Kegeln: Nachwuchs
Quintett des BSV Ostbevern fährt zur Westdeutschen Meisterschaft

Ostbevern -

Mit zahlreichen talentierten Nachwuchskeglern reiste der BSV Ostbevern zu den Westfälischen Meisterschaften nach Siegen. Dort gelang es einem Quintett der Blau-Weißen, sich für die Titelkämpfe auf westdeutscher Ebene zu qualifizieren.

Dienstag, 13.02.2018, 20:02 Uhr

Johannes Hornig (r.) trainiert die Nachwuchskegler des BSV Ostbevern. Niklas Verenkotte (l.) gehört zu den Talenten, die sich für die Westdeutsche Meisterschaft qualifiziert haben.
Johannes Hornig (r.) trainiert die Nachwuchskegler des BSV Ostbevern. Niklas Verenkotte (l.) gehört zu den Talenten, die sich für die Westdeutsche Meisterschaft qualifiziert haben. Foto: Niemann

In der Breite gut aufgestellt zu sein, ist Johannes Hornig sehr wichtig. Dass der Trainer im Nachwuchsbereich der Kegelsportabteilung des BSV Ostbevern damit goldrichtig liegt, haben die Ergebnisse bei den Westfälischen Meisterschaften in Siegen gezeigt. Fünf Aktive aus der B-Jugend (U 14) haben sich durch ihre guten Holzzahlen für die Westdeutschen Meisterschaften qualifiziert, die am 28./29. April sowie 5./ 6. Mai in Mönchengladbach ausgetragen werden.

„Siegen war eine Reise wert. Ich bin mit dem Abschneiden aller Aktiven recht zufrieden. Sie haben im Training dazu gelernt und konnten dies auch im Wettkampf weitgehend umsetzen“, freut sich Hornig, der bei der Trainingsarbeit von seinen Söhnen Michael und Thomas unterstützt wird. „Dass hier und da noch das eine oder andere Holz – insbesondere beim Abräumen – fehlt, sollte für unsere jungen Nachwuchskegler weiterer Ansporn sein.“

Für Nina Hornig , Hannah Schräder, Jannek Hornig, Ayen Buddendiek und Niklas Verenkotte führt der Weg über Siegen nun nach Mönchengladbach. Sie sicherten sich ihre Teilnahme gleich in mehreren Disziplinen.

Im weiblichen Paarkampf (U 14) schafften es Hannah Schräder und Nina Hornig als Drittplatzierte mit 252 Holz aufs Treppchen. Im Mixed-Paarkampf wurden Hannah Schräder/Niklas Verenkotte mit 217 Holz Vierte. Und auch Nina Hornig/Ayen Buddendiek als Fünfte dürfen sich auf die Westdeutschen freuen.

Im Einzelwettbewerb der Jungen (U 14) erarbeiteten sich Ayen Buddendiek mit Platz fünf und 607 Holz sowie Jannek Hornig mit Rang acht die Fahrkarte nach Mönchengladbach.

Im männlichen Paarkampf haben dies Ayen Buddendiek/Niklas Verenkotte (Platz fünf) und Jannek Hornig im Duett mit Orhan Osacar aus Wanne-Eickel erreicht. Gleiches gilt für die U 14-Mannschaft des BSV, in der neben Ayen Buddendiek und Niklas Verenkotte zwei Gastkegler stehen.

Marlon Cord und Tim Höppener-Loevenich, die in den jüngeren Altersklassen bis hin zur Deutsche Meisterschaft erfolgreich waren, müssen sich in der A-Jugend (U 18), wo mit einer schwereren Kugel gekegelt wird, erst noch eingewöhnen. Cord erzielte bei der Westfälischen Meisterschaft 661 Holz und belegte damit den undankbaren neunten Rang. Zu Platz acht, der zum Weiterkommen gereicht hätte, fehlten ihm nur fünf Holz.

Das gleiche Schicksal ereilte Marlon Cord/Tim Höppener-Loevenich im Paarkampf, wo sie als Sechste um einen Platz das Weiterkommen verfehlten. Johannes Hornig: „Sie waren auf den Bahnen drei und vier gut, konnten aber den verpatzten Start und das mäßige Ergebnis auf Bahn zwei nicht mehr ganz wettmachen.“

Die Anfänger trainieren mittwochs ab 17 Uhr, die Fortgeschrittenen ab 18 Uhr im Eastside in Ostbevern. „Wir werden verstärkt am Abräumen arbeiten.“

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5521959?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Uniklinik holt Pflegekräfte aus Brasilien
„Bom dia“ (Guten Tag) und willkommen in Münster: Am Universitätsklinikum wurden die neuen Pflegeassistenten aus Brasilien begrüßt.
Nachrichten-Ticker