurenz, Bernhard Ostkotte, Hermann Schulze-Bründermann, Walter Lasthaus, Heinrich Schulze Elfringhoff, Hermann Kock, Josef Rohling, Heinrich Schulze Iking, Hubert Eilert, Hermann Zuhorst, sowie Hermann und Hubert Möllenkotte. Den Vorsitz übernahm damals Assor Laurenz. Der erste Reitlehrer des Vereins war Polizei-Oberwachtmeister Weinand.

Es wurden aber auch die treuen Mitglieder gefeiert und geehrt. Dazu überreichte der 1. Vorsitzende Thomas Verhufen den Mitgliedern, die bereits seit 50 oder 60 Jahren Mitglied im Verein sind, Urkunden des Pferdesportverbandes Westfalen. Bernd Scho, Hubertus Woltering, Alfred Volkery und Werner Schemann wurden für ihre 50-jährige Mitgliedschaft geehrt, Josef Schulze Elfringhoff, Karl Gerd Scho und Franz Flasskamp für ihre 60-jährige Mitgliedschaft.

Diese und weitere Mitglieder haben dazu beigetragen, dass der Verein heutzutage über eine Reithalle verfügt. Durch ihre unermüdliche und tatkräftige Arbeit wurde nach langer Vorbereitungszeit 1964 mit dem Bau der Reithalle begonnen. Die Reithalle konnte nur durch viel Eigenleistung der Mitglieder und viele Geld- und Sachspenden erschaffen werden. 1965 wurde die Halle eingeweiht und war eine der ersten Reithallen im Umkreis.

Doch auch die Jugend kam an dem Abend nicht zu kurz. Die Jugendwartin Jessica Lenz berichtete über die zahlreichen Aktivitäten, die jedes Jahr für die Jugend organisiert werden. Ein beliebter Veranstaltungstermin ist dabei das alljährliche Zeltlager, aber auch Trips zu verschiedenen Reiterhöfen oder kleinere Ausflüge gehören zu den Aktionen für die Jugend außerhalb der Reitstunden. Nach dem offiziellen Teil klang der Abend mit einem gemeinsamen Abendessen aus.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5591312?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
600 Hells-Angels-Rocker zu Trauerfeier erwartet
Am Samstag (23. Juni) werden bei der Trauerfeier für ein Hells-Angels-Mitglied 600 Trauergäster erwartet.
Nachrichten-Ticker