So., 02.11.2014

Basketball: Münster landet Doppelschlag UBC mit Doppelschlag an die Spitze

Jan König ist wieder da – und wie: In Wulfen avancierte König mit 22 Zählern zum Top-Scorer des UBC Münster. 

Jan König ist wieder da – und wie: In Wulfen avancierte König mit 22 Zählern zum Top-Scorer des UBC Münster.  Foto: Wilfried Hiegemann

Münster - 

94 Punkte am Freitag, 95 am Sonntag: Das reichte leicht und locker für vier Punkte. Der UBC Münster heftete sich durch diesen Doppelschlag an die Fersen von Spitzenreiter Köln, der am Freitag überraschend Federn ließ.

Von Ansgar Griebel

Als in Wulfen der Ball noch gar nicht im Spiel war, hatte Spitzenreiter Köln bereits einen wundervollen Druckpass an die Verfolger aus Münster geschickt – und die Truppe von Trainer Philipp Kappenstein verwandelte das Zuspiel traumhaft sicher. Der Regionalliga-Klassenprimus aus Köln, zuletzt noch hauchdünn Sieger gegen den UBC, hatte am Freitagabend beim Gastspiel in Sechtem überraschend zwei Punkte liegen lassen, während der UBC sein Uni-Hallen-Debüt in Münster leicht und locker gegen DT Ronsdorf (94:61) gewonnen hatte. Am Sonntagabend galt es nun, nach dem kurzen Kölner Aussetzer – am Samstag war das Team beim 83:79 gegen BG Hagen bereits wieder auf Kurs – nachzulegen, und das gelang mit Bravour: Beim Ex-Club des Trainers in Wulfen sicherte sich der UBC durch einen 95:80 (54:32)-Erfolg binnen 72 Stunden die Punkte drei und vier und damit den geteilten Platz an der Sonne. Schalke, Köln und Münster dominieren mit sieben Siegen die Liga – und entsprechend deutlich dominierte Münster am Abend auch in Wulfen.

Nach vergleichsweise ausgeglichenem ersten Viertel (28:22) zog Münster in Durchgang zwei vorentscheidend auf und davon: Beim Stand von 54:32 wurden die Seiten gewechselt. Luft genug für den UBC, auch diese Partie ohne allzuviele Strapazen nach Hause zu bringen. „Es war klar, dass sich Wulfen am Ende nicht wehrlos würde anschlachten lassen, aber in Gefahr sind wir nicht geraten“, bilanziert ein rundum zufriedener Trainer, der seinem Team „ein richtig gutes Wochenende“ bescheinigte. Ein Garant für die solide Leistung war auch und vor allem der wiedergenesene Jan König, der mit 22 Zählern am Sonntagabend zum Top-Scorer avancierte.

Weiter geht es für den UBC am kommenden Samstag, dann wieder in eigener Halle gegen gute, alte Bekannte aus Dorsten.

Punkte: J. König (22), Tota (21), Narendorf (15), Touray (12), A. König (9), Henrichs (5), Johnson (4), Placke (3), Tigges, Berkow (je 2), Reckinger, Hartmann

►Sorgenkind des UBC Münster bleibt die Reserve in der 2. Regionalliga. Das junge Team um Trainer Birger Schütte verpasste auch im vierten Anlauf den ersten Saisonsieg und hält nach der 73:83-Niederlage im Kellerduell gegen Borken weiterhin mit einem Minuspunkt die Rote Laterne.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2849409?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F1560995%2F