Fußball: Kreisliga Münster
Saisonstart für BSV Ostbevern, SG Telgte und SV Ems schon in den Sommerferien?

Telgte/Ostbevern/Westbevern -

In den zurückliegenden Jahren nahmen die Kreisligen ihren Spielbetrieb stets am Ende der Sommerferien auf. Nun hat der heimische Fußballkreis eine Umfrage gestartet, ob dieser Termin zwei Wochen vorverlegt werden soll. Die Westfälischen Nachrichten fragten die Klubs nach ihrer Meinung.

Mittwoch, 14.02.2018, 20:02 Uhr

Ab wann sollen in der neuen Saison wieder solche rassigen Zweikämpfe in den Kreisligen wie hier zwischen Falk Droste (unten) und Daniel Langliz zu sehen sein? Der Fußballkreis Münster hat eine Umfrage unter seinen Vereinen gestartet, in der es um den Saisonstart in oder nach den Sommerferien geht.
Ab wann sollen in der neuen Saison wieder solche rassigen Zweikämpfe in den Kreisligen wie hier zwischen Falk Droste (unten) und Daniel Langliz zu sehen sein? Der Fußballkreis Münster hat eine Umfrage unter seinen Vereinen gestartet, in der es um den Saisonstart in oder nach den Sommerferien geht. Foto: Kock

In den zurückliegenden Jahren begann die Saison in der Fußball-Kreisliga Münster-Warendorf immer zwei Wochen später als im Rahmenterminplan des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen eigentlich vorgesehen. Dies wurde dadurch erreicht, dass die ersten beiden Spieltage, die regelmäßig in den Sommerferien gelegen hätten, unter der Woche im September nachgeholt wurden.

Nun hat der heimische Fußballkreis den Vereinen eine Umfrage zukommen lassen, in der er die Meinung der Klubs abfragt, ob diese Sonderregelung beibehalten oder abgeschafft werden soll. Es geht konkret darum, ob der erste Spieltag der Saison am 12. oder 26. August über die Bühne gehen soll.

„Man sollte den Familien die Ferien lassen“, plädiert Sven Frommer (kleines Foto links) für eine Beibehaltung der geltenden Regelung. Der BSV-Trainer hat einen ganz anderen Wunsch in Richtung Kreisvorstand: „Wir sollten die Winterpause verlängern, am Jahresende früher aufhören und im Februar später beginnen.“ Zusätzliche Spieltage im Frühjahr könnten für die benötigten Ausweichtermine sorgen. „Der Kreis Tecklenburg macht das auch so.“

Eine andere Sichtweise vertritt Westbeverns Coach Ralf Hohmann (kleines Foto unten): „Wir sollten gemäß dem Rahmenterminplan beginnen. Früher sind viele in den Sommerferien in Urlaub gefahren. Da war es angebracht und gut, den Starttermin zu verschieben. Inzwischen ist das nicht mehr so. Viele Spieler fahren inzwischen außerhalb der Ferien in Urlaub. Außerdem sind Wochenspieltage immer problematisch. Am Wochenende kriege ich besser eine Mannschaft zusammen.“

Ähnlich sieht es Mario Zohlen (kleines Foto oben rechts). „Wir sollten zwei Wochen früher beginnen. Das mit den Spielen in der Woche ist immer schwierig. Außerdem ist in den Sommerferien keine große Anzahl an Spielern im Urlaub. Bei uns ist das nicht so wild“, sagt der Übungsleiter mit Blick auf die wenigen Familienväter in Reihen der SG. „Hoffentlich starten wir die Saison 2018/19 mit den überkreislichen Vereinen.“ Gelänge den Telgtern der Aufstieg in die Bezirksliga, würde dieser Wunsch auf jeden Fall in Erfüllung gehen.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5524570?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Aus der Ohnmacht in die Offensive
Katharina Kramer wünscht sich auf der B54 eine durchgehende Betonwand zwischen den Fahrbahnen auf der Strecke von Münster bis Gronau, um Kollisionen mit dem Gegenverkehr zu vermeiden. Mit einer Petition will sie auf die Problematik aufmerksam machen. Zwei Menschen starben bei diesem Unfall im April auf der Bundesstraße 54.
Nachrichten-Ticker