So., 21.02.2016

Volleyball: 1. Damen-Bundesliga USC kassiert gegen Schwerin eiskalte Dusche

Eine typische Szene der Partie: Freigespielt von Denise Hanke (l.) hatte Anja Brandt keine Probleme, den Ball vorbei am münsterischen Block um Leonie Schwertmann zu bugsieren. Schwerin siegte ungefährdet mit 3:0 am Berg Fidel.

Eine typische Szene der Partie: Freigespielt von Denise Hanke (l.) hatte Anja Brandt keine Probleme, den Ball vorbei am münsterischen Block um Leonie Schwertmann zu bugsieren. Schwerin siegte ungefährdet mit 3:0 am Berg Fidel. Foto: Jürgen Peperhowe

Münster - 

Die siebenteilige Siegesserie des USC Münster nährte die Hoffnungen auf einen Coup zu Hause gegen den Schweriner SC. Doch das Vorhaben ging nach hinten los. Mit 0:3 unterlagen die Gastgeber dem Tabellenzweiten. Und das in nur 72 Minuten.

Von Henner Henning

Zwei Spieltage vor dem Ende der Hauptrunde hat der USC Münster im Wettrennen um einen der vier ersten Plätze einen herben Dämpfer einstecken müssen. Im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten Schweriner SC war der Volleyball-Bundesligist völlig chancenlos und verlor in nur 72 Minuten mit 0:3 (20:25, 13:25, 20:25). Bitterer Nebeneffekt: Die Mannschaft von Trainer Andreas Vollmer musste dessen Ex-Club VC Wiesbaden passieren lassen und rutschte auf den fünften Platz zurück.

Schon der erste Ballwechsel lieferte dem USC einen Vorgeschmack, wie schwer die Aufgabe gegen Schwerin werden würde. Erst im dritten Anlauf verwertete Michala Kvapilova den Ball und brachte den Gastgeber vor 1982 Zuschauern – nur zum Auftakt gegen den Dresdner SC kamen mehr Besucher – in Führung. Diese verteidigte Münster bis zum 10:7, ehe der SSC so richtig aufdrehte. Angeführt von der 1,96 Meter großen Kanadierin Tabitha Love, die der USC nie in den Griff bekam, zog der Gast aus Mecklenburg-Vorpommern mit einem 8:1-Lauf davon. Aus der stabilen Annahme zog Denise Hanke ein variables, schnelles Spiel auf, gegen das Münsters Block und Abwehr kaum ein Mittel fand. Ganze drei Blockpunkte standen am Ende in der Statistik des USC, satte zwölf waren es auf der Gegenseite. „Wir haben es nicht geschafft, Schwerins Annahme in die Bredouille zu bringen und konnten so die Angriffe nicht entschärfen“, so Mittelblockerin Leonie Schwertmann. Symptomatisch für den Nachmittag am Berg Fidel war der letzte Ballwechsel des ersten Durchgangs, den das samstägliche Geburtstagskind Ashley Benson mit einem Aufschlagfehler zu Schweriner Gunsten beendete.

Favorit setzt sich ab

Das gleiche Bild bot sich nach dem Seitenwechsel. Nach den ersten 20 Ballwechseln war Münster zunächst noch auf Augenhöhe (10:10), dann aber setzte sich der Meisterschaftsmitfavorit wieder ab – diesmal dank einer Aufschlagserie von der überragenden Love zum 16:10. „Schwerin hat uns keinen Raum und keine Chance gelassen. Bis zur Mitte waren die Sätze jedes Mal offen, dann haben wir viele Sachen nicht gut gemacht. Das holst du dann nicht mehr auf“, meinte Vollmer, dessen Schützlinge in der Folge nur noch drei Punkte gewannen.

War der zweite Satz fast eine Demontage, versuchte sich Münster im dritten Abschnitt – nun mit Ines Bathen auf dem Feld – wenigstens zu wehren und war bis zur ersten Technischen Auszeit (7:8) in Reichweite. Mehr aber auch nicht. Die Dusche, die der USC nahm, blieb eiskalt. Schwerin hatte den Gastgeber am Haken und ließ ihn nicht mehr los. Love punktete nach Belieben, auch Nationalspielerin Jennifer Geerties und Ariel Turner kamen mit ihren Angriffen regelmäßig durch den münsterischen Block.

Dörendahl bedient

Dazu häuften sich auf der Gegenseite die Fehler, Münster schien zu resignieren. „Schwerin hat aus einer stabilen Annahme gut und schnell gespielt. Wir hatten keine Chance“, gestand Libera Linda Dörendahl, die mit Sina Fuchs und Sarah Petrausch im Bereich Annahme/Abwehr mächtig Probleme hatte. „Und wir haben dagegen zu wenig Wirkung erzielt mit unserem Aufschlag. Dann ist es nicht möglich, gegen ein Top-Team wie Schwerin zu gewinnen“, meinte Vollmer.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3822586?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F685692%2F