Mo., 20.10.2014

Innenpolitik Skandale erschüttern Japans Regierung

Die japanische Justizministerin Midori Matsushima geht. Foto: Franck Robichon

Tokio (dpa) - Schwerer Rückschlag für Japans rechtskonservativen Regierungschef Shinzo Abe: Wegen Skandalen um die Verwendung politischer Gelder sind heute gleich zwei seiner neuen Ministerinnen zurückgetreten. Von dpa mehr...

Mo., 20.10.2014

Konflikte Kiew spricht von Abmachung im Gasstreit mit Moskau

Im Gasstreit zwischen der Ukraine und Russland gibt es offensichtlich eine mittelfristige Lösung. Foto: Christophe Ena / Pool / Archiv

Kiew/Berlin (dpa) - Moskau und Kiew haben im Gasstreit nach Worten des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko eine Absprache für die kommenden Monate getroffen. Von dpa mehr...


Mo., 20.10.2014

Konflikte US-Flugzeuge werfen Waffen in Nordsyrien für Kurden ab

Die Türkei will den Kurden nicht helfen. Jetzt greifen die USA ein und werfen Waffen ab. Foto: US Navy submitted by Wagner, John P. MC2 (CVN70) via DVIDS

Tampa/Ankara (dpa) - US-Flugzeuge haben erstmals Waffen für die kurdischen Kämpfer gegen die Terrormiliz IS in Nordsyrien abgeworfen. Von dpa mehr...


Mo., 20.10.2014

Regierung SPD entscheidet: Schwarz-Rot oder Rot-Rot-Grün in Thüringen

Hauptfiguren im Machtpoker (v.l.): Christine Lieberknecht (CDU), Bodo Ramelow (Linke), Anja Siegesmund (Grüne) und Heike Taubert (SPD). Foto: Kay Nietfeld/Archiv

Erfurt (dpa) - Die SPD in Thüringen stellt heute die Weichen für die künftige Landesregierung. Nach vier Wochen Sondierung will die Parteispitze eine Empfehlung abgeben. Von dpa mehr...


So., 19.10.2014

Kommunen Grünen-Politiker Palmer siegt erneut bei Tübinger OB-Wahl

Gratulationen für Boris Palmer zum erneuten Gewinn der Tübinger Oberbürgermeisterwahl. Foto: Thomas Niedermüller

Tübingen/Heidelberg (dpa) - Der Grünen-Politiker Boris Palmer bleibt Oberbürgermeister der Universitätsstadt Tübingen in Baden-Württemberg. Laut vorläufigem Wahlergebnis setzte er sich mit 61,7 Prozent deutlich gegen seine Konkurrenten durch. Von dpa mehr...


So., 19.10.2014

Militär Schwedisches Militär sucht vor Stockholm ausländisches U-Boot

Die schwedische Marine sucht nach Beweisen für eine mögliche «ausländische Unterwasseroperation». Foto: Marko Saavala

Stockholm (dpa) - Jagd auf ein Phantom: Nach tagelanger Suche vor der Küste Stockholms wissen die Schweden immer noch nicht, wer unerlaubt in ihren Gewässern kreuzt. Von dpa mehr...


So., 19.10.2014

Konflikte Ukraine meldet Einigung auf «Winterpreis» im Gasstreit

Der ukrainische Außenminister Pawlo Klimkin. Foto: Gregor Fischer/dpa

Kiew (dpa) - Im Gasstreit mit Russland soll ein «Winterpreis» die krisengeschüttelte Ukraine durch die eiskalten Monate bringen. Beide Länder hätten vorläufig vereinbart, dass Kiew 385 US-Dollar (etwa 300 Euro) pro 1000 Kubikmeter an Moskau zahle. Von dpa mehr...


So., 19.10.2014

Kirche Keine Einigung bei Streitthemen bei Synode im Vatikan

Zum Abschluss der katholischen Familiensynode hat eine Messe zur Seligsprechung von Papst Paul VI. begonnen. Foto: Maurizio Brambatti

Rom (dpa) - Der katholischen Kirche steht ein Jahr mit kontroversen Debatten über den Umgang mit Homosexuellen und Geschiedenen bevor. Bei der Familiensynode im Vatikan fanden die Bischöfe keinen breiten Konsens bei diesen Streitthemen. Von dpa mehr...


So., 19.10.2014

Konflikte Prorussische Separatisten weisen Schuld an MH17-Abschuss zurück

Laut BND sind prorussische Separatisten für den Absturz von Flug MH17 verantwortlich. Foto: Robert Ghement

Donezk (dpa) - Die Separatisten in der Ostukraine haben die vom «Spiegel» genannten Schlussfolgerungen des Bundesnachrichtendienstes (BND) zum Absturz der malaysischen Passagiermaschine MH17 über der Ex-Sowjetrepublik zurückgewiesen. Von dpa mehr...


So., 19.10.2014

Energie Branchenberechnungen: Ökostrom-Umlage immer noch zu hoch

Entwicklung der Ökostrom-Umlage. Grafik: C. Bollinger Foto: dpa-infografik

Berlin (dpa) - Die 2015 erstmals leicht sinkende Ökostrom-Umlage belastet die Stromkunden nach Berechnungen aus der Energiebranche immer noch mit rund zwei Milliarden Euro zu viel. Von dpa mehr...


So., 19.10.2014

Konflikte Kampf gegen IS: Streit um Waffenlieferung an Kurden

Kurdische Flüchtlinge in einer Zeltstadt in Sanliurfa. Die Kämpfe in Kobane dauern an. Foto: Ulas Yunus Tosun

Ankara/Bagdad (dpa) - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat sich gegen Waffenhilfen für die Kurden in der seit Wochen hart umkämpften nordsyrischen Stadt Kobane ausgesprochen. Von dpa mehr...


So., 19.10.2014

Verteidigung Schäuble dementiert Stopp für von der Leyens Bundeswehr-Pläne

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat das Attraktivitätsprogramm der Bundeswehr vorerst gestoppt. Foto: Nicolas Bouvy

Berlin (dpa) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) droht nach einem «Spiegel»-Bericht mit ihren Plänen zur Steigerung der Attraktivität der Bundeswehr zu scheitern. Von dpa mehr...


So., 19.10.2014

Parteien Eike Hallitzky neuer Grünen-Landeschef

Eike Hallitzky ist neuer Landesvorsitzender der bayerischen Grünen. Foto: David Ebener

Hirschaid (dpa) - Der ehemalige Landtagsabgeordnete Eike Hallitzky ist neuer Landesvorsitzender der bayerischen Grünen. Von dpa mehr...


So., 19.10.2014

Konflikte Entführungsopfer auf Philippinen wollen schnell nach Hause

Die beiden freigelassenen Deutschen möchten so schnell wie möglich nach Hause fliegen. Foto: Philippine Air Force

Manila (dpa) - Die beiden auf den Philippinen verschleppten Deutschen möchten nach ihrer Freilassung so schnell wie möglich nach Hause fliegen. Von dpa mehr...


So., 19.10.2014

Polizei Polizist in Ferguson wurde vor Todesschüssen angeblich angegriffen

Nach dem Tod von Michael Brown kommt die Stadt Ferguson nicht zur Ruhe. Foto: Larry W. Smith

Ferguson (dpa) - Der weiße Polizist, der Anfang August in der US-Stadt Ferguson den jungen Schwarzen Michael Brown erschossen hat, ist angeblich kurz zuvor von dem Teenager angegriffen worden. Das berichtete die «New York Times» unter Berufung auf informierte Regierungsbeamte. Von dpa mehr...


So., 19.10.2014

Demonstrationen Neue Zwischenfälle bei Protesten in Hongkong

Die Proteste in Hongkong dauern seit drei Wochen an. Foto: Rolex Dela Pena

Hongkong (dpa) - Bei den Demonstrationen für mehr Demokratie in Hongkong ist es am Wochenende zu neuen gewaltsamen Zusammenstößen zwischen Aktivisten und der Polizei gekommen. Drei Dutzend Menschen wurden verletzt, darunter laut Polizei 15 Beamte. Von dpa mehr...


So., 19.10.2014

Gesellschaft Drei Viertel aller deutschen Frauen fühlen sich im Job benachteiligt

Die breite Mehrheit der Frauen in Deutschland fühlt sich am Arbeitsplatz benachteiligt. Foto: Patrick Pleul

Berlin (dpa) - Die breite Mehrheit der Frauen in Deutschland fühlt sich am Arbeitsplatz benachteiligt. Das zeigt eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Nachrichtenagentur dpa. Von dpa mehr...


So., 19.10.2014

Steuern So viele Selbstanzeigen von Steuerbetrügern wie noch nie

Für Steuerbetrüger gelten ab demnächst schärfere Regeln. Foto: Oliver Berg/Archiv

Berlin (dpa) - Die Zahl der Selbstanzeigen von Steuerbetrügern hat vor dem Inkrafttreten schärferer Regeln einen neuen Rekordwert erreicht. Seit Jahresbeginn haben sich nach einer Umfrage der «Welt am Sonntag» bei den 16 Länderfinanzministerien 31 927 Steuersünder selbst angezeigt. Von dpa mehr...


So., 19.10.2014

Umwelt Wirkung von Umweltzonen wird angezweifelt

Die Wirkung von Umweltzonen wird von Experten angezweifelt. Foto: Oliver Berg/Archiv

Berlin (dpa) - Die Präsidentin des Umweltbundesamtes, Maria Krautzberger, hält Umweltzonen zur Verringerung der Belastung von Innenstädten mit Feinstaub für überholt. Von dpa mehr...


Sa., 18.10.2014

Kirche Bischöfe finden keinen Konsens bei Homo-Ehe und Geschiedenen

Papst Franziskus im Vatikan. Foto: Alessandra Tarantino

Rom (dpa) - Nach zweiwöchigen Beratungen im Vatikan haben die Bischöfe keinen Konsens zu umstrittenen Themen wie den Umgang mit Homosexuellen und Geschiedenen gefunden. Das geht aus dem Abschlussdokument der Familiensynode hervor. Von dpa mehr...


Sa., 18.10.2014

Konflikte Kurden bedrängen IS in Kobane massiv

Feuerball über Kobane. Foto: Tolga Bozoglu

Washington/Bagdad (dpa) - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) verliert in der umkämpften syrischen Kurdenstadt Kobane weiter an Boden. Durch koordinierte Angriffe der sogenannten kurdischen Volksschutzeinheiten (YPG) und der internationalen Allianz würden die IS-Kämpfer zurückgedrängt. Von dpa mehr...


Sa., 18.10.2014

Demonstrationen 26 Festnahmen bei Protesten in Hongkong

Neue Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Demonstranten in Hongkong wecken Zweifel an den Aussichten für den geplanten Dialog zur Lösung der Krise. Foto: Rolex Dela Pena

Hongkong (dpa) - Bei den Demonstrationen für mehr Demokratie in Hongkong ist es erneut zu Zusammenstößen zwischen Aktivisten und der Polizei gekommen. 26 Menschen seien festgenommen, allein 15 Beamte verletzt worden, teilte die Polizei mit. Von dpa mehr...


Sa., 18.10.2014

Verkehr «Spiegel»: Dobrindt will Pkw-Maut zunächst nur auf Autobahnen

Ein Schild weist auf die Mautpflicht auf österreichischen Autobahnen hin. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv

Hamburg (dpa) - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) ist einem Medienbericht zufolge bei seinem Konzept für die umstrittene Pkw-Maut zu weiteren Zugeständnissen bereit. Von dpa mehr...


Sa., 18.10.2014

Regierung Michael Müller soll neuer Berliner Regierungschef werden

Michael Müller soll Berlins nächster Regierender Bürgermeister werden. Foto: Britta Pedersen

Berlin (dpa) - Nächster Regierungschef Berlins soll nach dem Willen der SPD-Basis der bisherige Stadtentwicklungssenator Michael Müller werden. Im Mitgliedervotum für die Nachfolge von Klaus Wowereit erzielte der 49-Jährige schon im ersten Wahlgang mit 59,1 Prozent überraschend die absolute Mehrheit. Von dpa mehr...


Sa., 18.10.2014

Konflikte Freigelassene Geiseln in Obhut der deutschen Botschaft

Nach sechs Monaten in den Händen der Terrorgruppe Abu Sayyaf sind die beiden deutschen Entführungsopfer in Sicherheit. Foto: epa/Philippine Air Force

Manila/Berlin (dpa) - Nach ihrer Freilassung sind die auf den Philippinen von islamistischen Separatisten verschleppten Deutschen in Sicherheit. Das Paar wohnt nach Angaben des Auswärtigen Amtes vorerst beim deutschen Botschafter in der philippinischen Hauptstadt Manila. Von dpa mehr...


1 - 25 von 250 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

 

WN-Jobs Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region