Tecklenburger Land
KSG 2 übernimmt die Tabellenführung

Mittwoch, 31.10.2007, 18:10 Uhr

-st- Tecklenburger Land . Die Kegelsportgemeinschaft Tecklenburger Land schloss den vergangenen Spieltag fast durchweg positiv ab. Die Reserve bezwang im Spitzenspiel der Westfalen-Nord-Liga die Konkurrenz aus Münster überraschend klar mit 3:0.

Bei einer Gesamtholzzahl von 4911:4551 Holz und einer Zusatzwertung von 56:22 Punkten im Spitzenspiel gegen den ESV Münster war die KSG 2 klar dominierend. Christian Lambers spielte im ersten Block mit glänzenden 853 Holz auf, und auch die erzielten 784 Holz von Andre Penz konnten sich mehr als sehen lassen. Die Gäste konnten dem nichts entgegensetzen und gerieten gleich mit 137 Holz in Rückstand. Im Mitteblock trumpfte Oliver Müller-Nedebock auf, der den Durchgang mit persönlicher Bestleistung von sagenhaften 860 Holz abschloss. Auch Michael Schlüter durchbrach mit seinen erzielten 818 Holz die 800er-Marke und baute die Führung auf fast 300 Holz aus. Im Schlussblock boten dann auch Klaus Rieping und Hermann Hindrinks nochmals besten Kegelsport und brachten ihre Zählwerke am Ende bei 821 und 775 Holz zum stehen. Mit diesem Erfolg übernehmen die Tecklenburger die Tabellenführung in der Westfalen-Nord-Liga.

Den ersten Auswärtspunkt der Saison sicherte sich die KSG 3 mit einer Zusatzwertung von 15:21 Punkten beim Tabellenersten KSC Lengerich, während das Spiel um den Gesamtsieg mit einer Holzzahl von 3044:3120 verloren ging. Im ersten Block setzte Robert Runde mit 782 Holz ein erstes Ausrufezeichen im Spiel um den Zusatzpunkt, konnte jedoch zusammen mit Manfred Stallmeier (729) nicht verhindern, dass die Gastgeber mit 36 Holz in Führung gingen. Auch im Schlussblock behielten diese dann in der Gesamtholzzahl die Oberhand, Thomas Kortemeier erzielte mit 798 Holz nochmals eine Wertung, um den Zusatzpunkt für die Gäste zu sichern. Auch Frank Stallmeier erspielte sich mit 735 Holz ein gutes Ergebnis.

Mit dem ersten Saisonerfolg schloss die KSG 4 ihr Heimspiel gegen die ESV Münster 3, mit einer Holzzahl von 2919:2711 und 3:0 (26:10) Punkten, ab. Gleich im ersten Block spielten Britta Verlemann (729) und Jens Hagemann (719) ihrer Mannschaft einen beruhigenden Vorsprung von 142 Holz heraus. Auch wenn die Gäste dann nochmals ihre besten Spieler aufboten, so hatten diese Ingo Stallmeier (752) und Sebastian Uphaus (719) in diesem nichts entgegenzusetzen.

Ohne Punktgewinn und einer Gesamtholzzahl von 2609:2910 Holz musste die KSG 5 die Heimreise im Spiel gegen den KSC 67 antreten. Die Gastgeber hatten an diesem Tag ihre Bahnen fest im Griff, so dass Alfons Rethmann (663), Josef Hunfeld (663), Dieter Bosse (646) und Ludger Sundermann (637) keine Chance bekamen, im Spiel um den Gesamtsieg eine Rolle zu spielen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/538238?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F35537%2F596999%2F597006%2F
Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Fußball: 3. Liga: Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Nachrichten-Ticker