Mi., 23.11.2016

Juniorenfußball: Auftakt zur Hallenkreismeisterschaft im Tecklenburger Land Und wieder lockt die Halle

Für die Nachwuchsfußballer beginnt am Wochenende die Hallenkreismeisterschaft.

Für die Nachwuchsfußballer beginnt am Wochenende die Hallenkreismeisterschaft. Foto: Wahlbrink

Tecklenburger Land - 

Winterzeit ist für die Nachwuchskicker gleichzeitig Hallenfußballzeit. Am Wochenende ist es wieder soweit. Die D- ,E-, F- und G-Junioren starten in die Hallensaison 2016/17. 240 Nachwuchsmannschaften aus dem Fußballkreis Tecklenburg nehmen an der Hallenrunde teil..

Von Walter Wahlbrink

Winterzeit ist für die Nachwuchskicker gleichzeitig Hallenfußballzeit. Am Wochenende ist es wieder soweit. Die D- ,E-, F- und G-Junioren starten in die Hallensaison 2016/17. Mit den Terminplanungen und der Organisation der Hallenstunden hat Kreisjuniorenobmann (KJO) Helmut Hettwer aus Lienen den ersten Akt einer mühsamen Kleinarbeit abgeschlossen. Dabei musste er für 240 Nachwuchsmannschaften aus dem Fußballkreis Tecklenburg Hallenstunden organisieren.

Es ist kein einfacher Job, um allen Vereinen bei den Gruppeneinteilungen der neun Altersklassen gerecht zu werden. Dabei musste er die Leistungsstärke der einzelnen Jahrgänge berücksichtigen. Die Gruppeneinteilungen der C- und D-Junioren wurden bei der Abschlusstag der Delegierten am 28. Juni in Ibbenbüren ausgelost. Mit der Ibbenbürener SV, Eintracht Mettingen, Arminia Ibbenbüren, SW Lienen und SF Lotte treffen bei den D-Junioren in der Gruppe 1 am 17. Dezember in Mettingen fünf Mitfavoriten aufeinander. Der VfL Ladbergen ist dabei krasser Außenseiter.

Für eine spektakuläre Gruppeneinteilung sorgte die Auslosung auch bei den C-Junioren. Hier liefern sich Eintracht Mettingen, die Ibbenbürener SV, Arminia Ibbenbüren und SF Lotte am ersten Spieltag (18. Dezember) in Mettingen ein packendes Rennen um den Finaleinzug. Die B-Ligisten SW Lienen und der VfL Ladbergen können als Underdogs am 18. Dezember in der Mettinger Berentelg-Sporthalle nur positiv überraschen. Die D-Junioren von Westfalia Westerkappeln treffen am 4. Dezember in der Gruppe 4 auf Teuto Riesenbeck, JSG Bevergern/Rodde, GW Steinbeck, SC Hörstel und SW Esch.

Die Hallenrunde sorgt auch bei den Mädels für große Vorfreude. Bei den B-Juniorinnen greifen die überkreislichen Teams erst in der Finalrunde am 19. Februar 2017 ins Geschehen ein. Somit sind die Kreisligisten am ersten Vorrundenspieltag, 18. Dezember in Mettingen, in einer ausgewogenen Siebenerrunde unter sich. Die JSG GW/Preußen Lengerich und JSG Brochterbeck/Dörenthe können sich reelle Chancen auf die Finalrunde ausrechnen.

Für Spannung sorgt auch die Vorrunde bei den C-Mädchen. Beide Gruppen kommen erst nach der Jahreswende zum Einsatz. Die Pokalfinalisten Arminia Ibbenbüren und JSG Recke/Steinbeck gehören zu den Favoriten. VfL Ladbergen, JSG GW/Preußen Lengerich und die JSG Tecklenburg/Leeden/Laggenbeck wollen für eine Überraschung sorgen. Mit 14 Teams sorgen die D-Mädchen für das größte Teilnehmerfeld.

In der Gruppe 1 kommt es am 8. Januar in der Lengericher Kreissporthalle zum Top-Spiel der Pokalfinalisten zwischen der JSG Recke/Steinbeck und der JSG GW/Preußen Lengerich. In der Gruppe 2 wollen sich der VfL Ladbergen und die Zweitvertretung der JSG Lengerich am ersten Spieltag (11. Dezember) in der Lengericher Kreissporthalle eine gute Ausgangslage für die zweite Runde am 8. Januar 2017 verschaffen.

Die Indoor-Meisterschaft der E-Mädchen wird am 12. Februar in Riesenbeck an einem Spieltag ausgetragen. In der Gruppe B will der VfL Ladbergen im Nachbarschaftsderby als Außenseiter gegen den Top-Favoriten JSG Lengerich für eine Überraschung sorgen.

Für die C-Junioren und C-Mädchen hat der Titelgewinn auf Kreisebene noch einen weiteren Anreiz. Sie nehmen nach der Jahreswende an der Hallenwestfalenmeisterschaft teil. In der letzten Saison qualifizierten sich die C-Mädchen der JSG Recke/Steinbeck als Westfalenmeister für die westdeutsche Meisterschaft in der Sportschule Duisburg/Wedau. Auch die C-Junioren von Arminia Ibbenbüren qualifizierten sich mit dem Bronze-Rang für die westdeutschen Titelkämpfe. Die diesjährige Hallenrunde wird zum dritten Mal in Folge nach der neuen Futsal-Regel ausgetragen. Im Vordergrund steht für alle Nachwuchsspieler Fairplay und Spielfreude.

Die Titelverteidiger:

B-Mädchen

Arminia Ibbenbüren

C-Mädchen

JSG Recke/Steinbeck

D-Mädchen

Arminia Ibbenbüren

E-Mädchen

Arminia Ibbenbüren

C-Junioren

Arminia Ibbenbüren

D-Junioren

Teuto Riesenbeck

E-Junioren

Eintracht Mettingen

F-Junioren

Westfalia Westerkappeln

Finaltermine 2017

Sonntag, 15. Januar 2017

C-Junioren in Kattenvenne (14 Uhr)

Sonntag, 22. Januar

C-Mädchen in Mettingen (14 Uhr)

Sonntag, 12. Februar

E-Mädchen in Riesenbeck (9 Uhr)

D-Mädchen in Riesenbeck (14 Uhr)

Sonntag, 19. Februar

D-Junioren in Mettingen (9 Uhr)

B-Mädchen in Mettingen (14 Uhr)

Sonntag, 13. März

E-Junioren in Riesenbeck (9 Uhr)

F-Junioren in Riesenbeck (14 Uhr)

Die ersten Titelträger der Hallenkreismeisterschaften:

E-Junioren

1972/73: Ibbenbürener SV

F-Junioren

1976/77: SF Lotte

B-Mädchen

1990/91: Arminia Ibbenbüren

C-Mädchen

1993/94: SW Lienen

D-Mädchen

1999/2000: Arminia Ibbenbüren

E-Mädchen

2007/08: Eintracht Mettingen

D-Junioren

2010/11: Ibbenbürener SV

C-Junioren

2011/12: Arminia Ibbenbüren

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4454078?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57547%2F