Do., 07.11.2013

Auftakt zur Spendenaktion 2013 „Ihre Hilfe zählt!“

Dr. Benedikt Hüffer und  Dr. Eduard Hüffer - Verleger der Westfälischen Nachrichten

Bei der WN-Weihnachtsspendenaktion „Leser helfen mit Herz“, die heute startet, stehen wieder vier Projekte im Mittelpunkt: der Frauen-Notruf in Münster, das Begegnungszentrum Sprickmannstraße, die Interessengemeinschaft „Hilfe für Nadrag“ und das Projekt „Helfen und Teilen“ der St.-Theresia-Pfarre.  mehr...

Sa., 14.12.2013

Frauen-Notruf unterstützt Opfer Von der Mutter verraten: Lebensgefährte missbrauchte die Tochter

Die Mutter schaut einfach weg,  während ihr Lebensgefährt sich immer wieder an der Tochter vergreift.

Münster - Lena ist eine glückliche Mutti. Und ihre kleine Tochter ihr großes Glück. Wenn die 28-Jährige an ihre eigene Mutter denkt, sind da ganz andere Gefühle. Enttäuscht ist sie. Traurig. Fühlt sich im Stich gelassen. „Sie hat gewusst, dass der Mann mich missbraucht. Und hat nichts dagegen getan“, sagt die junge Frau. „Sie hat mich verraten.“ Von Martina Döbbe mehr...


Frauen-Notruf: Vergewaltigung in der Ehe: Tränen, Scham und Angst


Mi., 18.12.2013

Begegnungszentrum Sprickmannstraße Vom Kopf auf die Füße

 Wenn sie auf dem Kopf stehen, ist die Welt dennoch absolut in Ordnung. Die Hip-Hop-Gruppen von Murem Beciri (r.) haben es drauf.

Münster-Kinderhaus - Kinder und Jugendliche machen 35 Prozent der rund 3200 Einwohner im Kinderhauser Wohnquartier Brüningheide aus: 85 Prozent von ihnen haben eine Migrationsbiografie. Von Katrin Jünemann mehr...


Begegnungszentrum Sprickmannstraße: Mit Frauen-Power zum Ziel

Lesepaten helfen benachteiligten Kindern im Wohngebiet Brüningheide: Entführung in die spannende Weltzwischen zwei Buchdeckeln


Di., 17.12.2013

Suppenküche für Nadrag Zu wenig Geld für wohlige Wärme

Floricica P. wäre ohne das Essen aus der Suppenküche vor Hunger gestorben, wie sie sagt.

Münster - Floricica P. ist Mitte 70. Die Witwe lebt allein mit einem Kätzchen in einem Haus aus gestampftem Lehm. In der kalten Jahreszeit schläft sie in der Küche. Sie hat nicht das Geld, um die Wohn- und Schlafstube zu heizen. Ohne das Essen, das sie täglich von der Suppenküche von Nadrag in Westrumänien bekommt, wäre sie gestorben, erzählt sie. Von Maria Meik mehr...


Suppenküche für Senioren: Sie kochte mit viel Liebe

Suppenküche für Nadrag: Armut nimmt ständig zu


Fr., 20.12.2013

Kinder in Colcha träumen von einem Schulgebäude Ein Sprungbrett aus dem Elend

Hoffen auf eine bessere Zukunft: Yessica (l.) lebt mit ihrer Mutter (2.v.l.) und ihren Geschwistern in bitterarmen Verhältnissen in Colcha. Stolz trägt sie beim Besuch von Ursula und Erwin Stroot sowie der Schulleiterin (r.) ihre Schuluniform.

Münster - 70 Kinder im Bergdorf Colcha in den Anden Perus träumen von einem eigenen Schulgebäude. Bislang sind sie provisorisch in einem alten Gebäude, dass ihnen die Kirchengemeinde vorübergehend zur Verfügung gestellt hat, untergebracht. Im beengten Schlafsaal der Mädchen schlafen auch die beiden Lehrerinnen. Von Karin Höller mehr...


WN-Spendenprojekt Peru: Geld sichert Schulausbildung: Ein vorbildliches Schulkonzept

WN-Spendenaktion Peru: Mikrodarlehen: Meerschweinchen sichern Existenz

WN-Spendenaktion hilft Kindern in Peru aus dem Elend: „Wir haben nachts in den Betten gefroren“


Facebook Empfehlungen