Fußballvereine treffen Entscheidungen
Viel in Bewegung

Jahrelang trat der Ochtruper Fußball mehr oder weniger auf der Stelle. Vier – zeitweise sogar fünf Vereine (San Lorenzo eingerechnet) – kochten ihr eigenes Süppchen. Und das wurde immer fader.

Samstag, 10.03.2018, 16:03 Uhr

Mittlerweile ist aber wieder Salz in der Suppe. Das dokumentieren die drei Jahreshauptversammlungen vom Freitag. Jede für sich hat gezeigt, dass in der Töpferstadt viel in Bewegung ist und Projekte angepackt werden.

Die Nachwuchsabteilung des FC Lau-Brechte schließt sich mit dem neugegründeten 1. FC Arminia Ochtrup zusammen, die SpVgg Lan­genhorst/Welbergen strebt einen eigenen Kunstrasenplatz an, und beim FC SW Weiner ist die „Fusion“ immer noch auf der Herdplatte. Und über allem steht der Plan eines Investors, schnellstmöglich mit dem Bau einer supermodernen Sportanlage auf einem 86 000 Qua­dratmeter großen Gelände am Witthagen zu beginnen.

Alles zusammen steht dafür, dass die Ochtruper ihren Fußball kreisweit beziehungsweise auch überkreislich wieder konkurrenzfähig oder sogar besser machen wollen. Das verspricht eine „schmackhafte“ Angelegenheit zu werden.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5580227?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F199%2F
Zwei kleine Kämpferinnen im WM-Look
Das passende Fußball-Outfit haben die Zwillinge Magdalena und Alenia schon. Darüber freut sich auch ihre Mutter Ann-Christin Breuers. Derzeit werden die Zwei noch auf der Frühchenstation im St.-Franziskus-Hospital in Münster aufgepäppelt. Dort bekam das Team jetzt eine Spende von 50 selbst genähten Bodys und Hosen in WM-Optik.
Nachrichten-Ticker