So., 26.02.2017

Fußball-Bezirksliga Sassenberg holt Ex-Profi

Markus Bollmann, links im Trikot des MSV Duisburg (2014 im Spiel gegen Preußen Münster) wird im Sommer den Trainerposten beim VfL Sassenberg übernehmen.

Markus Bollmann, links im Trikot des MSV Duisburg (2014 im Spiel gegen Preußen Münster), wird im Sommer den Trainerposten beim VfL Sassenberg übernehmen. Foto: Jürgen Peperhowe

Sassenberg - 

Der arg abstiegsgefährdete Fußball-Bezirksligist VfL Sassenberg ist auf der Suche nach einem neuen Trainer fündig geworden: Er verpflichtete jetzt den Ex-Profi Markus Bollmann.

Von Wolfgang Schulz

Der 36-jährige Beckumer war bis Ende 2015 für den Regionalligisten SC Wiedenbrück aktiv, ehe er seine Karriere beendete. „Das ist eine gute Lösung. Wir sind uns sicher, mit Bollmann den passenden Nachfolger für Stefan Brinkmann gefunden zu haben“, erklärt Daniel Strotmann , der Sportliche Leiter des VfL Sassenberg .

Für Bollmann ist es die erste Trainerstation. Der 1,90 Meter große Profi spielte in der Jugend für seinen Heimatverein SpVg Beckum und die Hammer SpVg, ging dann als Senior zum Oberligisten Paderborn, mit dem er in Regionalliga und später in die zweite Liga aufstieg. 2006 wechselte er zum Bundesligisten Arminia Bielefeld, 2011 zum Zweitligisten MSV Duisburg und 2014 zum Regionalligisten Wiedenbrück. Insgesamt bestritt der Beckumer 63 Spiele in der ersten, 92 in der zweiten, 30 in der dritten Liga und 131 in der Regionalliga.

2015 musste der Innenverteidiger seine Karriere wegen einer langwierigen Entzündung im Gehirn beenden, Leistungssport war nicht mehr möglich. „Ich möchte dem Fußball verbunden bleiben und freue mich darauf, in Sassenberg mit jungen Leuten zu arbeiten, die nicht für Geld spielen“, erklärte Bollmann, der sich den VfL vor einer Woche beim 1:1 gegen Westönnen ansah. „Die Gespräche mit Daniel Strotmann und Martin Nachtigäller verliefen sehr gut, wir waren uns schnell einig“, verriet Bollmann, der mit Frau und zwei Kindern im Beckumer Stadtteil Vellern wohnt.

Beim VfL beginnen jetzt die Gespräche mit den Aktiven: „Wir wollten erst den neuen Trainer präsentieren, nun unterhalten wir uns mit den Spielern“, so Strotmann.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4662012?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F