Fußball: Wer spielt in welcher Staffel?
Warendorfer SU überlegt noch

Warendorf -

Welche Mannschaft steckt die Warendorfer SU in welche Staffel? Diese Frage, die viele Konkurrenten, aber vor allem auch die Fans und erst recht die Spieler der WSU interessiert, hat der Vorstand noch nicht beantwortet.

Donnerstag, 14.06.2018, 07:00 Uhr

Bald hat er‘s ruhiger: In Warendorf war Christian Gerdhenrich als Torwart, Co- Trainer und Trainer im Einsatz. Demnächst will er als für Neubeckums Zweite auflaufen – als Feldspieler.
Bald hat er‘s ruhiger: In Warendorf war Christian Gerdhenrich als Torwart, Co- Trainer und Trainer im Einsatz. Demnächst will er als für Neubeckums Zweite auflaufen – als Feldspieler. Foto: Dirk Böckmann

„Wir haben natürlich darüber diskutiert, aber noch keine endgültige Entscheidung getroffen. Die Tendenz geht aber dahin, die Erste in die Warendorfer und die Reserve in die Münsteraner Staffel zu schicken“, verriet Axel Theres, der Sportliche Leiter der Ersten.

Entscheidung fällt bald

„Wir machen keinen Hehl daraus, dass wir sofort wieder aufsteigen wollen, da wir eine starke Mannschaft haben. Problematisch könnte es in den Derbys beispielsweise mit Beelen und Hoetmar werden, wenn wir als hoher Favorit antreten. Die Frage ist, wie die sehr junge Mannschaft dann mit dem Druck umgeht“, erklärte Theres. Die Entscheidung soll in den nächsten Tagen fallen.

Eingebrockt hat sich die Erste dieses Problem mit dem Abstieg natürlich selbst, zu schlecht war sie in die abgelaufene Saison gestartet. „Auch da spielte das Alter der Mannschaft sicher eine große Rolle. Nach den ersten vier oder fünf Spielen gingen die Köpfe runter, das Selbstvertrauen schwand. So blieb das Team dann zwölf Spiele ohne Sieg, den Rückstand holten die Jungs trotz aller Anstrengungen leider nicht mehr auf“, blickt Theres zurück.

Doch diesen Betriebsunfall will die Truppe jetzt reparieren. Die Vorzeichen stehen gut, denn der neue Trainer Lukas Krumpietz und sein Co Domenic Canta können auf eine eingespielte Truppe zurückgreifen, die sich laut Theres auch neben dem Platz bestens versteht. Fahri Malaj geht nach Telgte, Christian Gerdhenrich nach Neubeckum und Kevin Schmitz zieht es studienbedingt nach Bochum. Sonst bleiben alle am Ball, nur ein Spieler überlegt noch. Neu im Team sind Torhüter Hendrik Rauf von der Ahlener SG sowie ein bis zwei A-Junioren, darunter Philipp Hövener.

Gute Nachricht vom Verband

„Die Personalsituation stimmt uns optimistisch, zudem gab es ja in dieser Woche vom Verband noch eine gute Nachricht in Sachen Aufstieg“, sprach Theres die Tatsache an, dass die Meister der beiden A-Ligen in der nächsten Saison direkt aufsteigen. Das so ungeliebte Entscheidungsspiel fällt also flach.

Derzeit erholen sich die Spieler von der aufreibenden Saison und der Mannschaftsfahrt, die sie nach Düsseldorf führte, am 15. Juli nehmen sie das Training wieder auf.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5816955?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F
Rechtslücken: Wer zahlt für Katzen und Hunde?
 (Symbolbild)Dr. Hannah Reidun Niermann
Nachrichten-Ticker