Di., 20.11.2018

Prozessauftakt am Landgericht Münster Angeklagter schweigt zu den Vorwürfen

Der Eingang zum Landgericht Münster.

Ochtrup/Münster - Nach dem gewaltsamen Tod eines 20-jährigen Ochtrupers in der Nacht zu Pfingstmontag im Stadtpark begann jetzt der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter. Von Norbert Hoppe


Di., 20.11.2018

Entwarnung für Höfe in Münster und Borken Erste Tests nach PCB-Fund bei Agravis: Sechs Geflügelhöfe belastet

Entwarnung für Höfe in Münster und Borken: Erste Tests nach PCB-Fund bei Agravis: Sechs Geflügelhöfe belastet

Münster/Borken - Nach dem Fund von PCB-belasteten Geflügelfutter hat das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz am Dienstag erste Ergebnisse vorgelegt. Demnach sind die Proben von sechs der neun gesperrten Höfe in den Kreisen Gütersloh, Paderborn und Herford mit giftigen Substanzen belastet. Von Andreas Fier


Di., 20.11.2018

Große Münster-Serie zu den vergangenen 25 Jahren Zäher Neubeginn in den Kasernen: 2013 verlassen die letzten britischen Soldaten die Stadt

Über Jahrzehnte hinweg sind britische Soldaten in Münster, hier eine Parade auf dem Domplatz, ein vertrauter Anblick. 2013 aber verlassen die letzten Truppenteile die Stadt.

Di., 20.11.2018

Gefahr aus der Mikrowelle Körnerkissen war Ursache für Brand mit einem Toten

Gefahr aus der Mikrowelle: Körnerkissen war Ursache für Brand mit einem Toten

Bad Oeynhausen - Unterschätzte Gefahr: Ein überhitztes Körnerkissen war wohl die Ursache für den Brand mit einem Toten in einem Einfamilienhaus in Bad Oeynhausen. Von dpa/jhu


Di., 20.11.2018

Fußball: 3. Liga Preußen-Routinier Schwarz ist fit, aber im Wartestand

Ein Spiel bestritt Benjamin Schwarz in dieser Saison im Westfalenpokal, dazu eins für die U 23 in der Westfalenliga.

Münster - Die Leidenszeit ist zwar beendet, doch auf dem Rasen steht Benjamin Schwarz derzeit selten. Zumindest im Drittliga-Betrieb ist der Routinier des SC Preußen in dieser Saison noch nicht gefragt gewesen. Unmut darüber äußert der 32-Jährige jedoch nicht. Von Thomas Rellmann


Fußball: 3. Liga: Max Schulze Niehues war, ist und bleibt unverzichtbar im Tor von Preußen Münster

Fußball: Westfalenliga: Preußen II gewinnt mit Herz, Glück und Dedovic in Clarholz

Fußball: B-Junioren-Bundesliga: Preußen nehmen 0:0 aus Unterrath mit


Mo., 19.11.2018

Wiener Sängerknaben in Münster Die Ausgezeichneten bieten Klassik und mehr

Eine stolze Tradition wird gelebt von jenen, die sich bei den Wiener Sängerknaben engagieren.

Münster - Der älteste Knabenchor der Welt, der nicht zu einer Kirche gehört, gastiert am 1. Dezember (Samstag, 19.30 Uhr) in Münster: Die Wiener Sängerknaben – eine Institution in der Musikgeschichte. Die WN verlosen Karten für ihren Auftritt am 1. Dezember.


Münster: „Voice“-Gewinner kommen nach Münster

Münster: Almhütte im Flachland

Zur Krippe her kommet...


Reise- Anzeigensuche


Di., 20.11.2018

Kronprinz unter Verdacht Trotz Khashoggi: Trump bekräftigt Partnerschaft mit Riad

US-Präsident Donald Trump empfängt im Frühjahr den saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman im Weißen Haus.

Hat der saudische Kronprinz vom Mord an dem Journalisten Jamal Khashoggi gewusst? Gut möglich, meint US-Präsident Trump. Die Beziehungen zu Saudi-Arabien sind ihm aber wichtiger als solche Details. Er schlägt sich klar auf die Seite Riads. Von dpa


Nach Mitgliederbefragung: Verrückte Zeiten in der Südwest-SPD

Erdogan weist Urteil zurück: EGMR: Türkei muss Kurden Demirtas freilassen

Attentat auf religiöse Feier: Mindestens 50 Tote nach schwerem Anschlag in Kabul


Di., 20.11.2018

Industrie Thyssenkrupp beruft Martina Merz in den Aufsichtsrat

Die Firmenzentrale von ThyssenKrupp.

Essen (dpa) - Der Industriekonzern Thyssenkrupp hat zumindest einen vakanten Platz im Aufsichtsrat neu besetzt. Das Gremium berief dazu Martina Merz, wie der Konzern am Dienstagabend in Essen mitteilte. Merz ist bereits Aufsichtsratsmitglied unter anderem bei Lufthansa. Damit ist nach dem Stühlerücken der vergangenen Monate noch ein Platz offen. Von dpa


Prozesse: LAG: Verhandlung über Kündigung von Professorin

Notfälle: Toter Angler im Mittellandkanal entdeckt

Kriminalität: Rechtes Trio verprügelt Mann am Kölner Hauptbahnhof


Di., 20.11.2018

Dreikampf um Unions-Vorsitz Debatte über UN-Migrationspakt bei CDU-Kandidatenrennen

Friedrich Merz, Annegret Kramp-Karrenbauer und Jens Spahn bei der CDU-Regionalkonferenz auf dem Gelände der Messe Idar-Oberstein auf der Bühne.

Dreikampf, zweiter Teil: Die aussichtsreichsten Kandidaten für den CDU-Vorsitz haben bei der zweiten Regionalkonferenz zwar programmatisch erneut viele Gemeinsamkeiten gezeigt - bei einem Thema aber gibt es deutliche Unterschiede. Von dpa


Nach Mitgliederbefragung: Verrückte Zeiten in der Südwest-SPD

Eines der Opfer ist ein Baby: Vier Tote bei mutmaßlicher Beziehungstat in Jena

Plastikbecher und Flip-Flops: Toter Pottwal mit sechs Kilo Plastik im Bauch gefunden


Di., 20.11.2018

Doch kein Tabu Schnuller notfalls gern mal ablecken

Landet der Schnuller im Dreck, haben Eltern oft ein Problem. Denn ihn einfach abzulutschen, gilt als unhygienisch. Eine neue Studie bewertet diese Reinigungsmethode jedoch etwas anders.

Aus Sorge, Karies oder andere Krankheiten zu übertragen, nehmen viele Eltern den Nuckel ihrer Babys lieber nicht in den Mund, wenn er mal runterfallen ist. Doch eine neue Studie zeigt: Gerade das Ablutschen könnte das Allergierisiko bei Kindern senken. Von dpa


PFLEGE RAUS Mängel in Pflegeheimen sollen ans Licht

Gutachter schlagen neue Bewertungen für «Pflege-TÜV» vor

Ab fünf Jahren können Kinder ein Instrument lernen


Di., 20.11.2018

Aus zweiter Hand Der Audi A4 fährt lange zuverlässig

Der Audi A4 gilt als besonders solider und pannenarmer Gebrauchter.

Der Audi A4 besticht durch seine langjährige Zuverlässigkeit. Trotz hoher Laufleistung gehört er laut «TÜV Report 2018» zu den besonders mängelarmen Modellen. Gänzlich marottenfrei bleibt aber auch der A4 nicht. Von dpa


Autobatterie auf Kurzstrecken schonen

Fahrerflucht nach Bagatellschaden kann Führerschein kosten

Wie werden Diesel-Fahrverbote am besten kontrolliert?


Di., 20.11.2018

Giftige Nanopartikel Tätowiermittel gefährlicher als von vielen angenommen

Tätowierfarbe kann sich im Lymphsystem ablagern und dort toxisch wirken. Laut einer Umfrage unterschätzen viele Menschen die Risiken eines Tattoos.

Tätowierpigmente unterliegen kaum Vorgaben und können gefährliche Substanzen enthalten. Bewusst ist das offenbar wenigen Menschen, wie eine Umfrage zeigt. Vor allem Tätowierte selbst geben sich sorglos. Von dpa


Laktoseintoleranz vom Arzt bestätigen lassen

Bei Diabetes Typ 2 reicht oft strenge Diät

Kosmetikseminare helfen krebskranken Frauen


Folgen Sie uns auf Twitter

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland