Di., 19.06.2018

Das WM-Interview Ein Schuss vor den Bug

Laurin Sabe

Ascheberg - Sein ganzes Fußballerleben hat Laurin Sabe das Trikot des TuS Ascheberg getragen. 2015 hängte er nach zwei Kreuzbandrissen die Fußballschuhe an den Nagel. Bei der WM gilt sein Augenmerk nicht nur dem deutschen Team, sondern auch Cristiano Ronaldo und Co. Sabes Mutter ist Portugiesin. Von Christian Besse mehr...

Di., 19.06.2018

Wieder Zeit für Ziegenjubel? Ronaldo gegen starke Marokko-Defensive gefordert

Ist mit Portugal gegen Marokko gefordert: Superstar Cristiano Ronaldo (M).

Eine Aufgabe für einen Weltfußballer: Cristiano Ronaldo trifft auf die Null-Gegentor-Quali-Abwehr mit Ex-Bayern-Spieler Benatia. Und Marokko gewann schon einmal gegen Portugal. Das ist allerdings lange her. Die Gegenwart heißt vor allem Ronaldo. Von dpa mehr...


Di., 19.06.2018

Fehlstart Lewandowski WM-Debüt misslingt: Polen patzt gegen Senegal

Idrissa Gueye (M) und seine Teamkollegen bejubeln das Tor zum 1:0 gegen Polen.

Polens WM-Hoffnungen haben einen schweren Dämpfer bekommen. Zum Auftakt verliert das Team gegen Senegal. Topstar Robert Lewandowski kann bei seiner WM-Premiere keine Eigenwerbung betreiben. Von dpa mehr...


Di., 19.06.2018

Das Standard-Rezept Elfer, Freistöße und Ecken führen zum WM-Erfolg

Portugals Superstar Cristiano Ronaldo (l) erzielte sehenswert per Freistoß den Ausgleich zum 3:3-Endstand.

Nicht nur für Joachim Löw sind sie «ein wichtiges Thema». Standardsituationen werden immer wichtiger - auch bei dieser WM. Rund die Hälfte aller Tore fällt nach ruhenden Bällen. Mehr Freistöße als 2014 wurden bereits verwandelt. Die Gründe sind vielfältig. Von dpa mehr...


Di., 19.06.2018

Erstes WM-Spiel Ägypter Salah gegen Russland in der Startelf

Ägyptens Stürmerstar Mohamed Salah spielt gegen Russland von Beginn an.

St. Petersburg (dpa) - 24 Tage nach seiner im Champions-League-Finale erlittenen Schulterverletzung gibt Ägyptens Stürmerstar Mohamed Salah im WM-Spiel gegen Gastgeber Russland sein Comeback.  Von dpa mehr...


Wieder Probleme am Knöchel: Neymar muss Training verletzt abbrechen

Japanischer Auftaktsieg: Kolumbien verliert in Unterzahl - Kagawa und Osako treffen

Nächster DFB-Gegner: Mutige Schweden wollen Weltmeister stürzen


Di., 19.06.2018

Vor Schweden-Spiel DFB-Team im WM-Quartier in Sotschi angekommen

Der deutsche Mannschaftsbus fährt vor dem Hotel in Sotschi vor.

Sotschi (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat am Dienstagabend ihr Quartier in Sotschi bezogen. Dort bereitet sich die DFB-Auswahl auf das zweite Gruppenspiel am Samstag (20.00 Uhr) gegen Schweden vor. Von dpa mehr...


DFB-Kapitän: Neuer nimmt Mitspieler vor Schweden-Spiel in die Pflicht

Fußball-WM: Neuer bleibt optimistisch: Der Kapitän hat das Wort

Nach dem DFB-Auftakt: WM-Novum: Es «müllert» nicht - Führungsspieler gefordert


Mo., 18.06.2018

Das WM-Interview Hoffen auf Reus in der Startelf

Marcel Scholtysik

Herbern - Marcel Scholtysik, Flügelspieler beim Fußball-Landesligisten SV Herbern, trägt einen großen Namen. Sein Großvater Zygfryd Szoltysik spielte 55 Mal im polnischen Nationaldress und gewann mit Deyna und Lato die Olympischen Spiele 1972. Von Christian Besse mehr...


Fußball-Weltmeisterschaft 2018: Nachgefragt bei Steinfurts Trainern: Trainer plädieren: „Özil raus, Reus rein“

Frust bei Fußballfans im Bürgerhaus: Begeisterung sieht ganz anders aus

Umfrage zur Fußball-WM: Wie können wir gegen Schweden gewinnen?


Di., 19.06.2018

Ex-Verbandschef Blatters brisanter WM-Besuch wird für FIFA zum Balanceakt

Der ehemalige FIFA-Präsident Joseph Blatter bei der Ankunft in seinem Moskauer Hotel.

Per Aeroflot-Flieger geht es für Joseph Blatter zum brisanten WM-Besuch nach Russland. Der inzwischen gesperrte Ex-Chef der FIFA besucht auf Einladung von Wladimir Putin das Duell von Portugal und Marokko. Für seinen Nachfolger eine knifflige Situation. Von dpa mehr...


Ex-Bayern-Profi für Mexiko: Donovan wegen Mexiko-Unterstützung in der Kritik

Autoritärer Republikchef: «Hart wie Parmesan»: Ägypten zu Gast bei Putins Statthalter

Im Spiel gegen Deutschland: Mexiko droht Strafe nach «Puto»-Rufen der Fans