Sa., 06.02.2016

Demonstrationen Pegida demonstriert europaweit für «Festung Europa»

Pegida-Anhänger am Königsufer in Dresden. versammelt. Pegida hat zu einem internationalen Aktionstag aufgerufen. Bis zu 8000 Anhänger kam um für eine «Festung Europa» zu demonstrieren.

Mit einem «internationalen Aktionstag» will sich die islamfeindliche Pegida als europaweite Bewegung zeigen. Aber außer Abschottung hat sie nicht viel zu bieten. Sogar die Rettung Wiens vor den Türken vor mehr als 300 Jahren wird bemüht. Von dpa mehr...

Sa., 06.02.2016

Migration BAMF: Bis zu 770 000 offene Asyl-Fälle

Präsident des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Frank-Jürgen Weise, im Registrierungszentrum für Flüchtlinge in Heidelberg.

Das BAMF ist seit langem überfordert mit dem großen Andrang von Flüchtlingen. Die Zahl der offenen Asyl-Fälle steigt weiter und erreicht schwindelerregende Höhen. Behördenchef Weise will den Berg in diesem Jahr abbauen - mit mehr Personal und Schnellverfahren. Von dpa mehr...


Sa., 06.02.2016

Nachrichtenüberblick dpa-Nachrichtenüberblick Politik

Pegida will «Festung Europa» - Weniger Teilnehmer als erwartet Von dpa mehr...


Sa., 06.02.2016

Konflikte Friedensgespräche mit Taliban bis Ende Februar geplant

Treffen der neuen Friedensallianz für Afghanistan in Islamabad. Vertreter Afghanistans, Pakistans, Chinas und der USA hatten riefen alle Talibangruppierungen dazu auf, an den Friedensgesprächen teilzunehmen.

Die neue Friedensallianz für Afghanistan hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Bis Ende Februar sollen die Taliban mit der afghanischen Regierung verhandeln. Wie das gehen soll? Dazu gab es keine Einzelheiten. Von dpa mehr...


Sa., 06.02.2016

EU EU-Partner drohen Griechenland in der Flüchtlingskrise

Syrische Flüchtlinge an der griechisch-mazedonischen Grenze. EU-Länder wie Österreich und Ungarn fordern strengere Grenzkontrollen in Griechenland.

Griechenland gerät in der Flüchtlingskrise immer mehr unter Druck. Bei einem Ministertreffen in Amsterdam drohen Staaten wie Österreich mit neuen Grenzschutzprojekten. Sie könnten dafür Sorgen, viele Probleme nach Süden zu verlagern. Von dpa mehr...


Sa., 06.02.2016

Konflikte Zehntausende Flüchtlinge warten an türkischer Grenze

Syrische Flüchtlinge auf dem Weg in die Türkei. Bis zu 30 000 Menschen warten nach UN-Angaben auf den Einlass in die Türkei.

Sie fliehen vor Kugeln und Bomben - und stranden an einem Zaun. Zehntausende Syrer harren an der Grenze zur Türkei aus. Die verspricht Hilfe. Tut aber bislang wenig. Von dpa mehr...


Sa., 06.02.2016

Migration Neue Verwirrung um Asylpaket II

Vizekanzler Sigmar Gabriel wurde mit den Worten zitiert, die Aussetzung des Familiennachzugs für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sei nicht mit ihm verabredet gewesen.

Über Monate zankten Union und SPD über ein neues Gesetzespaket mit Asylverschärfungen. Kaum ist das Ganze beschlossen, gibt es wieder Ärger. Haben die SPD-Leute den Entwurf nicht genau genug gelesen? Von dpa mehr...


Sa., 06.02.2016

Extremismus Twitter schließt 125 000 Zugänge wegen Terrorismus

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat seit Mitte 2015 nach eigenen Angaben 125 000 Zugänge, über die terroristische Aktionen vor allem der Terrormiliz IS angedroht oder unterstützt wurden, geschlossen.

Am Anfang stand das Motto «Keine Zensur». Doch Kommunikationsnetze sind auch Werkzeuge für Terroristen. Jetzt reagiert Twitter und schließt Accounts, die IS-Unterstützern zugeschrieben werden. Von dpa mehr...


Sa., 06.02.2016

EU EU: Verstärkte Migration im Schatten der Flüchtlingskrise

Bei dem EU-Ministertreffen steht die Flüchtlingskrise im Mittelpunkt. Auch Frank-Walter Steinmeier ist dabei.

Amsterdam (dpa) - Die Zusammensetzung des Flüchtlingszustroms nach Europa hat sich nach Zahlen der EU-Kommission zuletzt deutlich verändert. Von dpa mehr...


Sa., 06.02.2016

Migration Bürger von Kos setzen ihren Kampf gegen Hotspot fort

Das Gesicht eines syrischen Flüchtlingskindes spiegelt sich in einer Scheibe. Auf der griechischen Insel Kos demonstrieren Einwohner gegen die Errichtung eines Registrierzentrums. Sie fürchten, dass ihre Haupteinnahmequelle - die Touristen - weg bleiben.

Athen/Kos (dpa) - Auf der griechischen Touristeninsel Kos ist es den zweiten Tag in Folge zu Rangeleien von Demonstranten mit der Polizei gekommen. Von dpa mehr...


Sa., 06.02.2016

Kriminalität Terrorverdächtige möglicherweise gezielt von IS geschickt

Das von der Berliner Polizei veröffentlichte Foto soll den Hauptverdächtigen mit unterschiedlichen Waffen zeigen.

Erst kommt die Polizei einer mutmaßlichen Terrorzelle auf die Schliche, dann veröffentlicht sie ein Foto des Hauptverdächtigen in Kampfmontur. Er soll mehrere Alias-Identitäten genutzt haben. Von dpa mehr...


Sa., 06.02.2016

Migration De Maizière sieht geplante Visafreiheit für Türken skeptisch

Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) sieht die Visafreiheit für Türken skeptisch. Er spricht sich für Erleichterungenm aber nicht für die völlige Visafreiheit aus.

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat sich kritisch über die der Türkei in Aussicht gestellte Visafreiheit geäußert. Im RBB-Inforadio sprach sich der CDU-Politiker für gewisse Erleichterungen, nicht aber für eine völlige Visafreiheit aus. Von dpa mehr...


Sa., 06.02.2016

Migration Umfrage: Jeder Vierte würde auf Flüchtlinge schießen lassen

Flüchtlinge laufen nach Deutschland. Mehr als jeder vierte Deutsche würde einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov zufolge auf Flüchtlinge schießen, um sie am Grenzübertritt zu hindern.

AfD-Chefin Petry sorgte vor einer Woche mit einer umstrittenen Äußerung zum Schusswaffengebrauch gegen Flüchtlinge an der Grenze für Wirbel. Einer Umfrage zufolge halten es viele ähnlich. Von dpa mehr...


Sa., 06.02.2016

Nachrichtenüberblick dpa-Nachrichtenüberblick Politik

An türkisch-syrischer Grenze droht humanitäre Katastrophe Von dpa mehr...


Fr., 05.02.2016

Migration Gabriel zu Flüchtlingen: Niemand hatte einen Masterplan

Sigmar Gabriel: «Niemand hatte für die Entwicklung des letzten Jahres einen Masterplan in der Schublade».

Hamburg (dpa) - SPD-Chef Sigmar Gabriel wehrt sich gegen Kritik am Kurs seiner Partei in der Flüchtlingskrise. «Bei fast allen Menschen, mit denen ich in den letzten Wochen und Monaten gesprochen habe, finden sich widersprüchliche Gefühle und Meinungen» Von dpa mehr...


Fr., 05.02.2016

Nachrichtenüberblick dpa-Nachrichtenüberblick Politik

Terrorverdächtige möglicherweise gezielt von IS geschickt Von dpa mehr...


Fr., 05.02.2016

Migration Flüchtlingskrise: Merkel reist in die Türkei

Bundeskanzlerin Merkel wird auch weiterhin Forderungen nach einer Obergrenze für Flüchtlinge nicht nachkommen.

Die Kanzlerin äußert sich nicht zu den sinkenden Zustimmungswerten für ihre Flüchtlingspolitik. Stattdessen macht sie deutlich, dass vieles von einem Waffenstillstand in Syrien abhängt. Denn so lange getötet wird, werden Menschen fliehen. Nun reist Merkel nach Ankara. Von dpa mehr...


Fr., 05.02.2016

Internet UN-Gutachten: Assange ist Opfer willkürlicher Inhaftierung

Screenshot der per Video übertragenen Pressekonferenz von Julian Assange aus der ecuadorianischen Botschaft in London.

Julian Assange bekommt Rückendeckung von einem UN-Gremium: Juristen entschieden, dass der Aufenthalt des Wikileaks-Gründers in der Londoner Botschaft Ecuadors einer Haft gleichkomme. Die Behörden Schwedens und Großbritannien sehen das aber weiterhin anders. Von dpa mehr...


Fr., 05.02.2016

Flüchtlinge Flüchtlingskrise: De Maizière sichert Athen Hilfe zu

Die Innenminister Frankreichs und Deutschlands, Cazeneuve und de Maiziere, zu Gast beim griechischen Ministerpräsidenten Tsipras in Athen.

Um den Flüchtlingszustrom einzudämmen, soll in Südeuropa schnell gemeinsam gehandelt werden. In diesem Punkt stimmen die Innenminister Deutschlands, Frankreichs und Griechenlands in Athen überein. Von dpa mehr...


Fr., 05.02.2016

Migration Die Welt gibt neun Milliarden für syrische Kriegsopfer

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller im Flüchtlingscamp Domiz für syrische Flüchtlinge im Irak.

Den Zusagen bei der Syrien-Geberkonferenz müssen Taten folgen, mahnt Entwicklungsminister Müller. Wie sehr die Zeit drängt, zeigt erneut ein Treck, der vor den Kämpfen auf dem Weg in die Türkei ist. Von dpa mehr...


Fr., 05.02.2016

Konflikte Zahl der Kämpfer beim IS geht deutlich zurück

Im Irak und in Syrien kämpfen deutlich weniger IS-Kämpfer, ließ der Sprecher des Weißen Hauses, Josh Earnest, verkünden.

Washington (dpa) - Die Zahl der Kämpfer in Reihen der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien und im Irak hat sich nach US-Angaben deutlich verringert. Die USA gingen derzeit von 19 000 bis 25 000 Kämpfern aus, sagte der Sprecher des Weißen Hauses, Josh Earnest, in Washington. Von dpa mehr...


Fr., 05.02.2016

Konflikte Saudi-Arabien bereit für Bodentruppen gegen den IS

König Salman von Saudi-Arabien: Das Königreich hat seine Bereitschaft zur Beteiligung an Bodentruppen im Kampf gegen den IS in Syrien erklärt.

Riad (dpa) - Saudi-Arabien hat seine Bereitschaft zur Beteiligung an Bodentruppen im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien erklärt. Von dpa mehr...


Fr., 05.02.2016

Luftverkehr Somalia: Explosion in Airbus war vermutlich Bombe

Luftverkehr : Somalia: Explosion in Airbus war vermutlich Bombe

Es passiert in der Startphase: Eine Explosion reißt ein Loch in die Flugzeugkabine. Der Sog reißt einen Passagier nach draußen. War es ein Terroranschlag? Vieles deutet darauf hin. Von dpa mehr...


Fr., 05.02.2016

Bundespräsident Gauck: Offen über Begrenzung des Flüchtlingszuzugs reden

Bundespräsident Joachim Gauck fordert offen über den Flüchtlingszustrom und eine mögliche Begrenzung zu diskutieren.

Berlin/Köln (dpa) - Bundespräsident Joachim Gauck hat eine offene Diskussion über die Begrenzung des Flüchtlingszuzugs gefordert. Begrenzungsstrategien könnten «moralisch und politisch geboten» sein, sagte Gauck im WDR-Rundfunk. Von dpa mehr...


Fr., 05.02.2016

Wahlen Clinton wirft Sanders Schmierenkampagne vor

Eine Schmierenkampagne wirft Ex-Außenministerin Hillary Clinton ihrem demokratischen Konkurrenten Bernie Sanders vor.

Durham (dpa) - Ex-Außenministerin Hillary Clinton hat ihrem Konkurrenten Bernie Sanders vorgeworfen, im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der US-Demokraten eine Schmierenkampagne zu betreiben. Von dpa mehr...


1 - 25 von 250 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

WN-Jobs Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland