Archiv
Schlüsselspiel für Nottulns U15

-hag- Nottuln. Während das Meisterschaftsspiel der U17-Junioren von GW Nottuln aufgrund der Abstellung von Auswahlspieler Aaron Schölling in das nächste Jahr verlegt wurde, befinden sich die anderen überkreislich spielenden Juniorenfußballteams am...

Donnerstag, 11.12.2008, 23:12 Uhr

-hag- Nottuln. Während das Meisterschaftsspiel der U17-Junioren von GW Nottuln aufgrund der Abstellung von Auswahlspieler Aaron Schölling in das nächste Jahr verlegt wurde, befinden sich die anderen überkreislich spielenden Juniorenfußballteams am Wochenende nochmals im Punktspieleinsatz.

GWN U19 –

FSC Rheda U19

„Vier Punkte aus den letzten beiden Begegnungen waren und sind unser Ziel“, sieht Nottulns U19-Coach Matthias Hedemann seine Elf derzeit noch im Soll. Voraussetzung ist, dass seinem Team am Sonntag ab 11 Uhr im Heimspiel gegen den Mitaufsteiger aus Rheda ein Dreier gelingt. Die bisher auswärts schwachen Gäste erlebten am vergangenen Sonntag eine böse Überraschung, als sie in Verl eine 1:11-Klatsche einstecken mussten. „Ich will diese Niederlage nicht überbewerten“, weist Hedemann auf die ebenfalls deutliche Niederlage seines Teams in Verl hin. Doch die Nottulner tankten in der Vorwoche eine gute Portion Selbstvertrauen, als ihnen eine Punkteteilung gegen den Tabellenvierten Fichte Bielefeld gelang. Da am Wochenende neben dem Langzeitverletzten Niklas Wesseln auch Michael Lücke und Bernd Oenning auszufallen drohen, macht Hedemann aus der Not eine Tugend und nominierte einige U17-Junioren.

GWN U15 –

TSG Dülmen U15

Schlüsselspiel für Nottulns U15-Junioren: Am morgigen Samstag stehen sich im Baumberge-Stadion ab 14.15 Uhr die beiden direkten Tabellennachbarn gegenüber. Beide Teams befinden sich zwischenzeitlich auf einem Abstiegsplatz. Die Grün-Weißen haben allerdings zwei Punkte mehr auf ihrem Konto. „Die TSG ist derzeit eine Wundertüte“, kann Nottulns Trainer Andreas Bopp das Leistungsvermögen der Dülmener derzeit überhaupt nicht einschätzen. Nach zuletzt respektablen Ergebnissen bezogen sie am letzten Spieltag eine 0:6-Klatsche gegen den Abstiegsmitkonkurrenten aus Coesfeld. So werden die Gäste besonderen Ehrgeiz entwickeln. Die Nottulner waren bisher die einzigen, die in dieser Saison gegen Dülmen verloren. „Nach zwei Nullnummern müssen wir endlich einmal wieder Tore schießen“, hofft Bopp auf den Einsatz seiner angeschlagenen Sturmspitze Florian Feitscher.

Hammer SpVg U13 –

GWN U13

„Das wird ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem die Tagesform entscheiden wird“, erwartet Nottulns U13-Coach Dirk Ehm einen knappen Ausgang der Partie am Samstag in Hamm. Anpfiff ist um 14.15 Uhr. Zwar kamen die Nottulner im Hinspiel zu einem knappen, aber verdienten Erfolg, doch dem misst Ehm keine große Bedeutung mehr bei. Hamm konnte sich im weiteren Saisonverlauf erheblich steigern und ist seit vier Spieltagen ungeschlagen. Doch auch die Grün-Weißen fanden nach einer unglücklichen Serie gegen die Spitzenteams mit zwei Siegen in Folge in die Erfolgsspur zurück. „Das Spiel wird sicherlich kein Selbstläufer, aber verstecken brauchen wir uns auch nicht“, sieht Ehm der Aufgabe gelassen entgegen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/522211?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F35537%2F596740%2F596741%2F
Nachrichten-Ticker