Wintersport
Start von Savchenko/Szolkowy in Paris ungewiss

Hamburg (dpa) - Der zweite Start der viermaligen Paarlauf-Weltmeister Aljona Savchenko und Robin Szolkowy in der Grand-Prix-Serie ist gefährdet. Die 28 Jahre alte gebürtige Ukrainerin hat nach einer starken Grippe noch nicht wieder auf dem Eis trainiert und nimmt noch Antibiotika.

Montag, 12.11.2012, 14:11 Uhr

«Wir haben heute mit Trockenübungen begonnen, aber Aljona ist noch nicht einsatzfähig», sagte Trainer Ingo Steuer der Nachrichtenagentur dpa. Die Ärzte rieten sogar von einem Start am Wochenende in Paris ab.

Falls die Chemnitzer ihre Teilnahme absagen, ist eine Qualifikation für das Grand-Prix-Finale unmöglich. «Wir haben beim Weltverband nachgefragt, aber es wird keine Ausnahme geben», erklärte Steuer. Am Mittwoch wird sich Savchenko entscheiden, ob sie am Donnerstag nach Frankreich reist.

Als schlechte Werbung für den Eiskunstlauf empfand Steuer den hoch benoteten Sieg der Vizeweltmeister Tatjana Wolososchar/Maxim Trankow am Wochenende beim Heim-Grand-Prix in Moskau. Trotz einer von Stürzen beeinträchtigten Kür erhielten die Russen hohe Wertungen von der Jury. «Das ist ein Skandal, das ist keine Werbung für unseren Sport», sagte Steuer, «schade, dass so eine Aktion den Eiskunstlauf in Verruf bringt». Mit Gerechtigkeit habe das wenig zu tun.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1263719?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1116589%2F
Uniklinik holt Pflegekräfte aus Brasilien
„Bom dia“ (Guten Tag) und willkommen in Münster: Am Universitätsklinikum wurden die neuen Pflegeassistenten aus Brasilien begrüßt.
Nachrichten-Ticker