CSR-Kompetenzzentrum Münsterland
Nachhaltigkeit als Mission

Münster -

Von Energieeinsparungen in der Produktion über Maßnahmen zur Vereinbarung von Familie und Beruf bis hin zu gesellschaftlichem Engagement – solche Bausteine einer verantwortlichen Unternehmensführung finden in der Wirtschaft zunehmend Beachtung und Berück­sichtigung. Dieses Gedankengut einer „Corporate ­Social Responsibility“ (CSR) auch in kleinere und mittlere Unternehmen zu tragen, ist die Mission des CSR-Kompetenzzentrums Münsterland, das sich einem größeren Kreis interessierter Unternehmen in Münster erstmals präsentierte.

Mittwoch, 25.04.2018, 18:04 Uhr

Bei der Auftaktveranstaltung des CSR-Kompetenzzentrums Münsterland in Münster konnten sich Unternehmer aktiv einbringen.
Bei der Auftaktveranstaltung des CSR-Kompetenzzentrums Münsterland in Münster konnten sich Unternehmer aktiv einbringen. Foto: Matthias Ahlke

Dr. Udo Westermann, Leiter des Kompetenzzentrums, erläuterte, dass die Firmen auf dem CSR-Weg intensiv begleitet und unterstützt werden – insbesondere bei der Auswahl der richtigen Betätigungsfelder. „Umsetzen müssen es die Unternehmen dann selbst,“ stellte Westermann klar. Seine Mitarbei­terin Anne Stührenberg machte anhand konkreter Praxisbeispiele deutlich, wie selbst kleine Firmen sich der CSR-Thematik öffnen und dabei durchaus auch wirtschaftlichen Erfolg er­zielen können.

Anhand einzelner Beispiele aus dem Münsterland, die sich an Info-Ständen ­präsentierten, im Wesent­lichen getragen von den regionalen Wirtschaftsförderungen, konnten Eindrücke vertieft und Interesse geweckt werden. Das Spek­trum reichte vom „betrieb­lichen Pflegekoffer“ über Leitbildprozesse bis hin zum betrieblichen Umweltschutz.

Einen Ausblick auf die tiefgreifenden Veränderungsprozesse in der Wirtschafts- und Arbeitswelt als Folge der digitalen Transformation gab der Berliner Zukunftsforscher Klaus Burmeister. Ein nachhaltiger Unternehmenserfolg sei ohne die ­innovativen Ansätze einer CSR kaum vorstellbar, so der Forscher.►

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5687154?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F200%2F
Jeder Tag ein kleiner Abschied...
Ein ganz besonderer Arbeitsplatz für einen besonderen Menschenschlag: Thorsten Schmahl (links) und Carsten Rose tief unten im Ibbenbürener Bergwerk.
Nachrichten-Ticker