Nachrichten
Meisterschafts-Jubiläum im Sportpark Nord

Freitag, 24.08.2007, 19:08 Uhr

Ahlen . Vor genau 25 Jahren wurde die Laufbahn im Ahlener Sportpark Nord gebaut, und als erste Veranstaltung fanden im damals noch im Rohbau befindlichen Stadion 1982 die Deutschen Gehermeisterschaften statt. Ein Vierteljahrhundert später erstrahlt die Kunststoffbahn nach erfolgreicher Renovierung in neuem Glanz und wieder sind es zum Jubiläum die Geher, die dort Deutsche Meisterschaften austragen. Am heutigen Samstagnachmittag finden im Sportpark die nationalen Titelkämpfe im Bahngehen der Senioren statt. Die besten älteren Geherinnen und Geher Deutschlands ermitteln ihre Titelträger 2007 über 5000 Meter.

Gegenüber den mehr als 20 Deutschen Meisterschaften, die in den 25 Jahren im Ahlener Stadion ausgetragen worden sind, ist dieser Wettkampf mit gerade einmal 90 gemeldeten Sportlern für die Organisatoren der LG Ahlen keine besondere Herausforderung, aber es gibt verschiedene Gründe, warum man gerade diese DLV-Meisterschaft ausrichten wollte.

Bei der Deutschen Gehermeisterschaft 1982 war die LG Ahlen nicht nur ein hervorragender Gastgeber, sondern konnte auch sportlich mithalten. In der Mannschaftswertung der Junioren siegte damals das Team des Ausrichters in der Besetzung Manfred Kreutz , Frank Degelmann und Rudi Heising. Dieser Meistertitel war der Beginn von erfolgreichen Jahren im Gehsport mit dem Gewinn vieler weiterer Medaillen bei verschiedenen Meisterschaften. Das Besondere an der damaligen Mannschaft ist, dass alle drei Ahlener auch heute – nach 25 Jahren – immer noch der Leichtathletik verbunden sind, allerdings auf sehr unterschiedliche Art. Frank Degelmann ist häufig bei Volksläufen im Kreisgebiet am Start, Rudi Heising ist einer der Macher des jährlichen Jedermann-Zehnkampfs und ein unverzichtbarer Mitarbeiter in der Ahlener Leichtathletik. Bei Seniorenmeisterschaften ist er jetzt als Mehrkämpfer dabei. Dem Gehsport treu geblieben ist Manfred Kreutz. Nach längerer Pause hat er vor drei Jahren noch einmal mit der Teilnahme an Wettkämpfen begonnen und ist bereits wieder einer der besten deutschen Geher – nur eben nicht mehr wie 1982 in der Juniorenklasse, sondern jetzt bei den Senioren.

Diesen Aspekt hatten die Verantwortlichen im Hinterkopf, als sie sich beim Deutschen Leichtathletik-Verband um die Ausrichtung der Geher-Seniorenmeisterschaft 2007 beworben haben. Es wäre eine tolle Sache, wenn Manfred Kreutz 25 Jahre nach dem DM-Sieg mit der Juniorenmannschaft wieder im Sportpark Nord einen Deutschen Meistertitel erringen könnte. In der Klasse M40 hat er es dabei vor allem mit Michael Schneider vom FSV Köthen/Sachsen-Anhalt zu tun, der eine geringfügig bessere Vorleistung aufweisen kann. Mit stimmgewaltiger Unterstützung der Ahlener Leichtathletik-Fans könnte das Vorhaben aber durchaus gelingen.

Insgesamt finden heute zwischen 13 und 18 Uhr sechs Meisterschaftsrennen über jeweils 5000 Meter für die Seniorenklassen M30/W30 bis M75/W70 statt, zu denen viele frühere Top-Geher wie Olympiateilnehmer Karl Degener aus Hannover oder Gerhard Weidner aus Salzgitter antreten. Anschließend sind weitere Geh-Wettbewerbe für jüngere Sportler, bei denen es um Punkte für den deutschen Geherpokal geht. Außerdem wird Walking rund um das Stadion angeboten.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/437341?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F35537%2F596999%2F597033%2F
Mehrere Tote in Enschede entdeckt
Polizei ermittelt nach Leichenfund: Mehrere Tote in Enschede entdeckt
Nachrichten-Ticker