Sa., 13.02.2016

Medien «Welt» trennt sich von Redakteur wegen angeblichem AfD-Angebot

Die Tageszeitung «Die Welt» trennt sich von ihrem Redakteur Günther Lachmann. Hintergrund der Entscheidung sind Vorwürfe, Lachmann habe sich der AfD-Chefin Frauke Petry und Jörg Meuthen als Berater angeboten.

Berlin (dpa) – Die Tageszeitung «Die Welt» trennt sich von ihrem Redakteur Günther Lachmann. Das bestätigte Chefredakteur Stefan Aust der Deutschen Presse-Agentur. Hintergrund der Entscheidung sind Vorwürfe, Lachmann habe sich der AfD als Berater angeboten. Von dpa mehr...

Sa., 13.02.2016

Kriminalität Der Papst geht mit Mexikos Kirche hart ins Gericht

Kriminalität : Der Papst geht mit Mexikos Kirche hart ins Gericht

Franziskus bleibt ein unbequemer Papst. Zu Beginn seines Besuchs in Mexiko prangert er Korruption und Individualismus an, auch seine Kirche fordert er zu mehr Engagement auf. Den katholischen Priestern sagt er: «Kämpft!» Von dpa mehr...


Sa., 13.02.2016

Geschichte Mahnende Worte bei Gedenken an Zerstörung Dresdens im Krieg

Eine Menschenkette zieht sich in Dresden, um der Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg zu gedenken. Am 13. und 14. Februar 1945 legten alliierte Bomber das Zentrum der Elbestadt in Schutt und Asche. Bis zu 25.000 Menschen kamen dabei ums Leben. Foto

Dresden macht heute vor allem durch die fremdenfeindliche Pegida-Bewegung Schlagzeilen. Diese spielte diesmal auch beim jährlichen Gedenken an die Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg eine Rolle. Von dpa mehr...


Sa., 13.02.2016

Migration Frankreich will keine Flüchtlinge mehr - Krise vor EU-Gipfel

Kurz vor dem Eu-Gipfel in Brüssel gibt Frankreich bekannt keine Flüchtlinge mehr aufnehmen zu wollen.

Viele EU-Staaten bleiben störrisch und wollen dem deutschen Weg in der Flüchtlingspolitik nicht folgen. Nun sperrt sich auch der wichtigste Partner Frankreich gegen die Aufnahme weiterer Migranten. Kann Kanzlerin Merkel auf dem EU-Gipfel die Nein-Sager umstimmen? Von dpa mehr...


Sa., 13.02.2016

Demonstrationen Griechische Bauern protestieren in Athen gegen Rentenreform

Feuriger Protest in Athen: Nach Schätzungen der Polizei mittlerweile mindestens 15 000 Bauern eingetroffen.

Die Regierung Griechenlands steht unter Druck. Die Bauern sind in Athen und sie sind wütend. Die Presse spricht von einem «Belagerungszustand». Von dpa mehr...


Sa., 13.02.2016

Migration CSU-Politiker sieht Deutschland in Flüchtlingspolitik isoliert

Migration : CSU-Politiker sieht Deutschland in Flüchtlingspolitik isoliert

Frankreich schließt die Aufnahme weiterer Flüchtlinge aus, Kanzlerin Merkel steht mit ihrer Forderung nach Flüchtlingskontingenten in der EU zunehmend alleine da. Schon kommen aus der CSU Forderungen nach einer «Neuausrichtung der Aufnahmepolitik». Von dpa mehr...


Sa., 13.02.2016

International Medwedew beklagt «neuen Kalten Krieg» - Mehr Bomben auf Syrien

Der russische Ministerpräsident Dmitri Medwedew während seiner Rede auf der Sicherheitskonferenz in München.

Was will Russland? Putin-Vertreter Medwedew rüttelt die Münchner Sicherheitskonferenz mit einem Satz über einen «neuen Kalten Krieg» auf. Dann streckt er dem Westen die Hand aus. In Syrien fliegen die Russen fast zeitgleich noch mehr Angriffe. Von dpa mehr...


Sa., 13.02.2016

Flüchtlinge Grünen-Politiker Palmer will mehr Flüchtlinge abweisen

Der Oberbürgermeister von Tübingen, Boris Palmer, will einen härteren Kurs in der Flüchtlingspolitik.

berlin (dpa) - Der grüne Oberbürgermeister von Tübingen, Boris Palmer, spricht sich für einen härteren Kurs in der Flüchtlingspolitik aus. «Es sind nicht die Zeiten für Pippi-Langstrumpf- oder Ponyhof-Politik», sagte Palmer dem Nachrichtenmagazin «Der Spiegel». Von dpa mehr...


Sa., 13.02.2016

Wahlen Merkel wirbt für Asylpolitik bei Wahlkampf-Auftakt

Bundeskanzlerin Angela Merkel während des Wahlkampfauftaktes der CDU in Magdeburg.

Magdeburg (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat ihre Flüchtlingspolitik beim Wahlkampfauftakt der CDU in Sachsen-Anhalt auch gegen Kritik in den eigenen Reihen verteidigt. Von dpa mehr...


Sa., 13.02.2016

Migration Flüchtlingskrise: Maas warnt vor «verbaler Radikalisierung»

Justizminister Maas mahnt Sachlichkeit in der Flüchtlingsdebatte an.

Justizminister Maas mahnt Sachlichkeit in der Flüchtlingsdebatte an - und CSU-Chef Seehofer stellt sich nun demonstrativ hinter Angela Merkel. Herrscht damit jetzt Frieden in der Koalition? Von dpa mehr...


Sa., 13.02.2016

Migration Flüchtlingszustrom in der Ägäis - Skopje vor Abschottung

Flüchtlinge bei ihrer Ankunft im Hafen von Piräus unweit von Athen.

Trotz Winterwetter und rauer See wagen noch immer Tausende Flüchtlinge den gefährlichen Weg über die Ägäis. Tag für Tag riskieren so mehr als 2000 Menschen ihr Leben. Von dpa mehr...


Sa., 13.02.2016

EU Gabriel und Steinmeier warnen vor Zerfall der EU

Vize-Bundeskanzler und SPD-Chef Sigmar Gabriel sieht den Zusammenhalt der EU als gefährdet.

Die EU ist in der Flüchtlingskrise tief zerstritten, nationale Alleingänge nehmen zu, der Zusammenhalt ist akut gefährdet. Vor dem Gipfel in Brüssel dringen der deutsche Vize-Kanzler und Außenminister bei den EU-Kollegen auf eine Lösung. Von dpa mehr...


Sa., 13.02.2016

Gesundheit Zweifel am Nutzen von Selbstzahler-Leistungen beim Arzt

Am Nutzen von Gesundheitsleistungen, die der Versicherte selbst Tasche zahlt, gibt es Zweifel.

Ihre Wirkung ist häufig umstritten. Dennoch bringen sie den Ärzten zusätzliche Einnahmen in Milliardenhöhe - Gesundheitsleistungen, die der Versicherte aus eigener Tasche zahlt. Von dpa mehr...


Sa., 13.02.2016

Nachrichtenüberblick dpa-Nachrichtenüberblick Politik

Hoffnung für Syrien? Russischer Premier spricht in München Von dpa mehr...


Fr., 12.02.2016

International Merkel wirbt um Verbleib der Briten in der EU

Bundeskanzlerin Angela Merkel wirbt bei den Briten um den Verbleib in der EU.

Ende kommender Woche geht es bei einem EU-Gipfel um britische Reformwünsche. Kanzlerin Merkel zeigt sich beim ältesten Gastmahl der Welt in Hamburg offen für Zugeständnisse - auch auf Kosten ihres Schlafs. Von dpa mehr...


Fr., 12.02.2016

Demonstrationen Augsburg: 2000 Menschen demonstrieren gegen AfD-Chefin Petry

2000 Menschen demonstrieren vor dem Augsburger Rathaus gegen einen Auftritt von AfD-Chefin Frauke Petry.

Augsburg (dpa) - Rund 2000 Menschen haben nach Polizeiangaben in Augsburg gegen einen Auftritt von AfD-Chefin Frauke Petry im historischen Rathaus der Stadt demonstriert. Von dpa mehr...


Fr., 12.02.2016

Kirche Erstes Treffen seit 1054: Papst trifft Patriarchen

Papst Franziskus und Patriarch Kirill treffen sich im kubanischen Havanna zu Gesprächen, bei denen es unter anderem über die besorgniserregende Zunahme von Christenverfolgungen in den Krisenherden in Nahost, Afrika und Asien geht.

Erstmals seit fast 1000 Jahren treffen sich ein Papst und ein russisch-orthodoxer Patriarch. Der Ort ist ungewöhnlich: Ein Flughafengebäude im sozialistischen Kuba. Die Botschaft klar: Die Christenheit soll in Zeiten von Krieg und Terror zusammenrücken. Von dpa mehr...


Fr., 12.02.2016

International Neue Kämpfe in Syrien dämpfen Hoffnung auf Waffenruhe

Als Sergej Lawrow (l-r), John Kerry und der UN-Syrien-Sondergesandte Staffan de Mistura in der Nacht vor die Journalisten traten, war klar: Es gibt wieder Hoffnung auf Frieden in Syrien.

Der leisen Hoffnung von München folgt erste Ernüchterung: In Syrien sterben mindestens 16 Zivilisten bei russischen Luftangriffen. Was ist der internationale Plan für eine Feuerpause wert? Von dpa mehr...


Fr., 12.02.2016

Auftakt der Münchner Sicherheitskonferenz Die Ära grenzenloser Krisen

Die Sicherheit der Teilnehmer ist bei der Münchner Sicherheitskonferenz ebenfalls ein zentrales Thema. Die Veranstaltung wird an drei Tagen von insgesamt 3700 Polizisten geschützt. Foto: dpa

München - Ist die Außenpolitik angesichts der aktuellen Krisen zum zahnlosen Tiger geworden? Unangenehme Fragen erwartet die Münchner Sicherheitskonferenz (MSC). Je entgrenzter die Konflikte, umso mehr zeigen sich die begrenzten Fähigkeiten der Politik – und die ganze Schwäche der internationalen Ordnung. Das analysiert unverblümt der MSC-Sicherheitsreport im Vorfeld des weltweit wichtigsten Treffens seiner Art. Von Claudia Kramer-Santel mehr...


Fr., 12.02.2016

Assad will ganz Syrien Erster Dämpfer nach Einigung auf Feuerpause

Syrische Regimetruppen sind auf dem Vormarsch. Präsident Assad kündigte die Rückeroberung des ganzen Landes an.

München - Nach der Einigung der Syrien-Kontaktgruppe in München auf eine rasche Feuerpause gibt es erste Dämpfer: Kampfeslustig kündigte der syrische Präsident Assad am Freitag in einem Interview an, er sei zur Rückeroberung ganz Syriens entschlossen: „Es ist nicht logisch zu sagen, dass es einen Teil unseres Landes gibt, auf den wir verzichten.“ Von Claudia Kramer-Santel mehr...


Fr., 12.02.2016

Der Poker um Syrien Russland und die USA erzielen eine komplizierte Einigung

Vorsichtige Annäherung: US-Außenminister John Kerry (rechts) und sein russischer Amtskollege Sergej Lawrow stellen in München das Ergebnis ihrer nächtlichen Verhandlungen vor. Foto: Sven Hoppe/dpa

München - Als am Nachmittag die prominent besetzte Münchner Sicherheitskonferenz im hermetisch abgeriegelten Bayerischen Hof eröffnet wird, ist die Nachricht des Tages schon über zehn Stunden alt: Sie wurde bereits um kurz vor zwei Uhr nachts ein paar Kilometer entfernt im Hilton Hotel geschrieben. Von Claudia Kramer-Santel mehr...


Fr., 12.02.2016

Finanzen Schwere Zusammenstöße zwischen Bauern und Polizei in Athen

Finanzen : Schwere Zusammenstöße zwischen Bauern und Polizei in Athen

Mit einer «Invasion und einem Sturm auf Athen» versuchen die griechischen Bauern ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen. Sie lehnen eine Rentenreform strikt ab. Es kommt zu Krawallen. Von dpa mehr...


Fr., 12.02.2016

Gymnasium Vom Tanz über Improvisationstheater bis zu musikalischen Darbietungen

 

Einen sogenannten kreativen Abend veranstaltete der Abiturjahrgang des Maria-Sibylla-Merian-Gymnasiums. mehr...


Fr., 12.02.2016

EU Merkel und Szydlo um deutsch-polnische Verbundenheit bemüht

Aneinander vorbei: Bundeskanzlerin Merkel weist Polens Ministerpräsidentin Beata Szydlo nach einer Pressekonferenz im Kanzleramt den Weg.

Lange war Polen für die Kanzlerin einer der ersten Ansprechpartner. Mit dem Wechsel zu der neuen nationalkonservativen Regierung kühlte das Verhältnis ab. Beim - späten - Antrittsbesuch von Beata Szydlo ist nicht alles in Ordnung. Aber der Wille zu mehr Harmonie ist da. Von dpa mehr...


Fr., 12.02.2016

Parteien SPD-Spitze scheitert mit Rauswurf Edathys

Sebastian Edathy auf dem Weg zur SPD-Parteizentrale.

Berlin (dpa) - Die SPD-Spitze um Sigmar Gabriel ist mit ihrem Versuch gescheitert, den früheren Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy nach dessen Kinderpornografie-Affäre aus der Partei auszuschließen. Von dpa mehr...


1 - 25 von 250 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

flohmarkt.ms Anzeigen

Angebote aus Ihrer Umgebung