Paarlauf-Olympiasieger
Savchenko/Massot wollen im Mai Zukunftspläne verraten

München (dpa) - Die Eiskunstlauf-Olympiasieger Aljona Savchenko (34) und Bruno Massot (29) wollen sich im Mai zu ihrer sportlichen Zukunft äußern. Das teilte die Deutsche Eislauf-Union mit, ohne ein genaues Datum zu nennen.

Mittwoch, 18.04.2018, 18:04 Uhr

Aljona Savchenko und Bruno Massot gewannen Olympia-Gold im Paarlauf.
Aljona Savchenko und Bruno Massot gewannen Olympia-Gold im Paarlauf. Foto: Luca Bruno

In den kommenden Wochen nehmen die Goldmedaillengewinner der Winterspiele von Pyeongchang nicht an Wettkämpfen teil, sondern treten bei Schauveranstaltungen unter anderem in Japan und Italien auf. Die sportliche Zukunft der Weltmeister bleibt derweil ungewiss. «Wenn wir uns entschieden haben, werden wir es bekanntgeben», hatte Savchenko am Dienstag in Oberstdorf gesagt.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5668753?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1116589%2F1827515%2F
Münster feiert sich als Friedensstadt
Das Gemälde des Kardinals Richelieu (l.), gemalt von Bernhard Bröker, sollte eigentlich 1948 in der „Reichsausstellung“ der Nationalsozialisten in Münster hängen. Diese wurde jedoch nie eröffnet, wie die Ausstellung „Ein Grund zum Feiern?“ im Stadtmuseum zeigt.
Nachrichten-Ticker