Fr., 29.01.2016

Volleyball: Damen-Bundesliga USC erwartet mit Vilsbiburg einen direkten Konkurrenten

Auf gelungene Kombinationen wie hier von Zuspielerin Amanda Sá und Mittelblockerin Leonie Schwertmann (r.) hofft der USC am Sonntag. Dann empfängt das Team von Trainer Andreas Vollmer mit den Roten Raben Vilsbiburg einen direkten Konkurrenten im Kampf um die Playoff-Plätze.

Auf gelungene Kombinationen wie hier von Zuspielerin Amanda Sá und Mittelblockerin Leonie Schwertmann (r.) hofft der USC am Sonntag. Dann empfängt das Team von Trainer Andreas Vollmer mit den Roten Raben Vilsbiburg einen direkten Konkurrenten im Kampf um die Playoff-Plätze. Foto: Jürgen Peperhowe

Münster - 

Im Rennen um die Plätze drei und vier der Bundesliga kommt es am Samstag zu einem wichtigen Duell für den USC Münster. Mit den Roten Raben Vilsbiburg ist ein Verfolger zu Gast am Berg Fidel, den das Team gerne distanzieren möchte.

Von Henner Henning

Es ist mächtig Bewegung im Verfolgerfeld der Volleyball-Bundesliga. Woche für Woche tauschen die Teams hinter Meister und Spitzenreiter Dresdner SC sowie dem Schweriner SC munter die Positionen, zuletzt rutschte der USC Münster von Rang drei auf Platz sieben. Und kletterte dann mit zwei Siegen beim VCO Berlin und beim SC Potsdam wieder auf die dritte Stelle. Der Kampf um den direkten Einzug ins Playoff-Viertelfinale ist längst entbrannt, dazu liebäugeln die Kandidaten mit einem Platz unter den besten vier Mannschaften, der – falls notwendig – in einem zusätzlichen, entscheidenden Spiel das wichtige Heimrecht garantiert.

Kein Wunder also, dass USC-Trainer Andreas Vollmer der Partie am Sonntag (14.30 Uhr) gegen die Roten Raben Vilsbiburg eine wichtige Bedeutung zurechnet und die kommenden Wochen als heiße Phase ansieht. „Gegen einen direkten Konkurrenten wollen und müssen wir punkten. Wir werden alles reinwerfen, was möglich ist. Jetzt gilt es“, sagt der 49-Jährige, der an sein erstes Duell mit Münster gegen die Niederbayern gerne zurückdenkt. Vor drei Monaten gewann der USC an der Vils mit 3:0 und zeigte erstmals über die komplette Partie, wie viel Potenzial in ihm steckt.

Wie aus einem Guss

Ähnlich wie am vergangenen Sonntag beim 3:0 in Potsdam glückte der Vollmer-Truppe damals ein Spiel wie aus einem Guss, Parallelen waren sichtbar. „Wir haben zum Beispiel sehr, sehr gut aufgeschlagen und damit bei Vilsbiburg viel Schaden angerichtet und Verunsicherung reingebracht“, erklärt Vollmer. Die Vorbereitung auf das Wiedersehen mit dem Team der ehemaligen USC-Zuspielerin Tess von Piekartz, die erstmals zurück an den Berg Fidel kehrt, gestaltet sich derweil etwas schwieriger. Die Roten Raben hatten in den vergangenen Wochen einige Ausfälle wie etwa die von Nikol Sajdova und Kirsten Knip zu beklagen, mussten dadurch auf einigen Positionen improvisieren. „Das macht es nicht ganz so einfach. Aber dennoch wissen wir, wie sie spielen“, so Vollmer.

Wie seine Mannschaft agieren soll, hat er im Kopf, der Matchplan steht. Dabei kann er auf das Personal setzen, das am vergangenen Wochenende geglänzt hat. Im Training mischten bis auf die langzeitverletzte Julia Schaefer alle mit, auch Ines Bathen war wieder dabei. Allerdings absolvierte die letztjährige Kapitänin nach ihrer Blessur im Sprunggelenk aus dem Dezember noch keine Sprünge und war nur dosiert am Ball. Dennoch plant der Coach die 25-Jährige für Sonntag ein, als zweite Libera könnte Bathen in den Kader rutschen.

Kronseder: „Münster Favorit“

Und der sollte frischer und ausgeruhter sein als das Raben-Aufgebot, das seit dem 10. Januar bereits sechs Begegnungen inklusive des Achtelfinals im Challenge Cup gegen den VC Wiesbaden (zweimal 2:3) in den Knochen hat. „Das zehrt an den Kräften. Münster ist klar der Favorit“, sagt Vilsbiburgs Trainer Jonas Kronseder auf der Raben-Homepage. „Aber wir wollen punkten, um in der Tabelle dranzubleiben.“ Denn auch er weiß genau, dass das Rennen um eine gute Ausgangslage längst entbrannt ist.

Leserkommentare

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3769314?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F685692%2F