Mi., 22.10.2014

Terrorismus Tödlicher Anschlag auf Regierungsviertel in Ottawa

Polizisten gehen nahe dem Parlamentsgebäude in Ottawa in Deckung. Foto: Chris Roussakis

Ottawa (dpa) - Ein oder mehrere Täter haben im kanadischen Regierungsviertel in Ottawa einen Soldaten getötet und einen Wachmann im Parlament angeschossen. Im Parlamentsgebäude selbst fielen am Mittwoch Dutzende Schüsse. Ein Täter kam nach Angaben der Polizei um. Von dpa mehr...

Mi., 22.10.2014

Bildung Bundesregierung will Meister-Bafög auch für Bachelor zulassen

Bildungsministerin Johanna Wanka: «Beruflich vorqualifizierte Bachelor-Absolventen sollen für eine Aufstiegsfortbildung auch Meister-Bafög bekommen können.» Foto: Axel Heimken

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will die berufliche Ausbildungsförderung ausweiten. «Beruflich vorqualifizierte Bachelor-Absolventen sollen für eine Aufstiegsfortbildung auch Meister-Bafög bekommen können», erklärte Bildungsministerin Johanna Wanka (CDU) in Berlin. Von dpa mehr...


Mi., 22.10.2014

Prozesse Mutmaßlicher Salafist in München zu Haft verurteilt

Das Amtsgericht München hat einen 21-jährigen Türken wegen Verstoßes gegen ein Ausreiseverbot zu sieben Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt. Foto: Tobias Hase

München (dpa) - Ein mutmaßlicher Münchner Salafist muss ins Gefängnis. Das Amtsgericht verurteilte den 21-jährigen Türken am Mittwoch wegen Verstoßes gegen ein Ausreiseverbot zu sieben Monaten Haft ohne Bewährung. Von dpa mehr...


Mi., 22.10.2014

Prozesse NSU-Prozess: Schwierige Erinnerung an 18 Jahre alte Ermittlungen

Im NSU-Prozess müht sich das Gericht, 18 Jahre alte Vernehmungen von Beate Zschäpe und Ralf Wohlleben als Beweis einzuführen. Die Beamten, die sie damals führten, können sich an fast nichts mehr erinnern - außer an das Gefühl, belogen worden zu sein. Foto: Tobias Hase

München (dpa) - Das Oberlandesgericht (OLG) München hat sich im NSU-Prozess bemüht, 18 Jahre alte Polizeivernehmungen der Hauptangeklagten Beate Zschäpe und von Ralf Wohlleben als Beweismittel einzubringen. Als Zeugen waren drei Polizisten geladen, die die Vernehmungen damals führten. Von dpa mehr...


Mi., 22.10.2014

EU Juncker will mit neuer EU-Kommission Wirtschaft ankurbeln

Der Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, spricht im Europäischen Parlament in Strasbourg. Foto: Patrick Seeger

Straßburg (dpa) - Die neue EU-Kommission kann am 1. November an den Start gehen. Das Europaparlament stimmte am Mittwoch mit großer Mehrheit für das Team des neuen Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker. Von dpa mehr...


Mi., 22.10.2014

Nachrichtenüberblick dpa-Nachrichtenüberblick Politik

EU-Kommission bestätigt - Juncker will Wirtschaft ankurbeln Von dpa mehr...


Mi., 22.10.2014

Konflikte Irakische Kurden helfen Kobane

In Kobane soll ein von den USA abgeworfenes Paket mit Waffen versehentlich bei IS-Kämpfern gelandet sein. Foto: Sedat Suna

Kobane/Erbil (dpa) - Die seit gut einem Monat gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) kämpfenden Kurden in der syrischen Stadt Kobane bekommen Verstärkung aus dem Nordirak. Das Parlament der dortigen Autonomieregion Kurdistan beschloss, die Kämpfer in der Ortschaft nahe der türkischen Grenze zu unterstützen. Von dpa mehr...


Mi., 22.10.2014

Konflikte Unterwegs zum IS? US-Teenager in Frankfurt gestoppt

Am Frankfurter Flughafen haben Sicherheitskräfte drei Mädchen aus den USA aufgehalten, die von zu Hause Reißaus nahmen. Wollten sie direkt aus der High School in den Dschihad nach Syrien ziehen? Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv

Washington/Frankfurt (dpa) - Drei minderjährige Mädchen aus den USA, die möglicherweise auf dem Weg zu den selbst ernannten Gotteskriegern in Syrien waren, sind am Frankfurter Flughafen gestoppt und nach Hause geschickt worden. Von dpa mehr...


Mi., 22.10.2014

Konflikte Nordkorea lässt festgehaltenen US-Bürger frei

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un soll sich für die Freilassung des US-Amerikaners eingesetzt haben. Foto: Rodong Sinmun/Archiv

Pjöngjang/Washington (dpa) - Das kommunistische Regime Nordkoreas hat den seit fünf Monaten gefangenen US-Bürger Jeffrey Fowle freigelassen. Der 56-Jährige habe Nordkorea verlassen und sei auf dem Weg nach Hause zu seiner Familie, teilte das US-Außenministerium mit. Von dpa mehr...


Mi., 22.10.2014

Belastende Umstellung Widerstand gegen Winterzeit wächst

Am Sonntag (26. Oktober) wird um 3 Uhr früh die Uhr eine Stunde zurückgestellt.

Münster/Düsseldorf - Am Wochenende ist es wieder so weit: Die Uhren werden umgestellt. Für viele eine unverständliche Maßnahme. Jeder Vierte leidet nach der Zeitumstellung an gesundheitlichen Problemen. Von Frank Polke mehr...


Mi., 22.10.2014

Prozesse Eltern von «Gorch Fock»-Kadettin scheitern mit Klage

Ein Foto der auf der Gorch Fock ums Leben gekommenen Soldatin Jenny Böken steht auf ihrem Grab. Foto: Henning Kaiser

Aachen (dpa) - Die Eltern der 2008 auf der «Gorch Fock» über Bord gegangenen Kadettin Jenny Böken sind mit einer Entschädigungsklage gegen die Bundesrepublik Deutschland gescheitert. Das Verwaltungsgericht Aachen wies ihre Klage auf 40 000 Euro Entschädigung nach dem Soldatenversorgungsgesetz zurück. Von dpa mehr...


Mi., 22.10.2014

Atomunfälle Fukushima-Betreiber bereitet Rückbau von Unglücksreaktor vor

In der Atomruine Fukushima versuchen weiterhin Tausende von Arbeitern, die Lage unter Kontrolle zu bringen. Foto: Japanisches Verteidigungsministerium/JMSDF

Fukushima (dpa) - Dreieinhalb Jahre nach den Kernschmelzen im japanischen Atomkraftwerk Fukushima kämpfen die Tausenden von Arbeitskräften weiter mit enormen Problemen. So sind die gewaltigen Massen an radioaktiv belastetem Wasser noch immer nicht unter Kontrolle gebracht. Von dpa mehr...


Mi., 22.10.2014

International US-Außenminister lobt Rolle Deutschlands bei Krisenbewältigung

Bundesaußenminister Steinmeier (r) und US-Außenminister Kerry sprechen in Berlin. Foto: Bernd von Jutrczenka

Berlin (dpa) - US-Außenminister John Kerry hat die führende Rolle Deutschlands bei der Lösung internationaler Krisen gewürdigt. Von dpa mehr...


Mi., 22.10.2014

Krankenhäuser Zahl der Operationen erreicht neuen Höchststand

Rekord in deutschen Krankenhäusern: Innerhalb von acht Jahren stieg die Zahl der Operationen um fast ein Drittel. Foto: Maurizio Gambarini/Archiv

Wiesbaden (dpa) - In deutschen Krankenhäusern ist noch nie so häufig operiert worden wie 2013. Rund 15,8 Millionen Mal setzten Ärzte im vergangenen Jahr in den Kliniken das Skalpell an. Von dpa mehr...


Mi., 22.10.2014

Bundesregierung Gabriel auf USA-Reise

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel reist zu Gesprächen in die USA. Foto: Wolfgang Kumm

Washington (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel will im Rahmen seiner ersten USA-Reise die wirtschaftliche Zusammenarbeit beider Länder stärken. Von dpa mehr...


Mi., 22.10.2014

Regierung Jusos sehen wachsende Chancen für Rot-Rot-Grün im Bund

Juso-Vorsitzende Uekermann: «Das heißt, dass Rot-Rot-Grün auch im Bund immer mehr zu einer realistischen Option wird.» Foto: Armin Weigel/Archiv

Berlin (dpa) - Anders als die SPD-Mutterpartei sehen die Jusos mit der angestrebten rot-rot-grünen Koalition in Thüringen auch die Chancen für ein solches Bündnis auf Bundesebene wachsen. Von dpa mehr...


Mi., 22.10.2014

Nachrichtenüberblick dpa-Nachrichtenüberblick Politik

Pentagon hält versehentliche Waffenlieferung an IS für möglich Von dpa mehr...


Mi., 22.10.2014

UN Vorentscheidung über deutschen Vorsitz im UN-Menschenrechtsrat

Der deutsche Botschafter beim Büro der Vereinten Nationen Genf, Joachim Rücker. Foto: Tim Brakemeier

Genf (dpa) - Deutschland strebt erstmals den Vorsitz des UN-Menschenrechtsrats an. Eine Vorentscheidung fällt in Genf, wenn die sogenannte westliche Staatengruppe über eine Unterstützung der Kandidatur des deutschen Botschafters beim Büro der Vereinten Nationen Genf, Joachim Rücker, berät. Von dpa mehr...


Di., 21.10.2014

EU Gasgespräche zwischen Russland und Ukraine gehen nächste Woche weiter

Ein Gazprom-Arbeiter kontrolliert eine Gaspipeline bei Kursk. Foto: Maxim Shipenkov/Archiv

Brüssel (dpa) - Im Ringen um russische Gaslieferungen für die Ukraine in den Wintermonaten haben sich beide Seiten auf kommende Woche vertagt. Von dpa mehr...


Di., 21.10.2014

Militär Schwedische Streitkräfte setzen Suche nach Unterwasserobjekt fort

Die schwedische Korvette HMS Visby sucht vor Stockholm nach Spuren eines mysteriösen Unterwasserfahrzeugs. Foto: Frederik Sandberg

Stockholm (dpa) - Das schwedische Militär will die Suche nach einem mysteriösen Unterwasserfahrzeug einen weiteren Tag fortsetzen. Von dpa mehr...


Di., 21.10.2014

Demonstrationen Keine Annäherung bei Gesprächen über Ende der Proteste in Hongkong

Erstmals seit Beginn der Proteste in Hongkong wollen Regierung und Demonstranten einen formellen Dialog führen. Foto: Alex Hofford

Hongkong (dpa) - Die ersten Gespräche zwischen Regierung und Aktivisten in Hongkong haben keinen Durchbruch gebracht. Nach mehr als drei Wochen Demonstrationen für mehr Demokratie ist ein Ausweg aus der bisher größten politischen Krise in der chinesischen Sonderverwaltungsregion nicht in Sicht. Von dpa mehr...


Di., 21.10.2014

Prozesse Zeugen sahen das NSU-Trio bei rechten Szenetreffen in Ludwigsburg

Tatort Heilbronner Theresienwiese: Der Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter gilt als rätselhafteste NSU-Tat. Foto: Bernd Weißbrod/Archiv

München (dpa) - Das NSU-Trio hat nach Erkenntnissen der Polizei enge Kontakte nach Baden-Württemberg gepflegt, wo die Polizistin Michèle Kiesewetter ermordet wurde. Von dpa mehr...


Di., 21.10.2014

Konflikte IS erhöht Druck auf Kobane

Explosion während eines Luftangriffs der internationalen Anti-IS-Allianz auf Kobane. Im Kampf um die nordsyrische Stadt Kobane hoffen die Kurden auf eine Wende. Foto: Sedat Suna

Beirut/Istanbul (dpa) – Nach ersten Waffenlieferungen für die Kurden in Kobane hat die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ihren Ansturm auf die nordsyrische Grenzstadt verstärkt. Von dpa mehr...


Di., 21.10.2014

Regierung Bundes-SPD sieht in Rot-Rot-Grün keine Option für Berlin

Bodo Ramelow will beweisen, dass eine rot-rot-grüne Regierung unter seiner Führung «bei Problemlösungen alltagstauglich» ist. Foto: Martin Schutt

Erfurt (dpa) - Die Bundes-SPD sieht in der angestrebten rot-rot-grünen Koalition in Thüringen kein Modell für Berlin. Von dpa mehr...


Di., 21.10.2014

Urteile Bundestag muss nicht vor Rüstungsexporten informiert werden

Welche Rüstungsgüter Deutschland ins Ausland verkauft hat, erfährt die Öffentlichkeit erst nachträglich. Drei Grünen-Abgeordneten ist das zu spät. Sie haben geklagt. Jetzt entscheidet Karlsruhe. Foto: Foto: Peter Steffen

Karlsruhe (dpa) - Die Bundesregierung darf Entscheidungen über Rüstungsexporte weiter geheim treffen und das Parlament erst nachträglich darüber informieren. Von dpa mehr...


1 - 25 von 250 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

 

WN-Jobs Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region