Archiv
Junioren-Fußball

Montag, 10.03.2008, 18:03 Uhr

A-Junioren, Landesliga

Fichte Bielefeld – SC Münster 083:2

Eine frühe 2:0-Führung reichte Tabellenführer Münster 08 am Ende nicht, um in Bielefeld zu punkten. Besonders die Art und Weise wie das Ergebnis zu stande kam, ärgerte Trainer Sven Heel: „Wir haben ganz schlimme individuelle Fehler gemacht. Gegen 20 Zentimeter kleinere Stürmer drei Kopfballgegentore zu kassieren, ist schon fast kurios.“ Trotz der Niederlage behält sein Team aufgrund der besseren Tordifferenz vorerst die Spitze, allerdings hat Verfolger Espelkamp noch zwei Spiele weniger auf dem Konto.

A-Junioren, Bezirksliga

Westfalia Kinderhaus – U. Minden4:0

„Das war ein souverän herausgespielter Sieg, der uns jetzt sogar wieder auf Platz zwei hoffen lässt“, freute sich Trainer Amadeus Heinemann nach dem klaren Erfolg gegen Minden. Matchwinner der einseitigen Begegnung war ohne Zweifel Christian Keil. Nach sechswöchiger Verletzungspause machte er drei Tore. Zunächst traf der Torjäger im ersten Durchgang zweimal vom Elfmeterpunkt und kröhnte nach dem zwischenzeitlichen 3:0 von Ali Khechen seine überragende Leistung mit dem Tor zum 4:0-Endstand.

Fabbenstedt – Borussia Münster2:0

Eine unnötige Niederlage kassierte das Team von Trainer Alexander Budde bei seinem Gastspiel in Fabbenstedt. „Wir haben das Spiel gemacht, und die die Tore. Umgekehrt wäre mir deutlich lieber gewesen", konstatierte Budde später ernüchtert. Ein krasser Fehlpass am eigenen Strafraum, der zum ersten Gegentor führte und ein Konter in den Schlussminuten sorgten dafür, dass Borussia trotz guter Leistung letztendlich mit leeren Händen zurückkehrte und jetzt sogar wieder um den Klassenerhalt bangen muss. Am Sonntag steht das äußerst wichtige Sechs-Punkte-Spiel gegen den Konkurrenten FC Bad Oeynhausen an, der jüngst gegen Ahlen gewann. Da müssen die Borussen die drei Zähler auf jeden Fall behalten, wollen sie nicht noch mehr zittern.

B-Junioren, LandesligaBSV Menden – Westfalia Kinderhaus4:1

Trainer Ede Gutjahr war gar nicht gut auf seine Jungs zu sprechen: „Das war eine ganz schlechte Leistung, daran gibt es überhaupt nichts zu rütteln. Im Gegensatz zum Spie gegen Ahlen habe wir war dies ein großer Schritt zurück. Wir hatten eine Fehlerquote von 80 Prozent, damit haben wir nicht einmal gegen eine D-Jugendelf eine Chance“. Gutjahr sah seine Mannschaft in der 7. Minute bereits in Rückstand geraten, und mit dem frühen 2:0 in der 15. Minute war die Partie für die Kinderhauser bereits verloren. Kinderhaus konnte nur noch durch seinen Torjäger Gerrit Göcking in der 70. Minute auf 1:3 abschwächen, nachdem Menden in der 60. Minute auf 3:0 davon gezogen war. „Ich habe den Jungs gesagt, dafür gibt es keine Ausrede, keine Entschuldigung, ich bin richtig sauer“, ergänzte der Trainer. Mit nur sechs Punkten bleiben die Kinderhauser auf dem vorletzten Platz, und müssen nach der Osterpause unbedingt das Heimspiel gegen die einen Platz vor ihn stehenden Espelkamper gewinnen.

B-Junioren, Bezirksliga1. FC Gievenbeck – RW Rehme1:3

Das kann einem schon spanisch vorkommen, oder einfach so: Trainer Niklas Bonnekessel wunderte sich nicht schlecht über die Tatsache, dass seine Mannschaft nach 1:0-Führung gegen den ambitionierten Tabellendritten aus Rehme in Überzahl das Spiel komplett aus der Hand gab. Beste Vorzeichen zunächst für den FCG nach der Führung aus der 10. Minute durch einen Treffer von Marian Wächter, der mit einem Schuss aus 20 Metern zum 1:0 traf. Dann musste ein Gästespieler in der 20. Minute nach Schiedsrichterbeleidigung mit der Roten Karte vom Platz. Gievenbeck konnte mit der Überzahl jedoch nichts anfangen, vielmehr schaltete Rehme einen Schritt hoch. In der 20. Minute fiel das 1:1, nach einer Ecke fabrizierte der FCG ein unglückliches Eigentor. Und fünf Minuten später erzielte Rehme mit einem Freistoß gar die 2:1-Führung. Nach der Pause legte Rehme in der 52. Minute mit dem 3:1 nach und hatte die Punkte sicher. ganz unzufrieden war Trainer Bonnekessel jedoch nicht: „Wir haben uns bemüht, das Spiel war offener, als es das Ergebnis besagt“.

Münster
08 – Kirchlengern1:1

Die Partie fand bereits am 17. Februar statt und wurde vom Staffelleiter erst jetzt in den Spielplan gestellt.

C-Junioren, BezirksligaSC Münster 08 – SVE Heessen 6:0

Etwa 30 Minuten lang tat sich der Spitzenreiter gegen den Gast aus Hamm schwer. Die Führung durch Henning Dirks (31.) brachte 08 den nötigen Rückenwind, nach dem 2:0 durch Tobias Richter (53.) war die Mannschaft nicht mehr zu halten. Binnen zehn Minuten machten Marvin Flock (60.), Dirks (61. und 70.) sowie Eren Kilincli (64.) das halbe Dutzend voll. „Die zweite Halbzeit war klasse“, befand Münsters Trainer Jens Dietrich zufrieden.

Stadtlohn – Westfalia Kinderhaus5:1

Mit einer zu erwartenden 1:5-Niederlage beim Tabellenzweiten kehrte Kinderhaus aus Stadtlohn zurück. Bereits nach 15 Minute führte Stadtlohn gegen die körperlich unterlegenen Kinderhauser mit 2:0. In der 25. Minute erzielte Gökhan Gündogdu per Linksschuss den 1:2-Anschlusstreffer. Der 2:1-Halbzeitstand war verdient, in der Halbzeit hatten die Gäste zumindest die Hoffnung, noch einen Punkt mitzunehmen, und somit für eine kleine Überraschung zu sorgen. Allerdings entschied die individuelle Klasse von Michael Elsing die Partie, jeder Angriff lief über den Stürmer, den wohl besten Stürmer in seiner Klasse. Die weiteren Gegentore fielen in der 40., 47., und 62. Minute. Die Punkte, die in Stadtlohn verloren wurden, tun Kinderhaus nicht weh. sanli/wodö/wis

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/419767?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F35537%2F596740%2F596995%2F
Nachrichten-Ticker