Di., 30.09.2014

Geschichte Wiedersehen in Prag - Genscher würdigt DDR-Flüchtlinge

Ex-Außenminister Genscher steht auf dem Balkon der Deutschen Botschaft in Prag. Foto: Arno Burgi

Prag (dpa) - Mit einem großen Wiedersehen in Prag haben der frühere Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher und ehemalige DDR-Flüchtlinge am Dienstag den 25. Jahrestag der Ausreise-Erlaubnis gefeiert. Von dpa mehr...

Di., 30.09.2014

Konflikte EU-Sanktionen gegen Moskau wegen Ostukraine bleiben

Gasregler an einer Messstation im russischen Sudscha. Foto: Maxim Shipenkov

Brüssel/Kiew (dpa) - Inmitten heftiger Kämpfe von Regierungstruppen und prorussischen Separatisten am Flughafen der Stadt Donezk dringt die EU auf ein stärkeres Friedensengagement in der Ostukraine. Von dpa mehr...


Di., 30.09.2014

International EU-Austritt würde Cameron nicht das Herz brechen

David Cameron würde einen EU-Austritt seines Landes verkraften. Foto: Andy Rain

London (dpa) - Großbritanniens Premierminister David Cameron hält einen EU-Austritt seines Landes für verschmerzbar. Es würde ihm «nicht das Herz brechen», sollte sich Großbritannien im Jahr 2017 bei dem von ihm versprochenen Referendum von Europa abwenden. Von dpa mehr...


Di., 30.09.2014

Verteidigung Bundeswehrsoldaten in der Türkei an Belastungsgrenze

Verteidigungsministerin von der Leyen besucht Bundeswehrsoldaten im türkischen Kahramanmaras. Foto: Bernd von Jutrczenka/Archiv

Berlin (dpa) - Der Nato-Einsatz zum Schutz der Türkei vor Angriffen aus Syrien bringt die Raketenabwehr-Einheiten der Bundeswehr an die Grenze der Belastbarkeit. Von dpa mehr...


Di., 30.09.2014

Aktion des MSM Philosophisches in der Aula: Professorin am Gymnasium zu Besuch

 

Das Telgter Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium bekam Besuch von der Osnabrücker Professorin Dr. Nikola Kompa. mehr...


Di., 30.09.2014

Parteien Gysi: Die DDR war kein Unrechtsstaat

Linksfraktionschef Gregor Gysi lehnt den Begriff "Unrechtsstaat" für die DDR ab. Foto: Jens Wolf

Berlin (dpa) - Linksfraktionschef Gregor Gysi sieht die DDR nicht als Unrechtsstaat. Der Vorsitzende der Linke-Abgeordneten im Bundestag kritisierte eine entsprechende Formulierung in einem Papier von SPD, Grünen und Linken aus den Sondierungsgesprächen über eine Koalition in Thüringen. Von dpa mehr...


Di., 30.09.2014

Parteien Bahrs Allianz-Job befeuert Debatte über Auszeit für Politiker

Der frühere Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) wechselt zur Allianz. Foto: inga Kjer/Archiv

Berlin (dpa) - Mit dem Wechsel von Ex-Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) zum Allianz-Konzern werden Forderungen nach verbindlichen Regeln für ausgeschiedene Politiker wieder lauter. Von dpa mehr...


Di., 30.09.2014

Konflikte Kurden vertreiben IS aus Orten im Nordirak

Eine Kanone der kurdischen Peschmerga feuert auf IS-Stellungen. Foto: Antonio Pampliega

Mossul (dpa) - Die Waffenlieferungen des Westens an die irakischen Kurden zeigen Wirkung: Unterstützt von US-Luftangriffen vertrieben kurdische Einheiten die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) bei einer Offensive aus mehreren Orten im Nordirak. Von dpa mehr...


Di., 30.09.2014

Flüchtlinge NRW verschärft Regeln für Wachleute in Flüchtlingsheimen

Sicherheitskräfte auf dem Gelände des Flüchtlingsheims in Burbach. Foto: Ina Fassbender

Berlin/Düsseldorf (dpa) - Als Konsequenz aus Übergriffen privater Sicherheitskräfte auf Asylbewerber sollen in Nordrhein-Westfalen nur noch Wachleute eingesetzt werden, die einer Überprüfung durch Polizei und Verfassungsschutz zugestimmt haben. Von dpa mehr...


Di., 30.09.2014

Demonstrationen Hongkongs Demonstranten drohen mit Ausweitung der Proteste

Polizisten und Demonstranten geraten vor dem Regierungsgebäude in Hongkong aneinander. Foto: Jerome Favre

Hongkong (dpa) - Bei den Protesten in Hongkong droht eine Eskalation. Ultimativ forderten die Studenten bis Donnerstag einen Rücktritt von Regierungschef Leung Chun-ying und eine Rücknahme der Pläne für nur begrenzte Wahlen. Von dpa mehr...


Di., 30.09.2014

Fehleinschätzung bei den Geheimdiensten Obama räumt ein: IS unterschätzt

Barack Obama sieht Geheimdienste als Sündenbock.

Washington - US-Präsident Barack Obama hat sich in einem längeren Interview mit dem Fernsehsender CBS ungewohnt selbstkritisch gezeigt – und erstmals Fehleinschätzungen der USA mit Blick auf den „Islamischen Staat“ und die Stärke der irakischen Armee eingeräumt. Allerdings lieferte er auch gleich einen Sündenbock mit: die amerikanischen Geheimdienste. Von Friedemann Diederichs mehr...


Di., 30.09.2014

Konflikte Merkel: Weit entfernt von Aufhebung der Sanktionen gegen Moskau

Kanzlerin Merkel und Finnlands Ministerpräsident Stubb in Berlin. Foto: Bernd von Jutrczenka

Berlin/Donezk (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sieht angesichts der Entwicklungen in der Ukraine derzeit keine Möglichkeiten für eine Abschwächung der Sanktionen gegen Russland. Von dpa mehr...


Mo., 29.09.2014

Seitenwechsel Ex-Gesundheitsminister Bahr wechselt zur Allianz

Bahr wechselt am 1. November als Generalbevollmächtigter in die Allianz Private Krankenversicherung. Foto: Britta Pedersen

München/Berlin - Erneut wechselt ein ehemaliger Top-Politiker in die Wirtschaft: Ex-Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) wird vom 1. November an Generalbevollmächtigter der Allianz Private Krankenversicherung, wie die Allianz am Montag in München mitteilte. Von dpa mehr...


Mo., 29.09.2014

EU EU-Kommission stellt erstmals Sonderklagerechte in Frage

Cecilia Malmström: «Es gibt Probleme mit ISDS.» Foto: Thierry Roge/Archiv

Brüssel/Washington (dpa) - Die neue EU-Kommission stellt die umstrittenen Sonderklagerechte für Konzerne im Freihandelsabkommen TTIP mit den USA erstmals in Frage. Von dpa mehr...


Mo., 29.09.2014

Konflikte Ostukraine: Blutigste Kämpfe seit Beginn der Waffenruhe

Der ukrainische Präsident Poroschenko hat klargemacht, dass es mit ihm keine Föderalisierung des Landes geben wird. Foto: Jan A. Nicolas/Archiv

Donezk (dpa) - Bei den blutigsten Kämpfen zwischen prorussischen Separatisten und Regierungstruppen in der Ostukraine seit Beginn der Waffenruhe sind fast 20 Menschen getötet worden. Von dpa mehr...


Mo., 29.09.2014

Konflikte IS-Fanatiker rücken näher an Kurdenstadt Kobane heran

IS-Kämpfer bei einem Schusswechsel. Foto: Albaraka News/Archiv

Damaskus (dpa) - Die Terrormiliz IS rückt immer näher an die kurdische Stadt Kobane (Arabisch: Ain al-Arab) im Norden Syriens heran. Die Extremisten seien nur noch vier bis sieben Kilometer von dem Ort entfernt, so der Präsident der selbst ernannten Regionalregierung von Kobane, Anwar Muslim. Von dpa mehr...


Mo., 29.09.2014

Demonstrationen Proteste in Hongkong nehmen kein Ende

Polizisten und Demonstranten geraten vor dem Regierungsgebäude in Hongkong aneinander. Foto: Jerome Favre

Hongkong (dpa) - Die Massenproteste haben in Hongkong die schwerste politische Krise seit Rückgabe der früheren britischen Kronkolonie 1997 an China ausgelöst. Die Demonstrationen für mehr Demokratie in der heutigen chinesischen Sonderverwaltungsregion weiteten sich aus. Von dpa mehr...


Mo., 29.09.2014

Verteidigung SPD-Spitze greift von der Leyen scharf an

Ursula von der Leyen bei der Verabschiedung von Bundeswehr-Maschinen, die Hilfsgüter in den Irak bringen sollen. Foto: Axel Heimken/Archiv

Berlin (dpa) - Die mangelhafte Bundeswehr-Ausrüstung sorgt für Ärger in der Koalition. Die SPD-Spitze wirft Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) eine Vernachlässigung ihrer Arbeit vor. Von dpa mehr...


Mo., 29.09.2014

Regierung Afghanistans neuer Präsident beschleunigt Sicherheitsabkommen

Monatelang lähmte das Wahlchaos Afghanistan. Nun ist Ghani zum Präsidenten vereidigt worden - Karsai hat die Macht friedlich abgegeben. Foto: Jawad Jalali/Archiv

Kabul (dpa) - Nach seinem Amtsantritt als Präsident Afghanistans will Aschraf Ghani den Weg für einen internationalen Militäreinsatz in seinem Land über den Jahreswechsel hinaus freimachen. Von dpa mehr...


Mo., 29.09.2014

UN-Mitarbeiterin Nesrin Semen über den Ansturm der Flüchtlinge in der Türkei / Es fehlen Spenden Es geht ums nackte Überleben

Verzweifelte Flüchtlinge: Die Kinder auf dem Arm, ansonsten völlig ohne Hab und Gut, kommen viele Flüchtlinge derzeit aus dem Norden Syriens in der Türkei an. Die Männer kehren oft zurück, um gegen die IS-Miliz zu kämpfen oder die Häuser zu schützen.

Münster - Nesrin Semen (31) koordiniert für das UN World Food Programme die Nahrungsmittelversorgung in den türkischen Flüchtlingslagern. Sie arbeitet derzeit an der syrisch-türkischen Grenze und berichtet über den syrischen Flüchtlingsansturm der vergangenen Woche. mehr...


So., 28.09.2014

Demonstrationen Hongkong: Tränengas gegen Heer von Demonstranten

Ein Welle von Protesten legt die Finanzmetropole Hongkong lahm. Die Polizei setzt Tränengas ein. Foto: Alex Hofford

Hongkong (dpa) - Bei Demonstrationen für mehr Demokratie in Hongkong ist es zu schweren Zwischenfällen gekommen. Ein massives Aufgebot von Sicherheitskräften ging mehrfach mit Tränengas und Pfefferspray vor, um die Demonstranten zu vertreiben. Von dpa mehr...


So., 28.09.2014

Verteidigung Technikmängel: Bundeswehr kann Zusagen an Nato nicht erfüllen

Ein erheblicher Teil der Bundeswehr-Systeme ist momentan nicht einsatzfähig. So stehen dem Heer zurzeit nur 10 von 31 «Tiger»-Kampfhubschraubern zur Verfügung. Foto: Maurizio Gambarini/Archiv

Berlin (dpa) - Die Ausrüstungsmisere der Bundeswehr ist so groß, dass Deutschland zurzeit seine Bündniszusagen an die Nato nicht einhalten kann. Von dpa mehr...


So., 28.09.2014

Burbach Sicherheitsmänner misshandeln Flüchtlinge

Die Staatsanwaltschaft zeigte ein Handy-Foto, das einen am Boden liegenden Mann und zwei Sicherheitsmänner zeigt.

In einer Notunterkunft für Flüchtlinge in Nordrhein-Westfalen sollen Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstes Asylbewerber misshandelt haben. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln gegen vier Verdächtige. mehr...


1 - 25 von 250 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

 

WN-Jobs Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region