Fußball: Kreisliga A Tecklenburg
TGK Tecklenburg putzt Preußen Lengerich 2 mit 5:0

Tecklenburger Land -

TuS Graf Kobbo Tecklenburg feierte am Sonntag in der Kreisliga a einen 5:0-Erfolg bei Preußen Lengerich 2. Dagegen mussten sich VfL Ladbergen und BSV Brochterbeck geschlagen geben.

Sonntag, 12.11.2017, 00:11 Uhr

Eine unglückliche Niederlage bezog VfL Ladbergen (blaue Trikots) gegen den SC Dörenthe.Auch gegen drei Lengericher Gegenspieler setzt sich hier Isuf Asllani (rechts) durch. Er erzielte zwei Treffer beim 5:0-Sieg der Kobbos in Lengerich.
Eine unglückliche Niederlage bezog VfL Ladbergen (blaue Trikots) gegen den SC Dörenthe.Auch gegen drei Lengericher Gegenspieler setzt sich hier Isuf Asllani (rechts) durch. Er erzielte zwei Treffer beim 5:0-Sieg der Kobbos in Lengerich. Foto: Jörg Wahlbrink

Der SC Dörenthe hat seinen Lauf in der Kreisliga fortgesetzt. Leidtragender war der VfL Ladbergen, der sich mit 1:2 geschlagen geben musste. Keine Probleme hatte TuS Graf Kobbo Tecklenburg beim 5:0-Sieg auf Asche bei Preußen Lengerich 2. BSV Brochterbeck musste sich mit 0:3 in Mettingen geschlagen geben. Die Partien SC Hörstel gegen SW Esch und SV Halverde gegen Brukteria Dreierwalde sind wegen des Dauerregens abgesagt worden.

Preußen Lengerich 2 -

Tecklenburg 0:5 (0:3)

Chancenlos war der Aufsteiger gegen spielfreudige Kobbos, die weiterhin den Kontakt zur Tabellenspitze halten. Knackpunkt waren 60 Sekunden kurz vor der Pause, als zunächst Tecklenburgs Tormaschine Isuf Asllani auf 2:0 erhöhte und direkt im Anschluss Patriot Hojdinaj-Caballero das 3:0 nachlegte. Für die endgültige Entscheidung sorgte Asllani mit seinem 22. Saisontor zum 4:0 fünf Minuten nach Wiederanpfiff. Für die Gastgeber war es mittlerweile die 13. Niederlage in Serie, die Hoffnung auf den Klassenerhalt schwindet von Woche zu Woche.

Tore: 0:1 Deger (24.), 0:2 Asllani (43.), 0:3 Hojdinaj-Caballero (44.), 0:4 Asllani (50.), 0:5 Knippenberg (77.).

Auch gegen drei Lengericher Gegenspieler setzt sich hier Isuf Asllani (rechts) durch. Er erzielte zwei Treffer beim 5:0-Sieg der Kobbos in Lengerich.

Auch gegen drei Lengericher Gegenspieler setzt sich hier Isuf Asllani (rechts) durch. Er erzielte zwei Treffer beim 5:0-Sieg der Kobbos in Lengerich. Foto: Alfred Stegemann

VfL Ladbergen -

SC Dörenthe 1:2 (0:1)

Der DSC brauchte zehn Minuten, um sich auf dem Ladberger Kunstrasenplatz zurechtzufinden, die Gastgeber hatten die erste Riesenchance der Partie. Ab der 15. Minute übernahm der Gast das Kommando. DSC-Trainer Ralf Scholz sah 30 starke Minuten seiner Elf. „Da müssen wir 3:0 oder 4:0 führen“, haderte er allerdings ob der Chancenauswertung. Dennoch ging der Gast nach einem Treffer von Lucas Meyer mit einer Führung in die Kabine. Mit Beginn der zweiten 45 Minuten erhöhte der VfL den Druck, Steffen Klaas nutzte die sich bietenden Freiräume und vollendete einen Konter zum 2:0 (64.). Nur zwei Minuten darauf markierte Flamur Zeqiri per Foulelfmeter den Anschlusstreffer. Die Hausherren glaubten nun wieder an ihre Chance und erzeugten viel Druck, der Gast ließ vielversprechende Kontersituationen aus. In der 83. Minute hatte Ladbergen dann die Riesenmöglichkeit zum 2:2, ließ diese aber aus.

Tore: 0:1 L. Meyer (41.), 0:2 S. Klaas (64.), 1:2 Zeciri (66./Foulelfmeter).

Eintracht Mettingen -

Brochterbeck 3:0 (0:0)

Mettingens Trainer Tobias Stenzel hat eine einseitige Partie gesehen. Alle Vorgaben des Coaches seien nahezu perfekt umgesetzt worden, schon im ersten Durchgang spielten nur die Hausherren. „Da hatten wir gegen tief stehende Brochterbecker allerdings noch Schwierigkeiten, uns Chancen zu erspielen“, fasste Stenzel zusammen. Das wurde nach der Pause besser. Binnen acht Minuten stellte Mettingen die Weichen auf Sieg. Zwei Mal Tristan Baune sowie Nico Schröer sorgten für die Tore. „Am Ende hätte es auch 5:0 ausgehen können, wir sind trotzdem sehr zufrieden“, befand Stenzel.

Tore: 1:0 T. Baune (59.), 2:0 Schröer (65.), 3:0 T. Baune (67.).

Ch. Laggenbeck -

SV Büren 4:2 (3:0)

Die Gastgeber erwischten im Verfolgerduell einen echten Blitzstart und gingen gleich in Führung. Der Treffer gab den Hausherren viel Sicherheit, nahtlos knüpfte Laggenbeck an die starken Darbietungen der Vorwochen an. Die Gäste bemühten sich zwar, gegen die sattelfeste SVC-Defensive gab es jedoch lange kein Durchkommen. Cheruskia dagegen erhöhte durch Andreas Blom und Daniel Hintze noch vor der Pause auf 3:0. Nach der Pause kamen die Gäste zwar besser auf, der sieg der Hausherren war aber nie in Gefahr.

Tore: 1:0 Lutterbeck (1./Foulelfmeter), 2:0 Blom (36.), 3:0 Hintze (37.), 3:1 Schlegel (51), 3:2 Riehemann (62.), 4:2 Fisse (76.).

Westfalia Hopsten -

Falke Saerbeck 3:2 (1:1)

Tore: 1:0 Niemann (28.), 1:1 Puckert (45.), 1:2 Schubert (53.), 2:2 Mause (72.), 3:2 Arntzen (90.+2).

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5284451?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57547%2F
Die besten Bilder des Jahres
World Press Photo Foundation präsentiert die Pressefotos 2018: Die besten Bilder des Jahres
Nachrichten-Ticker