So., 20.04.2014

Kirchen Papst verkündet Osterbotschaft und erteilt Segen «Urbi et Orbi»

Der argentinische Pontifex Papst Franziskus im Petersdom in Rom. Foto: Alessandro Di Meo

Rom (dpa) - Zum Höhepunkt der traditionellen Osterfeiern in Rom steht für Papst Franziskus die Feier der Ostermesse auf dem Petersplatz an. Von dpa mehr...

So., 20.04.2014

Demonstrationen Bundesweite Ostermärsche für Frieden werden fortgesetzt   

Die Ostermarschbewegung hat ihre Wurzeln im Protest gegen das atomare Wettrüsten während des Kalten Krieges. Foto: Caroline Seidel

Berlin (dpa) - Zu Ostermärschen der Friedensbewegung werden wieder mehrere tausend Menschen erwartet. Unter anderem soll in Essen, Bonn und Frankfurt/Oder ein starkes Zeichen gegen Auslandseinsätze der Bundeswehr und für einen Stopp von Rüstungsexporten gesetzt werden. Von dpa mehr...


Sa., 19.04.2014

Demonstrationen Mehrere tausend Teilnehmer bei Ostermärschen in Deutschland

Ostermarschierer am Potsdamer Platz in Berlin. Foto: Rainer Jensen/Archiv

Berlin (dpa) - Die Ostermärsche wirken auch dieses Jahr nicht gerade beeindruckend - trotz neuer Kriegsgefahr angesichts der Ukraine-Krise. Einige tausend Friedensbewegte kommen aber doch zu Demos und Kundgebungen zusammen. Die Veranstalter hoffen, dass es bis Ostermontag noch mehr werden. Von dpa mehr...


Sa., 19.04.2014

Konflikte Osterruhe in der Ukraine? Timoschenko will Runden Tisch

Keine Spur von Entwaffnung: Ein pro-russischer Aktivist in der Ost-Ukraine. Foto: Roman Pilipey

Moskau/Donezk (dpa) - Als erste ukrainische Spitzenpolitikerin ist die Präsidentschaftskandidatin Julia Timoschenko in die unruhigen Ostprovinzen gereist, um den Weg für eine politische Lösung zu ebnen. Von dpa mehr...


Sa., 19.04.2014

Diplomatie Obama will Irans UN-Botschafter an Einreise hindern

Hamid Abutalebi soll 1979 unter den Studenten gewesen, die die US-Botschaft in Teheran stürmten. Foto: Iranian Presidential Official Website

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama hat ein Gesetz unterzeichnet, das darauf abzielt, den neuen iranischen UN-Botschafter Hamid Abutalebi an der Einreise in die USA zu hindern. Von dpa mehr...


Sa., 19.04.2014

Atomkraft Auch zweiter Atomreaktor in Fessenheim heruntergefahren

Nach einem Zwischenfall im ältesten französischen Atomkraftwerk in Fessenheim ist auch der zweite Reaktor heruntergefahren worden. Foto: Patrick Seeger/Archiv

Paris (dpa) - Nach einem Zwischenfall im ältesten französischen Atomkraftwerk in Fessenheim ist auch der zweite Reaktor nahe der Grenze zu Deutschland heruntergefahren worden. Auswirkungen auf die Sicherheit gebe es nicht, hieß es beim französischen Betreiber EDF. Von dpa mehr...


Sa., 19.04.2014

Verkehr SPD-Verkehrsexperte: Helmpflicht bei E-Rädern vorstellbar

Die Diskussion um eine Helmpflicht für Radfahrer gewinnt an Schwung. Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv

Berlin (dpa) - Der Vorsitzende des Verkehrsausschusses im Bundestag, Martin Burkert, hat eine Helmpflicht für Fahrer von Elektrorädern ins Gespräch gebracht. «Fahrradhelme sind Lebensretter», sagte der SPD-Politiker der Nachrichtenagentur dpa. Von dpa mehr...


Sa., 19.04.2014

Konflikte Israels Außenminister macht sich über Ashton lustig

Lächeln für die Kameras: Israels Außenminister Avigdor Lieberman und die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton. Foto: Abir Sultan/Archiv

Jerusalem (dpa) - Israels Außenminister Avigdor Lieberman hat sich über Kritik der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton an der Siedlungspolitik lustig gemacht. Von dpa mehr...


Sa., 19.04.2014

Steuern Steuersünder unter Druck: Bargeldschmuggel aus Schweiz boomt

Ein Zöllner zählt in Lindau Bargeld, das in einem Auto gefunden wurde. Foto: Stefan Puchner/Archiv

Berlin (dpa) - Zahlreiche Steuersünder versuchen zurzeit, Schwarzgeld aus der Schweiz zurück nach Deutschland zu schmuggeln. «Zum Teil werden wir bei jedem dritten Auto fündig», sagte Hagen Kohlmann vom Hauptzollamt Ulm der «Wirtschaftswoche». Von dpa mehr...


Fr., 18.04.2014

Kirchen Christen erinnern an Leiden und Sterben Jesu

Sie schleppen große Holzkreuze und laufen den Leidensweg Jesu ab: Weltweit erleben Christen den Karfreitag hautnah mit. Foto: Andy Rain

Jerusalem/Rom (dpa) - Gläubige Christen haben am Karfreitag an das Leiden Jesu erinnert. Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen nahmen zahlreiche Menschen an der traditionellen Prozession auf der Via Dolorosa in Jerusalem teil. Von dpa mehr...


Fr., 18.04.2014

Konflikte Ende der Ukraine-Krise nicht in Sicht

Bewaffnete in der ostukrainischen Stadt Slawjansk. Foto: Roman Pilipey

Moskau/Washington (dpa) - Nach der Einigung auf einen Friedensplan für die Ukraine stößt die Umsetzung auf massive Hindernisse. Die prorussischen Kräfte im Osten des Krisenlandes stellten Bedingungen für ihre Entwaffnung. Von dpa mehr...


Fr., 18.04.2014

„Das ist einfach nur ungerecht“ Der Steuerzahlerbund kritisiert kalte Progression: Staat greift Arbeitnehmern immer tiefer in die Tasche

Münster/Berlin - Die sogenannte kalte Progression, mit der Vater Staat bei Lohnerhöhungen kräftig mit kassiert, rückt wieder auf die politische Tagesordnung. Mit Reiner Holznagel, dem Präsidenten des Bundes der Steuerzahler, sprach unser Redaktionsmitglied Norbert Tiemann über diese „heimliche Steuererhöhung“. mehr...


Fr., 18.04.2014

„Zu tiefer Griff in die Tasche“ Bund der Steuerzahler fordert endlich Maßnahmen gegen die kalte Progression

Reiner Holznagel drängt die große Koalition.

Münster/Berlin - Der Bund der Steuerzahler fordert ein Einschreiten des Gesetzgebers gegen die sogenannte „kalte Progression“, die dem Staat bis 2018 geschätzt rund 28 Milliarden Euro einbringen wird. Gegenüber unserer Zeitung fordert der Präsident des Steuerzahlerbundes, Reiner Holznagel, von der großen Koalition nun ein „umsetzungsfähiges Konzept, denn diese Gerechtigkeitslücke muss endlich geschlossen werden“. Von Norbert Tiemann mehr...


Fr., 18.04.2014

Konflikte Snowden wehrt sich gegen Kritik an Frage in Putins TV-Sendung

Edward Snowden und Kremlchef Putin haben bei einer Fernsehshow über die weltweite Massenausspähung der USA gefachsimpelt. Foto: Yuri Kochetkov

Moskau (dpa) - Wegen seiner Teilnahme an einer Fernsehshow mit Kremlchef Wladimir Putin ist der frühere US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden scharf kritisiert worden. Der einstige US-Botschafter in Moskau, Michael McFaul, nannte Snowdens Frage zur Massenausspähung in Russland «idiotisch» und «peinlich». Von dpa mehr...


Fr., 18.04.2014

Energie Warnung vor «Energiearmut»: Immer öfter wird Strom abgestellt

Experten erwarten weiter steigende Strompreise. Archivbildh Foto: Arno Burgi

Berlin (dpa) - Sozialverbände und Linkspartei haben angesichts einer steigenden Zahl von Menschen, denen wegen offener Rechnungen der Strom abgestellt wird, vor wachsender «Energiearmut» gewarnt. Von dpa mehr...


Fr., 18.04.2014

Terrorismus Terrorprediger Al-Masri weist alle Vorwürfe von sich

Im Prozess gegen den Hassprediger Abu Hamsa al-Masri in New York hat der 55-Jährige alle Anschuldigungen von sich gewiesen. Foto: Adrian Dennis/Archiv

New York (dpa) - Im Prozess gegen den Hassprediger Abu Hamsa al-Masri in New York hat der 55-Jährige alle Anschuldigungen von sich gewiesen. Der in Ägypten geborene Brite ließ über seinen Verteidiger erklären, er sei an keiner ihm zur Last gelegten Straftat beteiligt gewesen. Von dpa mehr...


Fr., 18.04.2014

Arbeitsmarkt Bundesagentur will höhere Hartz-IV-Hürden für Selbstständige

Die Bundesagentur will höhere Hartz-IV-Hürden für Selbstständige einführen. Foto: Jan Woitas

Nürnberg (dpa) - Sie betreiben einen Imbiss, arbeiten als freie Fotografen oder als freischaffende Künstler. Über die Runden kommen sie aber nur mit Hilfe der Jobcenters. Das will die Bundesagentur jetzt einschränken. Von dpa mehr...


Fr., 18.04.2014

Verteidigung Von der Leyen schließt Rückkehr zur Wehrpflicht aus

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen schließt eine Rückkehr zur Wehrpflicht weiterhin aus. Foto: Bernd von Jutrczenka/Archiv

München (dpa) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) schließt eine Rückkehr zur Wehrpflicht weiterhin aus. «Nein, wir werden die Wehrpflicht nicht wieder einsetzen», sagte sie dem Magazin «Focus». «Mir sind motivierte Soldaten, die freiwillig kommen, viel lieber als Soldaten, die nur kamen, weil sie mussten.» Von dpa mehr...


Fr., 18.04.2014

Wahlen Bouteflika-Anhänger feiern nach Wahl

Bouteflika-Anhänger während des Wahlkampfes. Foto: Mohamed Messara

Algier (dpa) - Bei der Präsidentenwahl in Algerien zeichnet sich wie erwartet ein Sieg von Amtsinhaber Abdelaziz Bouteflika ab. Erste inoffizielle Auszählungsergebnisse sahen den gesundheitlich schwer angeschlagenen 77-Jährigen in der Nacht zum Freitag klar vor den fünf Gegenkandidaten. Von dpa mehr...


Do., 17.04.2014

Wahlen Millionen Algerier wählen Präsidenten

Bouteflika-Wahlplakate: Der 77-Jährige ist bereits seit 1999 an der Macht in Algerien. Foto: Mohamed Messara

Algier (dpa) - Algerien gibt sich gerne als Stabilitätsanker in der von Unruhen erschütterten arabischen Welt. Als Vorbild gilt die Präsidentenwahl trotzdem nicht. Der gesundheitlich angeschlagene Amtsinhaber muss im Rollstuhl wählen. Von dpa mehr...


Do., 17.04.2014

Konflikte Ukraine-Gipfel einigt sich auf Friedensfahrplan

Prorussische Separatisten im ukrainischen Mariupol. Foto: Anastasia Vlasova

Genf (dpa) - Der Genfer Krisengipfel zur Ukraine hat überraschend einen Friedensfahrplan beschlossen, der die Entwaffnung aller illegalen Kräfte in dem Land vorsieht. Demnach müssen die prorussischen Separatisten im Osten der Ukraine ihre Waffen niederlegen und die besetzten Gebäude verlassen. Von dpa mehr...


Do., 17.04.2014

Gesundheit Mehr Crystal Meth in Deutschland: Zahl der Drogentoten steigt

Ein Zollbeamter hält vor einem Tisch ein Wabengitter in den Händen, in der die Droge Crystal Meth geschmuggelt wurde. Foto: Marc Müller

Berlin (dpa) - Heroin und Kokain sind auf dem Rückzug - doch dafür taucht in Deutschland immer häufiger das hochgefährliche Crystal Meth auf. Auch die Zahl der Drogentoten steigt wieder an. Doch dafür sind eher andere Drogen verantwortlich. Von dpa mehr...


Do., 17.04.2014

Konflikte Putin spricht mit Snowden über US-Massenausspähung

Edward Snowden und Kremlchef Putin haben bei einer Fernsehshow über die weltweite Massenausspähung der USA gefachsimpelt. Foto: Yuri Kochetkov

Moskau (dpa) - Der frühere US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden und Kremlchef Wladimir Putin haben bei einer Fernsehshow über die weltweite Massenausspähung der USA gefachsimpelt. Er habe ja auch eine Beziehung zur Agententätigkeit gehabt, deshalb sprächen beide doch die gleiche Sprache, sagte der Ex-Geheimdienstchef Putin. Von dpa mehr...


Do., 17.04.2014

Konflikte Schicksal von entführten Schülerinnen in Nigeria bleibt unklar

Radikale Islamisten der Sekte Boko Haram terrorisieren Nigeria seit Jahren. Foto: str/Archiv

Abuja (dpa) - Zwei Tage nach der Entführung von über 120 Schülerinnen in Nordnigeria ist das Schicksal vieler Mädchen weiter unklar. Während das Militär am Mittwochabend mitteilte, Sicherheitskräfte hätten fast alle Mädchen befreit, dementierten sowohl Eltern als auch der Direktor der Schule diese Angaben. Von dpa mehr...


Do., 17.04.2014

Streiks Massenstreik in China: Zehntausende fordern Sozialleistungen

Immer öfter protestieren chinesische Arbeiter - hier im April 2013 in Hongkong - gegen miserable Arbeitsbedingungen und Löhne. Foto: Jerome Favre/Archiv

Peking (dpa) - Zehntausende Arbeiter einer der größten Schuhfabriken in China streiken für die Zahlung von Sozialleistungen. Experten werten das als Dammbruch. Von dpa mehr...


1 - 25 von 250 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

 

WN-Jobs Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland