Judo: Landeseinzelturnier
Colin Huber vom TV Friesen sichert sich Bronzemedaille

Telgte -

Beim Landeseinzelturnier U 15 hatte der TV Friesen zwei Judoka auf der Matte. Zuerst waren die leichten Gewichtsklassen dran. Hier ging Colin Huber (bis 40 kg) in einem 19er-Feld an den Start. Mit nennenswertem Erfolg.

Donnerstag, 17.05.2018, 10:05 Uhr

Colin Huber sicherte sich Platz drei beim Landeseinzelturnier.
Colin Huber sicherte sich Platz drei beim Landeseinzelturnier. Foto: TV Friesen

Beim Landeseinzelturnier U 15 hatte der TV Friesen zwei Judoka auf der Matte. Zuerst waren die leichten Gewichtsklassen dran. Hier ging Colin Huber (bis 40 kg) in einem 19er-Feld an den Start. Nach einem Freilos zum Auftakt machte er in der zweiten Runde kurzen Prozess mit Florian Walk vom JC Essen. Nach 50 Sekunden beendete der Youngster diesen Kampf mit Ippon. Gegen Niklas Kutscher vom JJJC Dortmund hatte Huber jedoch nach nur drei Sekunden im „Golden Score“ das Nachsehen.

Den Kampf gegen David Wien vom DJK Adler Bottrop verlor der Telgter nach 2:37 Minuten mit Ippon. Gegen Joris Kaiser vom Judo-Club 71 Düsseldorf entschied Huber den Kampf um Bronze im „Golden Score“ nach 3:20 Minuten mit einer Wasari-Wertung für sich und sicherte sich einen Platz auf dem Treppchen.

Der zweite heimische Teilnehmer war Marc-Leon Schute in der Gewichtsklasse bis zu 50 Kilogramm. Hier war das Teilnehmerfeld mit 25 Judoka noch größer. Der Auftakt gegen Maximilian Cammarata vom Judo-Club 71 Düsseldorf verlief dank eines Sieges durch Ippon nach Maß. Gegen Adrian Dilg vom Breuler JC verlor der Telgter dann jedoch. In der nun folgenden Trostrunde gewann Schute mit Ippon gegen Fabian Fröhlich vom PSV Gelsenkirchen, war gegen David Zimmermann vom DSC Wanne-Eickel dann allerdings unterlegen.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5745222?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Fritz Kalkbrenner bewegt die Massen
Musikproduzent Frotz Kalkbrenner rockt die Bühne.
Nachrichten-Ticker