WN-Wissensimpulse
Tobias Beck empfiehlt ein „bewohnerfreies“ Leben

Münster -

„Noch eine Geschichte erzählen, dann fang‘ ich auch an“, verspricht Tobias Beck nach 24 Minuten. In Münsters „Cloud“ hat der in Wuppertal geborene Weltreisende in Sachen Lebenserfahrung und Persönlichkeitsentwicklung mit seinen Geschichten die 300 Gäste da schon längst gefesselt: Der Aufbau seines ersten Vertriebs als Dreijähriger im Kindergarten, Pädagogen, die ihm das Hoffnungslose seiner Zukunft schriftlich gaben, die eine Lehrerin, die die Bescheinigung zerriss: „Ich sehe etwas in dir.“

Dienstag, 06.02.2018, 18:02 Uhr

Momente einer Superstar-Party mit Tobias Beck und 300 Diamanten bei den Wissensimpulsen in der Cloud.
Momente einer Superstar-Party mit Tobias Beck und 300 Diamanten bei den Wissensimpulsen in der Cloud. Foto: Andreas Hasenkamp

Bremsen verpacken über Jahrzehnte – das törnt keinen an. Ist aber Realität in Deutschland, sagt Beck beim Vortrag „Bewohnerfrei“ aus der Serie „Wissensimpulse“. Beck erzählt von müden Belegschaften, ihren drastischen Reaktionen auf den vom Chef bestellten Motivator. „Sie wissen nicht, was sie tun“ – Bremsen verpacken oder für Porsche arbeiten?

Noch mehr Geschichten: Die von „Bewohnern“ – Negative, Mäkelnde, Unbewegliche. Jene, die bei der Geburtstags-Party in den Wettlauf der Krankheiten starten. Die müsse man meiden. Der Mensch passe sich dem Verhalten der Menschen in seiner Umgebung an, sagt der studierte Psychologe. „Mit wem verbringen wir viel Zeit?“  „Ameisen“ sind ein anderer Typ Mensch; dann kommen „Diamanten“ – aber wer möchte nicht gern „Superstar“ sein? Wie die eine Lehrerin?

Wieder eine Geschichte, längst ist eine Stunde vorbei. Mit viel Lachen. „Menschen ändern sich für sich selber und nicht für dich“, teilt Berg mit. Und wer etwas vom Universum erwarte, müsse sich fragen, was er denn gebe an Glanz, so als „Diamant“? 

Dann geht’s zur Party-Simulation: Erst kurz feiern wie „Bewohner“, dann wie „Ameisen“. Und aufwärts zu den „Superstars“ – der ganze Saal steht, nein: springt. Luftballons und Arme fliegen, vorn links hat jemand ein Dutzend Luftballons kunstvoll verbunden. Ein Werbe-Block kommt noch, auch für Becks „Masterclass“, ein richtig großer Saal mit glänzenden „Diamanten“.

Am Flipchart steht noch die Nummer der Telefon-Seelsorge für „Bewohner“; ein Sechser-Grüppchen nimmt sich Zeit für ein Foto, lässt sich hinter den Luftballons nieder und strahlt. 

Zum Thema

Der nächste Vortrag im Rahmen der WN-Wissensimpulse findet am 5. März 2018, 19.30 Uhr, im Factory-Hotel „Cloud“ statt. Norman Alexander spricht über „Mind Hacking“ – die Fähigkeit, Gedanken zu entschlüsseln. Telefonische Kartenbestellung sind möglich unter 0 25 61 / 69 56 51 70 oder per E-Mail unter info@sprecherhaus.de.

...
Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5492197?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F57398%2F4533930%2F4603595%2F
Was passierte nach Drogenkonsum?
 
Nachrichten-Ticker