Sa., 31.01.2015

Konflikte IS erobert Ölfeld nahe Kirkuk

Kurdische Peschmerga-Kämpfer nahe Kirkut. Die IS-Miliz hat ein wichtiges Ölfeld im Nordirak eingenommen. Foto: Khalil Al-A'Nei/Archiv

Kirkuk (dpa) - Nach einem gescheiterten Angriff der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) auf die nordirakische Stadt Kirkuk haben die Dschihadisten ein Ölfeld in der Nähe unter ihre Kontrolle gebracht. Von dpa mehr...

Sa., 31.01.2015

Parteien Diskussionswut und Straßenprotest beim AfD-Parteitag in Bremen

AfD-Gründer und Vorstandsmitglied Bernd Lucke beim 3. Bundesparteitag der Alternative für Deutschland in Bremen. Foto: Ingo Wagner

Bremen (dpa) - Die Alternative für Deutschland (AfD) hat sich bei ihrem Bundesparteitag in Bremen an der Frage festgebissen, ob die Partei weiterhin drei Vorsitzende haben soll oder nur einen. Von dpa mehr...


Sa., 31.01.2015

AU UN unterstützen Militäreinsatz gegen Boko Haram

Nigerianische Soldaten stehen in Maiduguri neben einem Geschütz, das zuvor von Boko-Haram-Kämpfern benutzt wurde. Die Afrikanische Union will die Islamisten mit einer multinationalen Truppe vertreiben. Foto: Stringer

Addis Abeba (dpa) - Die Vereinten Nationen haben der Afrikanischen Union ihre volle Unterstützung für einen multinationalen Militäreinsatz gegen den Islamistenterror der Boko Haram zugesagt. Von dpa mehr...


Sa., 31.01.2015

Finanzen Tsipras will für seinen Kurs werben

Griechenlands neue Regierung kündigt die Zusammenarbeit mit der Troika auf. Die Euro-Partner fühlen sich vor den Kopf gestoßen. Foto: Orestis Panagiotou

Athen (dpa) - Der neue griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras will in der kommenden Woche vor allem südeuropäische Staaten besuchen, um seine Vorschläge zur Lösung der griechischen Schuldenkrise zu präsentieren. Von dpa mehr...


Sa., 31.01.2015

Regierung Sergio Mattarella ist Italiens neuer Staatspräsident

Sergio Mattarella ist zum neuen Staatspräsidenten Italiens gewählt worden. Foto: STF/Archiv

Rom (dpa) - Der Verfassungsrichter Sergio Mattarella ist zum neuen italienischen Staatspräsidenten gewählt worden. Die Entscheidung für den 73-Jährigen ist ein Erfolg für Regierungschef Matteo Renzi, der den Kandidaten seiner Demokratischen Partei (PD) im vierten Wahlgang durchbringen konnte. Von dpa mehr...


Sa., 31.01.2015

International Ischinger: Kreml-Muskelspiele könnten Katastrophe auslösen

Ein norwegischer Kampfjet neben einer russischen Militärmaschine: In jüngster Zeit gab es immer wieder provokante Manöver russischer Maschinen. Foto: Norwegian Air Force/Archiv

Berlin (dpa) - Die Muskelspiele des russischen Militärs könnten nach Worten des Leiters der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, «möglicherweise katastrophal eskalierende Reaktionen auslösen». Von dpa mehr...


Sa., 31.01.2015

Bundespräsident Ex-Präsident von Weizsäcker ist tot

Bundespräsident : Ex-Präsident von Weizsäcker ist tot

Berlin - Der frühere Bundespräsident Richard von Weizsäcker ist am Samstag im Alter von 94 Jahren gestorben. Das Bundespräsidialamt bestätigte in Berlin eine entsprechende Information der Deutschen Presse-Agentur. Von dpa, Julia Kwiatkowski mehr...


Sa., 31.01.2015

Demonstrationen Dutzende Festnahmen bei Protest gegen FPÖ-Ball in Wien

Rund 5000 Menschen gingen nach Angaben der Polizei gegen den von der FPÖ ausgerichteten Ball auf die Straße. Foto: Herbert P.Oczeret

Wien (dpa) - Bei Demonstrationen gegen den Ball der rechten FPÖ ist es zu kleineren Zusammenstößen zwischen linken Aktivisten und der Polizei gekommen. Von dpa mehr...


Sa., 31.01.2015

Konflikte Bericht: Mossad und CIA töteten Hisbollah-Kommandeur

Einem Zeitungsbericht zufolge töteten CIA und Mossad gemeinsam den Hisbollah-Kommandeur Imad Mughnija. Foto: Dennis Brack/Blackstar

Tel Aviv/Washington (dpa) - Der US-Geheimdienst CIA und der israelische Auslandsgeheimdienst Mossad sollen 2008 gemeinsam den Hisbollah-Kommandeur Imad Mughnija bei einem Autobombenanschlag in Damaskus getötet haben. Von dpa mehr...


Sa., 31.01.2015

Justiz US-Bundesstaat Ohio stoppt alle für 2015 geplanten Hinrichtungen

Anhaltende Vorbereitungen für die Umsetzung neuer Richtlinien: Ohio setzt alle Hinrichtungen vorübergehend aus. Foto: Paul Buck/Symbol

Columbus (dpa) - Der US-Bundesstaat Ohio hat alle für dieses Jahr geplanten Hinrichtungen ausgesetzt. Die zuständige Gefängnisbehörde begründete den Schritt am Freitag mit anhaltenden Vorbereitungen für die Umsetzung neuer Richtlinien bei der Vollstreckung der Todesstrafe. Von dpa mehr...


Sa., 31.01.2015

Demonstrationen Wie Pegida: Zuspruch für Islamkritiker bröckelt auch in Leipzig

Nach einer Schätzung der Stadt Leipzig kamen 1500 Anhänger zur Kundgebung auf den zentralen Augustusplatz. Angemeldet waren 15 000 bis 20 000 Teilnehmer. Foto: Sebastian Willnow

Leipzig (dpa) - Nach der rückläufigen Teilnehmerzahl bei der jüngsten Pegida-Veranstaltung in Dresden schwindet auch der Rückhalt für das islamkritische Legida-Bündnis in Leipzig. Von dpa mehr...


Sa., 31.01.2015

Regierung Merkel verteidigt Islam-Erklärung gegen parteiinterne Kritik

Für Kanzlerin Merkel ist «es Realität, dass der Islam inzwischen auch zu Deutschland gehört.» Foto: Claudia Kornmeier

Hamburg (dpa) - Bundeskanzlerin Merkel (CDU) hat ihre Islam-Erklärung gegen parteiinterne Kritik verteidigt. In Deutschland lebten rund vier Millionen Muslime, es gebe islamischen Religionsunterricht, Lehrstühle für islamische Theologie und eine Islamkonferenz. Von dpa mehr...


Sa., 31.01.2015

Nachrichtenüberblick dpa-Nachrichtenüberblick Politik

Gysi: Tsipras kann Merkel in die Enge treiben Von dpa mehr...


Fr., 30.01.2015

Parteien Parteitag in Bremen: AfD pflegt ihre Streitkultur

Bernd Lucke in Bremen: Zuwanderung und Asyl sind «nicht das dominante Thema der AfD». Foto: Ingo Wagner

Bremen (dpa) - Mit Kampfparolen und erbitterten Wortgefechten hat der Bundesparteitag der rechtskonservativen Alternative für Deutschland (AfD) in Bremen begonnen. Von dpa mehr...


Fr., 30.01.2015

Demonstrationen Legida zieht weit weniger Sympathisanten an als geplant

Demonstranten und Polizisten stehen sich auf dem Augustusplatz in Leipzig gegenüber. Foto: Hendrik Schmidt

Leipzig (dpa) - Bei der dritten Legida-Kundgebung in Leipzig haben die Islamkritiker weit weniger Zuspruch als geplant. Auch bei den Gegner sind weniger Demonstranten auf der Straße. War es das schon für Pegida, Legida und Co.? Von dpa mehr...


Fr., 30.01.2015

Ende der Narrenfreiheit? Stopp eines „Charlie-Hebdo“-Wagens empört Karnevalfans

Ende der Narrenfreiheit? : Stopp eines „Charlie-Hebdo“-Wagens empört Karnevalfans

Köln - Kein "Charlie Hebdo" im Kölner Karneval: Das Festkomitte verzichtet auf einen umstrittenen Motivwagen, der den Pariser Terroranschlag satirisch aufarbeiten sollte. Wird die Narrenfreiheit ausgehebelt? Das fragen sich Martin Ellerich und Claudia Kramer-Santel. mehr...


Fr., 30.01.2015

Finanzen Athen lehnt Kooperation mit Troika ab

Eurogruppen-Chef Dijsselbloem (L) und Finanzminister Varoufakis: In Athen ist es zum Eklat gekommen. Foto: Simela Pantzartzi

Athen (dpa) - Bereits im Wahlkampf hatte sich diese Konfrontation mit den Europartnern angedeutet. Und jetzt stellt sich die neue griechische Regierung tatsächlich offen gegen die Geldgeber. Von dpa mehr...


Fr., 30.01.2015

Nachrichtenüberblick dpa-Nachrichtenüberblick Politik

«Spiegel»: Bundesregierung bereit für neues Griechenland-Hilfspaket Von dpa mehr...


Fr., 30.01.2015

Regierung Keine Prügel für saudischen Blogger

Frauen in Kanada demonstrieren für die Freilassung des saudiarabischen Bloggers Raif Badawi. Foto: Cole Burston

Riad (dpa) - In Saudi-Arabien wurde die Prügelstrafe gegen den saudischen Blogger Badawi wegen Islambeleidigung erneut ausgesetzt - und eine Kollegin kam frei. Zeigen die internationalen Proteste Wirkung? Von dpa mehr...


Fr., 30.01.2015

Steuern Verschenkte und vererbte Vermögen werden größer

Die Höhe der verschenkten und vererbten Vermögen in Deutschland wird immer größer. Foto: Jens Kalaene

Wiesbaden (dpa) - In Deutschland werden immer größere Vermögen verschenkt und vererbt. Das geschenkte Vermögen ist seit der Erbschaftssteuerreform 2009 um mehr als das Dreifache auf 39,9 Milliarden Euro im Jahr 2013 gestiegen. Von dpa mehr...


Fr., 30.01.2015

EU EU setzt im Anti-Terror-Kampf auf mehr Kooperation

Die EU, hier Innenminister de Maiziere (M) in Riga, setzt im Anti-Terror-Kampf auf Kooperation. Foto: Valda Kalnina

Riga (dpa) - Nach den tödlichen Anschlägen von Paris wollen die EU-Justizminister mit mehr Kooperation stärker gegen radikalisierte Europäer vorgehen. Doch dabei drohen juristische Hürden. Deutschland plant neue Anti-Terror-Gesetze. Von dpa mehr...


Fr., 30.01.2015

Konflikte Ukrainer bleiben Minsker Krisentreffen fern

Lebensmittelhilfe für die Menschen in Donezk. Foto: Alexander Ermochenko

Minsk/Kiew (dpa) - Die Signale sind an diesem Tag eines neuen Blutvergießens mit vielen Toten im Kriegsgebiet Donbass alles andere als friedlich. Es gibt zwar einen neuen Anlauf für Krisengespräche der Konfliktparteien. Von dpa mehr...


Fr., 30.01.2015

Konflikte Terrorserie auf dem Sinai: 40 Tote

Anpannung auf dem Sinai: IS-Unterstützer hatten Einrichtungen der Sicherheitskräfte angegriffen und viele Menschen getötet. Foto: Alaa Elkamhawi / Almasry Alyoum

Al-Arisch (dpa) - Bei der schlimmsten Anschlagsserie seit Jahren sind in Ägypten mindestens 40 Menschen ums Leben gekommen. Wie lokale Gesundheitsbehörden erklärten, wurden mindestens 36 weitere Personen bei den Angriffen auf Polizei- und Militäreinrichtungen im unruhigen Norden der Sinai-Halbinsel verletzt. Von dpa mehr...


Fr., 30.01.2015

AU AU-Gipfel zwischen Boko Haram und Ebola

In Nigeria sind immer mehr Menschen vor Boko Haram auf der Flucht. Foto: dpa

Addis Abeba (dpa) - Der Kampf gegen den blutigen Terror der nigerianischen Islamistengruppe Boko Haram und weitere Maßnahmen gegen die verheerende Ebola-Epidemie in Westafrika stehen im Mittelpunkt des 24. Gipfeltreffens der Afrikanischen Union. Von dpa mehr...


Fr., 30.01.2015

Regierung Auch nach zweitem Wahlgang kein neuer Präsident in Italien

Der Verfassungsrichter Sergio Mattarella ist der Kandidat der Demokratischen Partei. Foto: dpa

Rom (dpa) - Die Wahl eines neuen italienischen Staatspräsidenten ist auch im zweiten Durchgang gescheitert. Von dpa mehr...


1 - 25 von 250 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

WN-Jobs Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland