Fußball: Frauen-Bezirksliga
DJK RW Alverskirchen: Duo für Klaus Günther

Alverskirchen -

Einer geht nach acht Jahren, zwei ersetzen ihn: Die Fußballabteilung der DJK RW hat die Zukunft ihrer Damen in die Hände zweier Herren gelegt.

Donnerstag, 17.05.2018, 17:05 Uhr

Freuen sich auf die Zusammenarbeit: von links Thomas Seiler (Abteilungsleiter), Frank Wiesmann (2. Vorsitzender), Thorsten Sültemeyer (Co-Trainer), Marcel van Empel (Trainer) und Peter Sonntag (Betreuer).
Freuen sich auf die Zusammenarbeit: von links Thomas Seiler (Abteilungsleiter), Frank Wiesmann (2. Vorsitzender), Thorsten Sültemeyer (Co-Trainer), Marcel van Empel (Trainer) und Peter Sonntag (Betreuer). Foto: DJK RW Alverskirchen

Am Ende der Saison geht eine Ära in Alverskirchen zu Ende. Klaus Günther übergibt nach acht erfolgreichen Bezirksliga-Jahren, wobei seine Schützlinge in der Saison 2012/2013 sogar an die Tür zur Landesliga klopften, die Geschicke der Alverskirchener Damenmannschaft an das Trainergespann Marcel van Empel und Thorsten Sültemeyer.

„Wir haben Klaus viel zu verdanken. Er hat in den letzten Jahren mit großem Engagement die Damenmannschaft, die fast ausschließlich aus Alverskirchener Fußballeigengewächsen besteht, gefestigt und jede einzelne Spielerin fußballerisch weiterentwickelt“, so Fußballobmann Thomas Seiler und Frank Wiesmann (2. Vorsitzender des Vereins). Die Mannschaft von Klaus Günther belegt derzeit mit 35 Punkten den achten Tabellenplatz in der Bezirksliga.

Empel und Sültemeyer übernehmen

An die Ergebnisse der Vorjahre wollen Marcel van Empel und Thorsten Sültemeyer, die auch in Zukunft weiterhin von Betreuer Peter Sonntag unterstützt werden, anknüpfen und in der kommenden Saison so schnell wie möglich den Klassenerhalt sichern. „Wir freuen uns, mit Marcel und Thorsten ein Trainergespann gefunden zu haben, das sich im Mädchen- und Frauenfußball sehr gut auskennt und vernetzt ist“, ergänzten Seiler und Wiesmann weiter. Nach vielen Jahren im Mädchenbereich sei es für die derzeitigen Trainer der U17-Juniorinnen von DJK GW Albersloh nun der nächste Schritt. Die DJK RW Alverskirchen sei als kleiner Traditionsverein mit jahrelanger Arbeit im Mädchen- und Damenbereich eine attraktive Adresse gewesen. „Das Drumherum in Alverskirchen stimmte und in den ersten Gesprächen hatten wir direkt ein positives Gefühl“, sagten van Empel und Sültemeyer, die in Alverskirchen langfristig arbeiten möchten und dabei besonders den Sprung vom Mädchen- in den Damenbereich in den Blick nehmen wollen. „Wir haben uns schon ein paar Spiele der Mädels angesehen. Daran kann man gut anknüpfen und natürlich mit unseren Ideen und taktischen Zielen weiter ausbauen.“

Am Montag steht für die Fußballerinnen aus Alverskirchen, die in der kommenden Saison größtenteils zusammenbleiben, das vorletzte Meisterschaftsspiel der Saison gegen den Tabellennachbarn Hammer SC 2008 an. Anstoß ist um 13 Uhr auf dem Alverskirchener Rasen,

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5747132?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F
Bewaffneter Raub auf Spielothek
Angestellte mit Schusswaffe bedroht: Bewaffneter Raub auf Spielothek
Nachrichten-Ticker