Karneval in Münster
Coerder Mücken lieben Braumeister Pott

Münster-Coerde. Mücken lieben ihn, so sagte Rainer Pott, neuer Ordensträger „Mückenstich“ des Coerder Carnevals Clubs (CCC), am Samstagabend. Kein Wunder also, dass auch die „Coermücken“ ihn lieben und ihn zum Ordensträger machten...

Dienstag, 25.11.2008, 13:11 Uhr

Münster-Coerde. Mücken lieben ihn, so sagte Rainer Pott, neuer Ordensträger „Mückenstich“ des Coerder Carnevals Clubs ( CCC ), am Samstagabend. Kein Wunder also, dass auch die „Coermücken“ ihn lieben und ihn zum Ordensträger machten.

„Wenn sich die Insekten auch so lautstark ankündigen würden wie beim Einmarsch der Coermück – ich wäre ein noch glücklicher Mensch“, scherzte der Diplombraumeister aus Oelde nach der Laudatio von Monsignore Martin Hülskamp . Der Ordensträger des vergangenen Jahres riet seinem Nachfolger, dem Unternehmer, den Familienbetrieb aufrechtzuerhalten und „bloß nicht zu fusionieren“. „Das ist in meiner Kirche ja eine echte Epedemie. Wenn dann der nächste modernisierende Schlaumeier bei uns vorbeikommt, den schicken wir direkt nach Oelde, da kann der noch was lernen“, scherzte Hülskamp. Er lobte die Cleverness des Bierbrauers: „Das können nur Westfalen – sich selbst nach dem Produkt zu benennen“, scherzte er.

Auch eine Ehren- und Senatorentaufe stand auf dem Programm des CCC im Speicher von Bröker . Franz-Josef Bröker wurde zum Ehrensenator der Karnevalsgesellschaft ernannt. Die Laudatio hielt Dieter Feldmann. Ursula Lange wurde zur Senatorin ernannt: „Sie ist schon viele Jahre Mitglied bei uns und hat sich durch viele Kostüme und die Mitarbeit am Wagen verdient gemacht“, sagte Pressesprecherin Heike Löbbert.

Für Stimmung unter den rund 140 Gästen sorgten Tanzmariechen Janice Arnold, das Duo Tanzexpress, die „Drei Tenöre“ unter der Leitung von Erwin Schwar, ein Showtanz der „Cometen“ und die „Coerdis“, die unter anderem den Song „Am Rosenmontag sehen wir uns wieder“ zum Besten gaben. Auch das Jungprinzenpaar Chiara und Hermann I. sowie die Jugendprinzengarde schauten vorbei. Bei einem so bunten Programm ließ es sich auch Stadtprinz Prinz Michael II. nicht nehmen, bei den Coerdern vorbeizuschauen. Die „Sunny Boys“ sorgten für eine gut gefüllte Tanzfläche. „Die machen das immer super“, meinte Löbbert.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/523062?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F35537%2F596740%2F596774%2F
Preußen-Kapitän Schauerte im Interview: „Abstiegskampf ist fast zu wenig“
Julian Schauerte erwartet als Kapitän der Preußen eine Herkulesaufgabe in der Rückrunde.
Nachrichten-Ticker