Do., 23.10.2014

Terrorismus Kanadas Premier kündigt schärfere Anti-Terror-Gesetze an  

In Deckung: Polizisten während des Einsatzes am kanadischen Parlament. Foto: Chris Roussakis

Ottawa (dpa) - Nach dem Attentat mit zwei Toten in Ottawa hat der kanadische Premier Stephen Harper schärfere Anti-Terror-Gesetze angekündigt. In einer Rede zur Wiedereröffnung des Parlaments betonte er am Donnerstag zugleich, Kanada lasse sich nicht von Gewalt und Terror einschüchtern. Von dpa mehr...

Do., 23.10.2014

Urteile Karlsruhe gibt ehemaligem DDR-Heimkind Recht

Das Bundesverfassungsgericht gibt einem ehemaligen DDR-Heimkind Recht. Foto: Daniel Reinhardt/Symbol

Karlsruhe (dpa) - Rehabilitierungsanträge ehemaliger DDR-Heimkinder dürfen nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts nicht allein mit dem Hinweis abgelehnt werden, dass die Einweisung damals dem Stand der Pädagogik entsprochen habe. Von dpa mehr...


Do., 23.10.2014

Regierung Schwarz-Rot in Sachsen will in Bildung und Sicherheit investieren

Koalitionsrunde in der Staatskanzlei in Dresden. Foto: Arno Burgi

Dresden (dpa) - Mehr Personal in Kitas, Schulen, Hochschulen und bei der Polizei: Vier Wochen nach Beginn der Koalitionsverhandlungen haben sich CDU und SPD in Sachsen auf die Grundzüge einer gemeinsamen Regierungspolitik für die kommenden fünf Jahre geeinigt. Von dpa mehr...


Do., 23.10.2014

Wahlen Starke Umfragewerte für Poroschenko-Partei vor Ukraine-Wahl

Die Prognosen deuten einen Erfolg für den ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko bei der Parlamentswahl an. Foto: Maurizio Gambarini/Árchiv

Kiew (dpa) - Bei der ukrainischen Parlamentswahl an diesem Sonntag kann Präsident Petro Poroschenko auf breite Unterstützung für seinen prowestlichen Kurs hoffen. Bis zu 30 Prozent der Stimmen sagten zwei renommierte Kiewer Institute für den Petro-Poroschenko-Block voraus. Von dpa mehr...


Do., 23.10.2014

Konflikte Baby bei mutmaßlichem Anschlag in Jerusalem getötet

Ein Baby stirbt, nachdem ein Mann mit seinem Auto in eine Straßenbahnhaltestelle in Jerusalem rast. Foto: Abir Sultan

Jerusalem (dpa) - Nach dem mutmaßlichen Anschlag eines Palästinensers in Jerusalem mit einer Toten und mehreren Verletzten will Israel noch härter gegen Randalierer vorgehen. Von dpa mehr...


Do., 23.10.2014

Konflikte Türkei lässt 200 Peschmerga-Kämpfer nach Kobane passieren

Einwohner beobachten die Rauchwolke einer Explosion über der Stadt Kobane. Foto: Sedat Suna

Istanbul/Kobane (dpa) - Die kurdischen Verteidiger der syrischen Stadt Kobane können auf baldige Verstärkung im Kampf gegen die Terrororganisation Islamischer Staat (IS) hoffen. Von dpa mehr...


Do., 23.10.2014

EU Ehrgeiziges Klimaschutz-Ziel droht bei EU-Gipfel zu scheitern

Beim EU-Gipfel in Brüssel geht es unter anderem um Klima- und Energiepolitik. Foto: Christoph Schmidt

Brüssel (dpa) - Europa steuert auf deutlich abgeschwächte Ziele beim Klimaschutz zu. Die Richtmarke beim Energiesparen zum Jahr 2030 werde wohl bei 27 Prozent liegen, sagte der finnische Regierungschef Alexander Stubb kurz vor Beginn des EU-Gipfels zur Klima- und Energiepolitik. Von dpa mehr...


Do., 23.10.2014

Flüchtlinge Länder fordern Geld vom Bund zur Versorgung von Flüchtlingen

Eine kurdische Familie aus dem Irak steht in einem Flüchtlingswohnheim in Hannover. Foto: Ole Spata

Berlin (dpa) - Die Länder verlangen vom Bund mehr Hilfe bei der Versorgung der wachsenden Zahl von Flüchtlingen in Deutschland. Vor einem Treffen beider Seiten forderten Vertreter mehrerer Länder Geld vom Bund und Unterstützung bei der Unterbringung. Von dpa mehr...


Do., 23.10.2014

Soziales Vier Prozent mehr Geld für Sozialhilfe

Immer mehr alte Menschen in Deutschland sind auf Hilfe vom Staat angewiesen. Foto: Oliver Berg/Archiv

Wiesbaden (dpa) - Der Staat hat im vergangenen Jahr für Sozialhilfe 4,3 Prozent mehr Geld ausgegeben als im Jahr davor. Insgesamt wurden 25 Milliarden Euro gezahlt, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden berichtete. Von dpa mehr...


Do., 23.10.2014

Gesellschaft Müntefering: Sterberegeln keine Sache für den Gesetzgeber

Der frühere SPD-Chef und Vizekanzler Franz Müntefering lehnt eine gesetzliche Neuregelung der Sterbehilfe ab. Foto: Bernd von Jutrczenka/Archiv

Berlin (dpa) - Der frühere SPD-Chef und Vizekanzler Franz Müntefering lehnt eine gesetzliche Neuregelung der Sterbehilfe ab. «Ich selbst befürworte keine Lockerung des derzeitigen Rechts», sagte er der «Westdeutschen Allgemeinen Zeitung» (Donnerstag). Von dpa mehr...


Do., 23.10.2014

Konflikte Poroschenko und Merkel stimmen sich über Gasgespräche ab

Poroschenko und Merkel sprachen auch über die Lage in der Konfliktregion Ostukraine. Foto: Mykhailo Palinchak/TASS/Archiv

Kiew (dpa) - Vor der nächsten Runde der Gasgespräche zwischen Kiew und Moskau hat sich der ukrainische Präsident Petro Poroschenko mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) über das weitere Vorgehen abgestimmt. Von dpa mehr...


Do., 23.10.2014

Demonstrationen Polizei in Hongkong nimmt nach Demo acht Menschen fest

Immer wieder liefern sich Polizei und Demonstranten Rangeleien. Foto: Alex Hofford

Hongkong (dpa) - Nach Rangeleien mit Demonstranten hat die Polizei in Hongkong acht Menschen festgenommen. Den Männern und einer Frau im Alter von 32 bis 82 Jahren werde unter anderem Körperverletzung und Waffenbesitz vorgeworfen, wie die Behörde heute mitteilte. Von dpa mehr...


Do., 23.10.2014

Nachrichtenüberblick dpa-Nachrichtenüberblick Politik

Viele offene Fragen nach Anschlag in Kanadas Hauptstadt Ottawa Von dpa mehr...


Mi., 22.10.2014

Terrorismus Tödlicher Anschlag auf Regierungsviertel in Ottawa

Polizisten gehen nahe dem Parlamentsgebäude in Ottawa in Deckung. Foto: Chris Roussakis

Ottawa (dpa) - Ein oder mehrere Täter haben im kanadischen Regierungsviertel in Ottawa einen Soldaten getötet und einen Wachmann im Parlament angeschossen. Im Parlamentsgebäude selbst fielen am Mittwoch Dutzende Schüsse. Ein Täter kam nach Angaben der Polizei um. Von dpa mehr...


Mi., 22.10.2014

Bildung Bundesregierung will Meister-Bafög auch für Bachelor zulassen

Bildungsministerin Johanna Wanka: «Beruflich vorqualifizierte Bachelor-Absolventen sollen für eine Aufstiegsfortbildung auch Meister-Bafög bekommen können.» Foto: Axel Heimken

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will die berufliche Ausbildungsförderung ausweiten. «Beruflich vorqualifizierte Bachelor-Absolventen sollen für eine Aufstiegsfortbildung auch Meister-Bafög bekommen können», erklärte Bildungsministerin Johanna Wanka (CDU) in Berlin. Von dpa mehr...


Mi., 22.10.2014

Prozesse Mutmaßlicher Salafist in München zu Haft verurteilt

Das Amtsgericht München hat einen 21-jährigen Türken wegen Verstoßes gegen ein Ausreiseverbot zu sieben Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt. Foto: Tobias Hase

München (dpa) - Ein mutmaßlicher Münchner Salafist muss ins Gefängnis. Das Amtsgericht verurteilte den 21-jährigen Türken am Mittwoch wegen Verstoßes gegen ein Ausreiseverbot zu sieben Monaten Haft ohne Bewährung. Von dpa mehr...


Mi., 22.10.2014

Prozesse NSU-Prozess: Schwierige Erinnerung an 18 Jahre alte Ermittlungen

Im NSU-Prozess müht sich das Gericht, 18 Jahre alte Vernehmungen von Beate Zschäpe und Ralf Wohlleben als Beweis einzuführen. Die Beamten, die sie damals führten, können sich an fast nichts mehr erinnern - außer an das Gefühl, belogen worden zu sein. Foto: Tobias Hase

München (dpa) - Das Oberlandesgericht (OLG) München hat sich im NSU-Prozess bemüht, 18 Jahre alte Polizeivernehmungen der Hauptangeklagten Beate Zschäpe und von Ralf Wohlleben als Beweismittel einzubringen. Als Zeugen waren drei Polizisten geladen, die die Vernehmungen damals führten. Von dpa mehr...


Mi., 22.10.2014

EU Juncker will mit neuer EU-Kommission Wirtschaft ankurbeln

Der Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, spricht im Europäischen Parlament in Strasbourg. Foto: Patrick Seeger

Straßburg (dpa) - Die neue EU-Kommission kann am 1. November an den Start gehen. Das Europaparlament stimmte am Mittwoch mit großer Mehrheit für das Team des neuen Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker. Von dpa mehr...


Mi., 22.10.2014

Nachrichtenüberblick dpa-Nachrichtenüberblick Politik

EU-Kommission bestätigt - Juncker will Wirtschaft ankurbeln Von dpa mehr...


Mi., 22.10.2014

Konflikte Irakische Kurden helfen Kobane

In Kobane soll ein von den USA abgeworfenes Paket mit Waffen versehentlich bei IS-Kämpfern gelandet sein. Foto: Sedat Suna

Kobane/Erbil (dpa) - Die seit gut einem Monat gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) kämpfenden Kurden in der syrischen Stadt Kobane bekommen Verstärkung aus dem Nordirak. Das Parlament der dortigen Autonomieregion Kurdistan beschloss, die Kämpfer in der Ortschaft nahe der türkischen Grenze zu unterstützen. Von dpa mehr...


Mi., 22.10.2014

Konflikte Unterwegs zum IS? US-Teenager in Frankfurt gestoppt

Am Frankfurter Flughafen haben Sicherheitskräfte drei Mädchen aus den USA aufgehalten, die von zu Hause Reißaus nahmen. Wollten sie direkt aus der High School in den Dschihad nach Syrien ziehen? Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv

Washington/Frankfurt (dpa) - Drei minderjährige Mädchen aus den USA, die möglicherweise auf dem Weg zu den selbst ernannten Gotteskriegern in Syrien waren, sind am Frankfurter Flughafen gestoppt und nach Hause geschickt worden. Von dpa mehr...


Mi., 22.10.2014

Konflikte Nordkorea lässt festgehaltenen US-Bürger frei

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un soll sich für die Freilassung des US-Amerikaners eingesetzt haben. Foto: Rodong Sinmun/Archiv

Pjöngjang/Washington (dpa) - Das kommunistische Regime Nordkoreas hat den seit fünf Monaten gefangenen US-Bürger Jeffrey Fowle freigelassen. Der 56-Jährige habe Nordkorea verlassen und sei auf dem Weg nach Hause zu seiner Familie, teilte das US-Außenministerium mit. Von dpa mehr...


Mi., 22.10.2014

Belastende Umstellung Widerstand gegen Winterzeit wächst

Am Sonntag (26. Oktober) wird um 3 Uhr früh die Uhr eine Stunde zurückgestellt.

Münster/Düsseldorf - Am Wochenende ist es wieder so weit: Die Uhren werden umgestellt. Für viele eine unverständliche Maßnahme. Jeder Vierte leidet nach der Zeitumstellung an gesundheitlichen Problemen. Von Frank Polke mehr...


Mi., 22.10.2014

Prozesse Eltern von «Gorch Fock»-Kadettin scheitern mit Klage

Ein Foto der auf der Gorch Fock ums Leben gekommenen Soldatin Jenny Böken steht auf ihrem Grab. Foto: Henning Kaiser

Aachen (dpa) - Die Eltern der 2008 auf der «Gorch Fock» über Bord gegangenen Kadettin Jenny Böken sind mit einer Entschädigungsklage gegen die Bundesrepublik Deutschland gescheitert. Das Verwaltungsgericht Aachen wies ihre Klage auf 40 000 Euro Entschädigung nach dem Soldatenversorgungsgesetz zurück. Von dpa mehr...


Mi., 22.10.2014

Atomunfälle Fukushima-Betreiber bereitet Rückbau von Unglücksreaktor vor

In der Atomruine Fukushima versuchen weiterhin Tausende von Arbeitern, die Lage unter Kontrolle zu bringen. Foto: Japanisches Verteidigungsministerium/JMSDF

Fukushima (dpa) - Dreieinhalb Jahre nach den Kernschmelzen im japanischen Atomkraftwerk Fukushima kämpfen die Tausenden von Arbeitskräften weiter mit enormen Problemen. So sind die gewaltigen Massen an radioaktiv belastetem Wasser noch immer nicht unter Kontrolle gebracht. Von dpa mehr...


1 - 25 von 250 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

 

WN-Jobs Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region