So., 30.04.2017

Henne oder Hahn Geschlechterbestimmung im Ei: Was piept denn da?

Eine Forscherin der Technischen Universität Dresden hält nach der Bestimmung, ob es sich um ein männliches oder weibliches Küken handelt, wieder verschlossenes Hühnerei in den Händen.

Millionen männliche Küken werden in Deutschland jedes Jahr getötet. Sächsische Forscher arbeiten an einem Verfahren, das dies verhindern könnte. Erste Praxistests sind vielversprechend. Von dpa mehr...

Fr., 28.04.2017

Wanderspinne Neue Riesenspinne im Norden Mexikos entdeckt

Die Wanderspinne der Art Califorctenus cacachilensis.

La Paz (dpa) - Wissenschaftler haben im Nordwesten von Mexiko eine ungewöhnlich große Spinnenart entdeckt. «Als ich die Spinne das erste Mal gesehen habe, war ich von ihrer Größe beeindruckt», sagte María Luisa Jiménez vom mexikanischen Forschungszentrum Cibnor. Von dpa mehr...


Fr., 28.04.2017

Deutlich kleiner als ISS China startet Bau eigener Raumstation

Im Gegensatz zu der 200 Tonnen schweren ISS soll Chinas Raumstation kleiner ausfallen und nur 66 Tonnen wiegen.

Die Vorbereitungsphase mit Raumlabor und Cargo-Schiff ist erfolgreich abgeschlossen. China kann es jetzt kaum abwarten, mit dem Bau einer großen Raumstation zu beginnen. Haben die Chinesen bald den einzigen Außenposten im All? Von dpa mehr...


Do., 27.04.2017

Höhlenstaub als Zeitmaschine Urmenschen-Erbgut in Sand nachgewiesen

Eingang der Vindija-Höhle in Kroatien, einer der Fundstätten, in denen die Wissenschaftler Urmenschen-DNA im Sediment nachweisen konnten.

Aus einem Häufchen Staub schließen, wer einst an dieser Stelle lebte - und das nach etlichen Jahrtausenden. Klingt nach Science-Fiction, ist Forschern aber schon jetzt gelungen. Von dpa mehr...


Do., 27.04.2017

Mission geglückt Raumsonde «Cassini» wieder in Kontakt mit Erde

Raumsonde «Cassini» fliegt über der Nordhalbkugel des Planeten Saturn. Illustration: NASA/JPL-Caltech/dpa

Washington (dpa) - Nach einem ersten spektakulären Tauchmanöver durch die Ringe des Saturn hat die Raumsonde «Cassini» wieder Signale zur Erde geschickt. «Wir haben es geschafft!», twitterte die Raumfahrtbehörde Nasa. Von dpa mehr...


Do., 27.04.2017

Schon vor 130 000 Jahren? Nordamerika wohl schon wesentlich früher besiedelt

Ein Paläontologe deutet auf Steinfragmente in der Nähe eines Mammutstoßzahns, die in San Diego entdeckt wurden.

Schnittspuren an Mammutknochen könnten der ohnehin laufenden Debatte um die Erstbesiedelung Amerikas eine ganz neue Wendung geben: Forscher datieren die Ankunft erster Menschen damit um ein Vielfaches zurück. Von dpa mehr...


Mi., 26.04.2017

Anpassungsfähigkeit Miesmuschel behauptet sich auch in saurer werdendem Meer

Ein Fischer zeigt eine frisch aus der Nordsee vor Greetsiel (Niedersachsen) gefischte, aufgeschnittene Miesmuschel an Bord eines Muschelfangschiffes.

CO2-Emissionen lassen nicht nur die Erdtemperatur steigen, sondern auch die Meere versauern. Das bedroht viele Meereslebewesen, weil der niedrige pH-Wert die Bildung von Kalkstrukturen beeinträchtigt. Für eine heimische Muschelart geben Experten nun vorerst Entwarnung. Von dpa mehr...


Mi., 26.04.2017

Zum Schutz vor Feinden Waljunge flüstern mit ihren Müttern

Ein Buckelwaljunges mit seiner Mutter im Exmouth-Golf im Nordwesten Australiens.

«Psst. Mami. Ich hab Hunger.» Den eindringlichen Walgesang erwachsener Wale kennen viele - kleine Buckelwale können aber auch flüstern. Das tun sie aus gutem Grund. Von dpa mehr...


Mi., 26.04.2017

Herzflimmern auf der Wiesn Bier bringt die Pumpe aus dem Rhythmus

Ein Patient wird von ehrenamtlichen Sanitätern des Roten Kreuzes über das Oktoberfest in München geschoben.

Wenn Wiesn-Besucher Herzrasen bekommen, liegt das nicht unbedingt an einem heißen Flirt, der sich beim Zuprosten mit der Maß Bier ergeben hat. Sondern an der Maß selbst. Forscher der Uni München haben auf dem Oktoberfest die Wirkung von Alkohol auf das Herz untersucht. Von dpa mehr...


Di., 25.04.2017

«Brücke in die Welt» Künstlicher Mutterleib soll Frühchen helfen

Ein zu früh geborenes Baby im Children's Hospital of Philadelphia in Philadelphia.

Die Überlebenschancen extremer Frühchen sind erheblich gestiegen. Doch nach wie vor müssen die Babys - und ihre Eltern - nach der Geburt kritische Wochen überstehen. US-Forscher wollen die Kleinen in einem Beutel, einer Art künstlichen Gebärmutter, heranreifen lassen. Von dpa mehr...


Di., 25.04.2017

Hochansteckender Pilz Forscher arbeiten an Rettungsplan für den Feuersalamander

In den Niederlanden hat der Pilz den Feuersalamander fast ausgerottet.

Artenschützer sind alarmiert: Der Feuersalamander ist durch einen hochansteckenden tödlichen Pilz bedroht. Wenn es ganz schlimm kommt, sollen Tiere in Gefangenschaft geholt und die Art so gerettet werden. Von dpa mehr...


Mo., 24.04.2017

Hoffnung der Umweltschützer Kleine Raupe Nimmersatt mit Appetit auf Plastik

Eine Raupe, die Plastik fressen kann. Es ist diese Raupe, die im Kampf gegen das Plastikmüll-Problem neue Hoffnung weckt.

Eine Hobbyimkerin - im Hauptberuf Forscherin - ärgert sich über kleine Raupen in ihrem Bienenstock. Doch dann fällt ihr auf, dass die Tierchen Plastik fressen. Und zwar verhältnismäßig fix. Von dpa mehr...


Mo., 24.04.2017

Pilz bedroht Baumart Das Sterben der Eschen

Abgestorbene Äste an der Krone einer Esche (Fraxinus excelsior) in Frankfurt an der Oder. Ein Pilz gefährdet die Eschenbestände in Europa.

Die Eschen in Europa werden von einem Pilz befallen, der das Überleben der Baumart bedroht. Wissenschaftler versuchen den Wettlauf gegen die Baumkrankheit zu gewinnen. Von dpa mehr...


Fr., 21.04.2017

Esa-Konferenz Müllabfuhr gegen Weltraumschrott geplant

Das computergenerierte Bild der ESA zeigt Weltraummüll früherer Weltraummissionen, der neben intakten Satelliten um die Erde kreist.

Alter Weltraumschrott muss weg, neuen Müll soll es möglichst nicht geben. Europas Raumfahrtagentur Esa will sich nun auch selbst einen Überblick verschaffen, was da oben los ist. Von dpa mehr...


Fr., 21.04.2017

Im globalen Vergleich Wenig Vielfalt im deutschen Wald

Weniger als hundert verschiedene Baumarten wachsen hierzulande. Das ist wenig im Vergleich zu der Baumvielfalt, die es auf der Welt gibt.

Über 60 000 bekannte Baumarten gibt es rund um den Globus. In Deutschland ist die Situation hingegen eher übersichtlich. Von dpa mehr...


Do., 20.04.2017

Überlebenskünstler Nacktmull schafft 18 Minuten ohne Sauerstoff

Ohne Sauerstoff können Nacktmulle bis zu 18 Minuten überleben.

Nacktmulle sind nicht gerade ansehnlich - haben aber erstaunliche Besonderheiten zu bieten. Forscher haben bei den Nagetieren nun erneut einen ganz besonderen Mechanismus entdeckt. Von dpa mehr...


Do., 20.04.2017

Großer Sprung nach vorn China startet ersten Raumfrachter ins All

Eine Trägerrakete vom Typ «Langer Marsch 7», bestückt mit dem unbemannten Cargo-Raumschiff «Tianzhou 1», startet in Wenchang (China).

China greift nach den Sternen, während die USA und andere ihre Raumfahrtprogramme zurückfahren. Jetzt ein Cargo-Schiff, bald eine große chinesische Raumstation - auch Mond und Mars sind angepeilt. Die USA fürchten besonders Chinas wachsende militärische Fähigkeiten im All. Von dpa mehr...


Mi., 19.04.2017

Ist dort Leben möglich? Astronomen sichten neue «Super-Erde»

Eine undatierte grafische Darstellung zeigt den Exoplaneten LHS 1140b. Der Exoplanet kreist um den roten Zwergstern LHS 1140 im Sternbild Walfisch (Cetus), hat einen Durchmesser von etwa 18 000 Kilometern und fast sieben Mal soviel Masse wie unsere Erde.

Immer wieder sorgen neue Exoplaneten für Aufregung, auf denen Leben möglich sein könnte. Jetzt legen Astronomen nach. Von dpa mehr...


Mi., 19.04.2017

Pilotin oder Meteorologin Wer wird die erste Deutsche im All?

Die Gewinnerinnen des Wettbewerbs «Die Astronautin»: Insa Thiele-Eich (l) und Nicola Baumann. Eine der beiden Frauen soll spätestens im Jahr 2020 die erste Deutsche im All werden.

Deutsche Raumfahrer waren bislang stets männlich. Warum nicht eine Frau losschicken, fragte sich eine Initiative. Hunderte Frauen bewarben sich. Jetzt sind noch zwei im Rennen. Von dpa mehr...


Mi., 19.04.2017

Vom Aussterben bedroht Haie und Rochen in Nord- und Ostsee stark gefährdet

Ein Nagelrochen schwimmt im Aquarium des vom Nationalpark Wattenmeer betriebenen Multimar Wattforums in Tönning.

Vielen Haien und Rochen in Nord- und Ostsee geht es nicht gut. Eine neue Studie gibt erstmals Aufschluss über Vorkommen und Gefährdung der Knorpelfische. Die Ergebnisse sind alarmierend. Von dpa mehr...


Mi., 19.04.2017

Studie Erdmännchen in Zoos lieber in großen Gruppen halten

Studie : Erdmännchen in Zoos lieber in großen Gruppen halten

Was sind die idealen Bedingungen für Tiere im Zoo? Die Frage ist heiß diskutiert. Forscher haben nun eine Antwort - zumindest für Erdmännchen. Von dpa mehr...


Di., 18.04.2017

Proteinmessungen belegen Studie: Riesenfaultiere haben sich vegetarisch ernährt

Skelett eines Riesenfaultiers im Smithsonian National Museum of Natural History in Washington, USA.

Tübingen/Frankfurt (dpa) - Die Untersuchung fossiler Faultierknochen hat ergeben, dass sich das ausgestorbene Riesenfaultier ebenso wie heutige Faultiere vegetarisch ernährt hat. Von dpa mehr...


Mo., 17.04.2017

Selbstwahrnehmung Elefanten bestehen Kleinkinder-Test für Körperbewusstsein

Zwei Frauen testen das Körperbewusstsein eines asiatischen Elefanten in Thailand.

Wieviel Gefühl für ihren eigenen Körper können Tiere haben? Einige Spezies schaffen es zumindest, sich im Spiegel zu erkennen. Aber geht auch mehr? Von dpa mehr...


Mo., 17.04.2017

Expedition zu Giganten Forscher nehmen Seeberge unter die Lupe

Eine Kalamar-Art, entdeckt auf der IUCN-Seeberg-Expedition im November 2009 im südlichen Indischen Ozean.

Gebirge mit Matterhorn-Qualität, aber teils Hunderte Meter unter dem Meeresspiegel: Seeberge bieten eine einzigartige Artenvielfalt und sind fast völlig unerforscht. Jetzt bricht eine Expedition auf. Von dpa mehr...


Sa., 15.04.2017

«Großes Finale» Raumsonde «Cassini» soll durch Saturn-Ringe tauchen

Die undatierte Computergrafik der NASA zeigt die Raumsonde Cassini am Saturn.

20 Jahre nach dem Start von «Cassini» steht jetzt das große Finale bevor: 22 mal soll die Nasa-Raumsonde zwischen dem Saturn und seinen Ringen durchfliegen, bevor sie sich in den Planeten stürzt. Forscher sind gespannt, denn noch nie war eine Raumsonde in der Region. Von dpa mehr...


1 - 25 von 1904 Beiträgen

Meistgelesen

Das Wetter in Münster

Heute

19°C 9°C

Morgen

15°C 8°C

Übermorgen

13°C 8°C
In Zusammenarbeit mit

Folgen Sie uns auf Twitter!

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung