Soziale Netzwerke
Model Rebecca Mir: Nicht alles kommt auf Instagram

Wie viel will ich im Netz von mir preisgeben? Model Rebecca Mir hat da ganz genaue Vorstellungen.

Mittwoch, 13.06.2018, 13:01 Uhr

Model Rebecca hält nichts vom willenlosen Posten.
Model Rebecca hält nichts vom willenlosen Posten. Foto: Britta Pedersen

München (dpa) - Model und Moderatorin Rebecca Mir gibt nach eigenen Angaben darauf Acht, nicht alles Private in sozialen Netzwerken zu posten.

«Ich möchte nur einen Teil meines Privatlebens zeigen», sagte die 26-Jährige der in München erscheinenden Zeitung «tz». Ab und zu poste sie Fotos mit ihrem Ehemann Massimo Sinató. Ihre Hündin Macchia habe sogar einen eigenen Instagram-Account.

«Unser Zuhause in Frankfurt ist allerdings tabu, das zeigen wir nicht», sagte Mir, die 2011 durch ihre Teilnahme an der Casting-Show «Germany's Next Topmodel» bekannt wurde. Seit 2012 moderiert sie die ProSieben-Sendung «taff».

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5816155?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F1806699%2F
Tiersterben alarmiert die Politik: Task Force wird gebildet
Zunächst starben die Fische im Aasee, jetzt auch die Enten, hier in dem Teilbereich nahe der Goldenen Brücke. Insgesamt wurden in den vergangenen Tagen circa 40 tote Wasservögel gefunden. Untersuchungsergebnisse weisen laut Stadtverwaltung darauf hin, dass sie an Botulismus oder einer von Blaualgen verursachten Vergiftung gestorben sind.
Nachrichten-Ticker