Do., 01.12.2016

Handball: Kreisliga TuS Recke II - SC Nordwalde

Matthias Volpers (re.).

Matthias Volpers (re.). Foto: Th. Strack

Der SC Nordwalde will beim TuS Recke II am Samstag wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Allerdings sind die Vorzeichen nicht die besten.

-hg- Nordwalde. Nach drei Siegen in Serie musste der SCN am vergangenen Wochenende bei der Reserve von Arminia Och­trup erstmals wieder eine Niederlage hinnehmen. Wodurch die Mannschaft es versäumte, näher zur Spitze aufzuschließen. Umso wichtiger ist es, im Gastspiel beim TuS Recke II wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren; was angesichts der Tabellenkonstellation möglich sein sollte.

Der SC Nordwalde geht auf dem Zahnfleisch, denn auch am Samstag fallen einige Akteure aus. Genaueres wird sich erst nach dem Abschlusstraining herausstellen.

„Es wird wieder eng, denn krankheits- und studienbedingt fehlen uns an diesem Wochenende einige Leistungsträger. Ich weiß nicht einmal, ob uns am Samstag in Recke neun oder zehn Spieler zur Verfügung stehen. Trotzdem werden wir versuchen, das Bestmögliche herauszuholen“, sagt Reinhard Hölscher, Trainer des SC Nordwalde.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4470838?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F